Datum: Branche:

Schweiz siegt an BBQ-WM

Am Plattensee bei Budapest haben am letzten Sonntag vierzig Teams aus zwölf Ländern um die Weltmeisterkrone im Barbecuen gekämpft. Trotz starker Konkurrenz gelang es dem Schweizer «World Barbecue Team» den 2004 eroberten WM-Titel zu verteidigen. Auch die Ränge drei, fünf und sechs gingen an Schweizer Teams.

von Foodaktuell Importer

Die Schweizer Teams waren auch diesmal an der Barbecue-Weltmeisterschaft hervorragend platziert: Das «World Barbecue Team» unter Leitung von Hansruedi Wälchli verteidigte den WM-Titel erfolgreich, und nach den österreichischen Silbermedaillen-Gewinnern «Waldviertler Hornochsengrillern» schaffte «Grill-Ueli» Bronze (Ueli Bernold). Es folgten die letztjährigen Vizeweltmeister «Goldenes Kreuz» auf dem fünftgen Platz, die früheren Weltmeister «Rainbow-Smokers» als sechste und «Mister Barbecue» auf Rang 17.

Schon die ganze Woche herrschte Hochbetrieb im Club Aliga am ungarischen Balaton-See, wo die World Barbecue Association mit ihrem Präsidenten Rolf Zubler bereits am Donnerstag ihr zehnjähriges Bestehen feierte. Danach führte sie die siebte Barbecue Weltmeisterschaft durch.

Rund vierzig motivierte Teams in sehr unterschiedlicher Zusammensetzung hatten sich eingefunden, um an zwei Tagen kulinarische Höchstleistungen zu demonstrieren und am Sonntag mit einem Fünfgang-Menü um Gunst und Punkte von rund 140 Juroren zu kämpfen. In den Disziplinen Spare-Ribs, Fischgericht, Schweinefleisch, Rindfleisch und Dessert – alles immer mit Beilage – wurden teils echte Spitzenleistungen aus den verschiedensten Grill- und Smoker-Systemen gezaubert.



An die Kohlen, fertig, los!

Nach langen Stunden des Rüstens, Feuerns, Kochens, Garnierens und Auftischens für die Teams einerseits und fünf Stunden Kosten, Testen, Werten und Geniessen bei den Juroren war nochmals viel Spannung und Geduld angesagt bis zur Rangverkündigung und Siegerehrung. Neben verschiedensten Ehrungen wurden sowohl die Sieger in den einzelnen Gängen wie auch der integrierten ungarischen Landesmeisterschaft ausgezeichnet, bevor dann endlich die mit Spannung erwarteten Sieger in der Gesamtwertung bekannt gegeben werden konnten.

Und tatsächlich haben sie es wieder geschafft: Das bekannte «World Barbecue Team» aus der Schweiz verteidigte mit Bravour ihre vor Jahresfrist im deutschen Pirmasens eroberte WM-Krone und schaffte es als erste Mannschaft, zweimal hintereinander den Titel nach Hause zu tragen.


Die ersten zehn Teams der Gesamtwertungs-Rangliste mit erzielter Punktzahl:

1. Schweiz: World BBQ Team Swiss – 1187 Punkte
2. Oesterreich: Waldviertler Hornochsengriller – 1179 Punkte
3. Schweiz: Grill Ueli – 1160 Punkte
4. Polen: Polish BBQ Kings – 1133 Punkte
5. Schweiz: www.goldeneskreuz.ch – 1126 Punkte
6. Schweiz: Rainbow Smoker – 1119 Punkte
7. Oesterreich: Old Chicken Grillers – 1111 Punkte
8. Ungarn: Grill Peace *Cora* – 1108 Punkte
9. Oesterreich: Salzburger Barbecue Bulls – 1092 Punkte
10. Oesterreich: Spicy Flames – 1088 Punkte

Quelle Text und Bild: Hansruedi Wälchli