Datum: Branche: Technologie:

100% Recycling-PET für Migros-Flaschen

Migros führt Getränkeflaschen aus 100% Recycling-PET ein. Damit kommt der Grossverteiler einem EU-Ziel zuvor und spart ausserdem jährlich 2500 Tonnen Neumaterial ein.

von hps

Schon heute bestehen die Sirupflaschen aus 100 % Recycling-PET. (Bild: zVg)

Erstmals werde in der Schweiz der Materialkreislauf bei PET-Flaschen geschlossen, schreibt Migros in einer Mitteilung. Die Sirup-Flaschen würden bereits aus 100% Recycling-PET und die Mineralwasser-Flaschen aus bis zu 60% Recycling-PET bestehen. Die Flaschen der Marke Aproz würden seit mehreren Jahren aus durchschnittlich 35% Recycling-PET bestehen. Im Zeitraum bis 2025 strebe Migros nun die vollständige Kreislaufschliessung an, indem beim Mineralwasser und bei den Süssgetränken bis zu 100% Recycling-PET eingesetzt werden soll, wie der Grossverteiler schreibt.

Die EU will, dass bis im Jahr 2025 alle PET-Flaschen im Minimum aus 25% Recycling-PET bestehen. Die Migros hat dieses Ziel schon heute erreicht, schreibt Migros weiter und zitiert in der Mitteilung  Michel Charbonnet, CEO von Aproz:

«Mit dieser Umstellung erreichen wir einen Meilenstein»

Mit dem Einsatz von Recycling-PET in ihren Getränkeflaschen spart die Migros jährlich über 2500 Tonnen Neumaterial ein. Eine Flasche aus 100% Recycling-PET senkt die Umweltbelastung deutlich, spart Ressourcen und bleibt weiterhin rezyklierbar. Ermöglicht wird dies in erster Linie durch die zahlreichen und konsequenten Rückgaben der Kunden. In den letzten Jahren konnte Migros durch Anpassungen der Flaschenform bei den Eigenmarken jährlich rund 350 Tonnen Neumaterial eingesparen. Auch die Deckel wurden verkleinert, so dass weniger Material eingesetzt werden muss. Seit 2011 habe Migros dank solchen und anderen Verpackungsoptimierungen fast 10 000 Tonnen Verpackungsmaterial eingespart.