foodaktuell.ch
Internetmagazin für die Lebensmittelbranche Freitag, 24. Oktober 2014
Inhalt
Home
Nachrichten
Fleisch & ...
Backwaren & ...
Gastronomie
Über uns, Werbung
Archiv, Suche
Impressum
20.10.2014
Neu bei Pitec: E-Shop

Modern shopping: So einfach kauft man heute ein (PR)
anzeigen...

Partner/Sponsoren

Cash+Carry Angehrn: Frische für Profis an neun Standorten in der Deutschschweiz.
Direkt zur CCA-Website:
www.cca-angehrn.ch


Empfohlene Links:

Fachschule für Bäckerei,
Konditorei, Confiserie:
www.richemont.cc


Fachschule für Metzgerei:
www.abzspiez.ch


Internationale Privat-Fachschule für Koch-Profis: European Culinary Center DCT in Vitznau LU
Deutsch: http://german.dct.ch
English: www.culinary.ch


Internet- und Socialmedia-Auftritte:
www.chrisign.ch







Schweizerischer Bäckerei- und Konditorei-Personal-Verband


Tipps der Redaktion

Abonnieren Sie den kostenlosen Weekend-Newsletter. Wählen Sie aus neun Themen.
Details lesen

Trüffelprodukte boomen
Lesen in www.delikatessenschweiz.ch
Beiträge im Archiv

28.6.2013 - Rubrik: Fleisch & Delikatessen
Druckansicht
Frauen-Power am «Bell BBQ Single Masters»

Eine Frau ist Champion des ersten „Bell BBQ Single Masters 2013“. Sie zeigte den zahlenmässig dominierenden Männern, wie man das Fleisch auf den Rost legt. Immerhin siegte bei den Amateurteams ein Männerteam und rettete die Ehre des starken Geschlechts.




Die sensationelle Gewinnerin – Jill Saner aus Villigen AG. Sie gewann einen Smoker von Farmer Grill sowie 500 Franken Preisgeld.


Fantastisches Grillwetter herrschte am Finaltag des ersten „Bell BBQ Single Masters“, das im Rahmen des Eidgenössischen Turnfests am 22. Juni 2013 mitten auf dem Festgelände in Biel über die Bühne ging. Die Schweizer Amateur-Meisterschaft für Einzelgrilleure (präsentiert von Bell, Feldschlösschen und Thomy), hat einen würdigen Finaltag erlebt: Mitten auf dem Festgelände des Eidgenössischen Turnfests in Biel brutzelten die Teilnehmer um Bestnoten – in der Hoffnung auf den attraktiven Siegpreis; einen Smoker von Farmer Grill im Wert von 1800 Franken.

Der Weg nach Biel war kein einfacher: Die ambitioniertesten Schweizer Grilleure mussten sich an einer von sieben Vorausscheidungsevents für den Finaltag in Biel qualifizieren, juriert von den Profis der Swiss Barbecue Association (SBA). Diese Events, organisiert durch die SBA und das Magazin GRILL&CHILL, fanden bei fünf grossen Coop-Zentren in Münchenstein, Bern Wankdorf, Volketswil, Würenlingen und Seewen SZ sowie in Lausanne und am ETF selbst statt, und nur die Besten sicherten sich das Ticket für den Finaltag.

Die Halbfinals bestritten 50 Teilnehmer in fünf Durchgängen, von denen jeweils die beiden Bestbenoteten in den Final vorstiessen. Manch einer rieb sich dabei die Augen; waren doch gleich drei Frauen unter den besten Zehn!


Halbfinalistin vom TV Güttingen. Ging es bei den Vorausscheidungen noch lecker, locker zu und her, waren in den Halbfinals alle TeilnehmerInnen hochmotiviert und voll konzentriert.


Es galt, der Jury ein Lammrack mit Gemüsebeilage zu präsentieren. Die Hitze war gross, die Stimmung auf dem Festgelände prächtig und erreichte ihren Höhepunkt mit der Siegerehrung. Am Verdikt der Juroren um den „Jury-Marshall“ Werner Kurmann gab es keinen Zweifel: «Es gewann mit grossem Vorsprung … die Aargauerin Jill Saner».

„Ich bin total überrascht und hätte nie gedacht, dass ich an dieser Super-Veranstaltung eine Siegerchance hätte“, sagte sie nach ihrem Triumph. Doch der Sieg war verdient. Und Philipp Glauser, der Präsident der Swiss Barbecue Association, stellte zufrieden fest, „dass das Bell BBQ Single Masters gezeigt hat, wie gut und wie gerne Schweizerinnen und Schweizer grillieren. Es war eine grossartige Veranstaltungsreihe.“ (Text und erste drei Bilder: SBA / Josef Schönenberger)


«Männer zurück an den Grill», fordert der Werbespot von Bell. Mehr Frauen an den Grill, wünscht sich die SBA. Bald gibt es in der Tat ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Bild aus dem Finaldurchgang.



Rangliste mit Endnote

1. Saner Jill 130.15
2. Richterich Connor 116.95
3. Rohner Peter 115.70
4. Lipp Emina 115.40
5. Aegerter Otto 113.60
6. Widmann Iwan 112.40
7. Beugger Andy 110.70
8. Blaser Cora 110.45
9. Forunier Stéphan 99.50
10. Duvaud Patrick 89.60 1

Gewichtung der Wertungskriterien:

A - Aussehen des Gesamtgerichtes 0.60
B - Aussehen des Hauptbestandteiles 0.90
C - Biss des Hauptbestandteiles 1.35
D - Geschmack des Hauptbestandteiles 1.40
E - Geschmack der Beilagen 0.75


In der Kategorie der Amateur-Teams (Wettkampf 16.6.2013) produzierte der Ostschweizer Metzger Hans Frei mit Crème frâiche gefüllte Schweinsinvoltini und sogar den Brotteig für das Grillzöpfchen.


Rangliste Amateur-Teams
Rang Teamname Ergebnis Gesamtwertung

1. Füür und Flamme 453.20
2. Smoker Team Oberschan 452.50
3. burn to be wild 447.95
4. Kärntemperatur Aktiviste 436.35
5. Flamtastic-Team 2 428.50
6. B-Ape-cue 424.85
7. Born To Braai 416.60
8. Smoken Kochen 411.50
9. Melliger Grillfründe 407.80
10. Swiss Barbecue Fighters 399.75
11. TVP Börners 369.35
12. Hofbar - Pit Boys 351.50


Weiterlesen: Grill-Ueli ist Doppel-Barbecuemeister 2013
__________________________________________

- PR -
Neu von HUG:
Grossmutters Streusel-Stangen


Lesen:
Sorten Erdbeere-Rhabarber, Aprikosen und Zwetschgen im TK-Sortiment (PR)


* * * * *




Copyright Codex flores, Huobstr. 15, CH-8808 Pfäffikon (SZ)