Datum:

Früchtemarkt wächst

Früchte liegen im Trend gemäss Mitteilung des Bundesamtes für Landwirtschaft BLW. Mengenmässig ist der Totalmarkt in den letzten vier Jahren um 3.7% gewachsen.

von Foodaktuell Importer

Früchte liegen bei den Haushalteinkäufen im Trend gemäss heutiger Mitteilung des BLW.
Das Amt stützt sich dabei auf Zahlen des Marktfoschungsinstituts IHA-GfK.
Mengenmässig sei der Totalmarkt (ohne
Tessin) in den letzten vier Jahren um
3.7% gewachsen. Insbesondere ist bei den Beeren eine
durchschnittliche Mengenzunahme um
ca. 780 Tonnen pro Jahr auszumachen.

Die Preise erfuhren
indes im letzten Jahr erstmals eine
Trendwende: Vom 2001 zum 2003 stiegen sie, aber im 2004 lagen sie leicht unterhalb des Niveaus vom 2003.

Der mengenmässige Marktanteil der
Beeren am Totalwert des Obstes beträgt
mengengewichtet 4.2% und schwankt
zwischen 3.9 und 4.5%. Die Erdbeeren
machen mit 85.4% den Löwenanteil der
Einkäufe aus, wobei dieser in den letzten
zwei Jahren konstant blieb.
Der Anteil von Biobeeren an der gesamten Beerenmenge ging von 2.1%
zurück auf 1.3%, erholte sich im Jahr
2004 aber wieder und liegt nun bei zwei Prozent

Der Anteil der Beeren-Käufe
beträgt in der Westschweiz im
Durschschnitt rund 34% der Einkäufe
der deutschschweizer Haushalte.

Das heisse und trockene Jahr 2003 hat
bei der Preisentwicklung deutliche Spuren
hinterlassen. Der durchschnittliche
Preis liegt in der Westschweiz um ca 3%
höher als in der Deutschschweiz.(Marktbericht Bundesamt für Landwirtschaft)