Datum: Branche:

Delikatessen an der Gourmesse 2004

An der zehnten Publikums-Geniessermesse «Gourmesse» in Zürich waren wieder viele Delikatessen zu degustieren und zu kaufen.

von Foodaktuell Importer

Die fachkundigen Hersteller und Händler an der zehnten Publikums-Geniessermesse «Gourmesse» in Zürich überzeugten mit kreativen und erstklassigen Produkten, die einem Gourmetshop-Sortiment gut anstehen. Einige Beispiele:


Rohmilch-Weichkäse ist eine Rarität, schwer herzustellen und besitzt viel mehr Charakter als der übliche pasteurisierte. Zwei Beispiele: Senne-Flade von Bieri in Girenbad ZH. Försterkäse und Wildmannli von Diriwächter&Schmid in Krummenau SG.

Jap-Food in Zürich stellt Sushi nachts her und liefert sie ohne Tiefkühlung am selben Tag in die ganze Schweiz. Beim Gefrieren seien Qualitätsverluste unvermeidbar. Die Firma bietet ferner Sushi-Kochkurse an. Aber Achtung: In Japan lernen Sushi-Köche jahrelang bis zur Perfektion.

<>

Das sizilianische Extra vergine-Olivenöl von «L’Olio d’Oliva Di Bennardo» erhielt kürzlich die «Goldene Olive» in der Kategorie «Intensive Olivenöle» des dritten internationalen «Olive Oil Award» der Hochschule Wädenswil. Nebst Olivenöl verkauft Giovanni Di Bennardo auch handgemachte Nudeln und sizilianischen Orangenblüten-Honig.

Der milde Rauchlachs von Blattmann Trading in Lenzburg stammt aus der schottischen Lachsräucherei «Loch Fyne». Die Qualität ist mild gesalzen (1.2 Prozent) und sehr mild geräuchert. Die Zuchtlachse vom nordschottischen «Loch Duart» sind mit dem Öko-Label «Freedom Food» ausgezeichnet und bieten im Gegensatz zum schwankenden Wildlachs eine konstante Qualität.
Die kreativen Trockenteigwaren von Pastafarm sind nur bei dreissig Grad getrocknet, daher behalten sie mehr Geschmack als heissluft-getrocknete. Die Nudeln sind nicht gepresst (wie in der Industrie üblich) sondern schonend gewalzt. Die Farbstoffe sind natürlich, und die Eier stammt aus Biobetrieben.