Datum: Branche:

Heimat-Food-Messe «Goûts & Terroirs»

Dieses Jahr finden keine Jury-Degustationen an der «Goûts & Terroirs»-Messe im Freiburgischen Bulle statt. Erst nächstes Jahr werden wieder Swiss Bakery Trophy-Medaillen verliehen: Die Juroren und Organisatoren haben sich noch nicht ganz erholt von den über Tausend Produkten aus 275 Bäckereien, Konditoreien und Confiserien des letzten Jahres. Dafür kommen immer mehr Deutschschweizer Betriebe als Aussteller nach Bulle, sogar vom fernen Münstertal. Fotoreportage einiger Trouvailles der Gastro- und Heimat-Messe (sie dauert noch bis morgen Sonntag). Erster Teil: Backwaren.

von Foodaktuell Importer

Bäckerei Aebersold, Murten : Saftiger Nidelkuchen nach Grossvaterrezept. Goldmedaille der Swiss Bakery Trophy 2004. Erster Aufstrich vor dem Backen mit angesäuertem Vollrahm. Weitere vier Aufstriche während und nach dem Backen mit gezuckertem Doppelrahm. Aufwändige Herstellung aber herrlicher Geschmack.

* * * * *

Pultorte, Genf : Engadiner Nusstorte nach Grossvater-Originalrezept von Fausto Pult, der das Rezept 1926 von Frankreich ins Engadin brachte. Heute vom Enkel Fadri Pult in Genf hergestellt, der Baumnüsse aus Grenoble verwendet («sind die besten»).

* * * * *

Meierbeck, Santa Maria GB : Neu ist die Clostrina-Haselnusstorte mit Himbeerkonfitüre. Meinrad Meier (Bild) hat die Swiss Bakery Trophy-Goldmedaille für seine Schaibrettas gewonnen (Haferflocken-Guetsli mit Honig und Butter). Ferner : Münstertaler-Torte mit Kokos und Haselnüssen. Im nahen Nationalpark wuchsen Kokospalmen zwar nur in der letzten Zwischen-Eiszeit. Aber auch die Engadiner Nusstorte wurde zur regionalen Spezialität, obwohl im hoch gelegenen Engadin keine Nussbäume wachsen.

* * * * *

Bäckerei am Schaubmarkt, Stein am Rhein SH : Der Renner ist das Aprikosenbrot mit hohem Fruchtanteil ohne Zuckerzusatz. Ferner : Pflaumen-, Dattel- und Bauernbirnbrot, alle mit Urdinkelmehl. Und als Rarität Emmer Vollwertbrot aus der Urgetreidesorte Emmer (sieht urtümlicher aus als er schmeckt, spricht aber Zurück-zur-Natur-Fans an).

* * * * *

Bäckerei Aebersold, Murten : Wellnessbrot aus 50 Prozent ganzen gekochten Weizen- und Roggenkörnern (Brühstück) und Halbweissmehl für die Teigbindung sowie Sauerteig. Sehr schmackhaft, feucht und mit besonders langer Frischhaltung. Bronzemedaille der Swiss Bakery Trophy 2004. Die Idee stammt aus Dänemark (eine Marktschau beim Reisen lohnt sich), aber das Rezept ist eine Eigenentwicklung.

Informationen : www.gouts-et-terroirs.ch

Weiterlesen:

Goûts & Terroirs-Messe