Datum: Branche:

Bäckerei-Europacup

Die Schweizer Mannschaft hat sich am 10. Europacup der gewerblichen Bäckerei vom 6. bis 9. März 2005 in Nantes (F) hervorragend geschlagen und vor Frankreich und Irland gewonnen.

von Foodaktuell Importer

Nach 1999 und 2004 hat das schweizerische Bäckergewerbe zum dritten Mal den europäischen Titel errungen. Es verdankt den Sieg Marianne Kuhnen (Stettlen BE, bei Beck Glatz Confiseur in Bern), Urs Zuberbühler (Hundwil AR, bei «Drei Könige» in Appenzell) und Olivier Baechler (Ueberstorf FR, bei Richemont in Luzern).

Die drei jungen Schweizer Berufsleute dominierten in allen Wettbewerbsbereichen dank der Qualität ihrer Arbeiten. Wie die acht anderen Wettkampfteams hatten sie acht Stunden Zeit für sechs verschiedene Brote, sechs Sorten Feingebäck sowie ein Schaustück zum Thema «Monument Ihres Landes».
Letzteres war eine Kreation von Olivier Baechler (Bild nachstehend), der aus dem «Jungfraujoch – Top of Europe» ein essbares Swiss-Miniature backte.

Die Leistung der Mannschaft zeugt vom hohen Niveau der schweizerischen gewerblichen Bäckereibranche und dem Engagement für Spitzenqualität und Innovationen. Sie demonstriert den Stolz der Berufsleute, den Konsumenten tagesfrische handwerklich hergestellte Backwaren anzubieten.

Die Schweizer Mannschaft wurde von Bernhard Abersold betreut, Bäcker-Konditormeister in Murten (FR) und Ausbildungs-Verantwortlicher in der Westschweiz, sowie von Olivier Hofmann, Bäcker-Konditormeister in Reconvilier (BE) und Europameister 1999. Letzterer war ebenfalls offizieller Vertreter der Schweiz in der internationalen Jury.

Links: Marianne Kuhnen (Stettlen BE, bei Beck Glatz Confiseur in Bern). Rechts: Urs Zuberbühler (Hundwil AR, bei «Drei Könige» in Appenzell)

Teilnehmernationen am Europacup 2005:
Dänemark, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Polen, Schweiz und Spanien.

Sieger-Chronik des Europacups:
2005 Schweiz
2004 Schweiz

2003 Frankreich

2002 Italien

2001 Dänemark

2000 Luxemburg

1999 Schweiz

1997 Frankreich

1995 Italien

1993 Frankreich

Quelle Text und Bilder: SBKV