Datum:

Zürcher Gastro- und Lebensmittel-Messe

Fotoreportage von Messe-Highlights in zwei Teilen. Erster Teil: Food & Beverage-Neuheiten.

von Foodaktuell Importer

Die 7. Zürcher Gastro- & Lebensmittel-Messe hat an ihrem ersten Tag nicht viele Besucher angelockt. Viel zu schön war der sonnnige Sonntag, um in den Event-Hallen des ABB-Areals von Zürich Oerlikon Delikatessen zu degustieren oder Combisteamer und Gartenmöbel zu testen.

Die Aussteller hatten daher Zeit und Musse, «foodaktuell» ihre Produkte zu präsentieren. Fotoreportage in zwei Teilen. Erster Teil: Food & Beverage- Neuheiten. Die Messe dauert noch bis Mittwoch, 6. April.

* * * * *

La Culina, Bad Ragaz: Neu sind die Kartoffel-Pralinen: frischer Kartoffelteig mit Füllung (Rauchlachs, Chili con carne, Spinat-Ricotta). Lose gefroren. Zum fritieren, pochieren oder direkt regenerieren ohne Autauen. Als Beilage, Vorspeise, oder wenn fritiert auch als Fingerfood. 45% Füllungsanteil. Ferner: die Bündnerspezialität Capuns als Mini- und Vegi-Variante. Exklusiv: Kartoffel-Ravioli mit Salbeibutter und Parmesan.

* * * * *

Via verde, Pfaffnau: Toscana-Garten: marinierter Antipasti-Mix, bio und vegan, kalt verarbeitet. Mit Peperoni, Artischoken, Tomaten, Oliven. Aus Italien.

* * * * *

Cavaliere Michele Calleri, Zürich: Parascando-Pasta: Handwerklich hergestellte gefüllte Frischteigwaren aus Italien. Spezialität: Caramella mit Fleisch- und Gemüsefüllung. Aus Hart- und Weichweizen. Kochzeit: acht Minuten. Ferner: fettreduzierte Königs-Salami. Siehe
Schlaraffia-Messe 2005

* * * * *

CO Management, Rudolfstetten: Neu ist das Smoothies Eisdrink-Konzept: Hamilton Beach-Spezialmixer (püriert kompakte Eiswürfel) und Jetfruit-Fruchtmix mit rund 37% Fruchtmark, Zucker und Verdickungsmittel, ohne Konservierungsstoffe ungekühlt haltbar. Ergibt ein sämiges erfrischendes Fruchtgetränk, das man noch knapp durch ein weithalsiges Röhrchen saugen kann. Schmeckt natürlicher als die üblichen Granita-Drinks.

* * * * *

Schützengarten, St. Gallen: Neu ist der Schwarze Bär: Dunkles Malzbier offen oder in 50cl-Flasche. Süffiges, mild-malziges Genussbier mit 5.2 % Alkohol. Ideale Trinktemperatur 8 bis 9 Grad. Dunkle Biere sind im Trend, vor allem bei der Jugend.
Siehe auch: Spezialitäten vom Weihnachts- bis Schwarzbier

* * * * *

Stedy, Märwil: Marinaden mit saurem Most, 22 bis 25 % Rapsöl, Gewürze, ohne Zusatzstoffe (Emulsions-Marinaden). 12 % Salz. Teilweise mit Honig oder Cognac. Zwölf Sorten. Neu ab Ende April: Chili-Tequila-Marinade. Bei dünnen Fleischstücken kann man sie à la Minute auftragen.

Lustenberger Zürcher Oberländer Spezialitäten-Metzgerei, Pfäffikon:
Eigene Wursträucherei mit traditionellen Rezepten. Grillfleisch (Bild: Rindsspiessli) und Grill-Kurse. Spezial-Bratwürste: mit Bärlauch, Pesto oder getrockneten Tomaten (Cordon rouge). Produkte «aus der Region für die Region». Lustenberger plant die Teilnahme am zertifizierten Regionalmarken-Programm «Culinarium Ostschweiz».

Weiterlesen: Geräte-Neuheiten an der ZGM

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
SPONSORED LINK


Trägerverein Culinarium:
Wir fördern den Absatz regionaler Produkte und
kulinarischer Spezialitäten in der Ostschweiz und leisten damit einen
Beitrag zur Sicherung der regionalen Wertschöpfung.
Die Marke Culinarium steht für die kontrollierte Qualität regionaler Produkte und Spezialitäten (Gütesiegel) sowie für die Herkunft aus der Nähe (Regionsbezeichnung).
Direkt zu www.culinariumnet.ch

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *