Datum:

Grünes Licht für Mittelland Molkerei AG

Die Wettbewerbskommission sagt ja zum Projekt der Mittelland Molkerei AG, die zu 60% von Emmi und zu 40% vom Aargauer Milchverband getragen wird.

von Foodaktuell Importer

Die Wettbewerbskommission (Weko) hat dem Projekt der Mittelland Molkerei AG, die zu
60% von Emmi und zu 40% vom Aargauer Milchverband getragen wird, zugestimmt.
Damit sind die Voraussetzungen für die operative Tätigkeit der neuen Gesellschaft und
somit der Stärkung des Produktionsstandorts Schweiz geschaffen.

Das im Juli des vergangenen Jahres angekündigte Projekt Mittelland Molkerei AG kann realisiert
werden. Mit dem Entscheid der Weko können die operative Tätigkeit der Gesellschaft am
1. April 2006 aufgenommen und die entsprechenden Projekte der Zusammenführung umgesetzt
werden. Die neue Gesellschaft, in welche Emmi den Betrieb in Luzern und der Aargauer
Milchverband die Aargauer Zentralmolkerei (AZM) einbringen, wird sich mittelfristig auf den
Produktionsstandort in Suhr konzentrieren.

Mit der Zusammenführung schafft die Mittelland Molkerei AG gute Voraussetzungen für eine
Effizienzsteigerung in der Produktion und damit für die notwendige Grösse, um im europäischen
Öffnungsprozess bestehen zu können. Emmi ist überzeugt, dass mit diesem Entscheid ein
wichtiger Schritt zur Stärkung der Position im internationalen Umfeld und damit einer strukturellen
Verbesserung gemacht wird.

Das Unternehmen, das operativ von Emmi geführt wird, fokussiert sich auf die Bereiche Butter,
Rahm, Milch und Säfte sowie auf Dienstleistungen wie Logistik und Aufträge von Dritten. Der
Produktionsstandort in Suhr wird schrittweise ausgebaut und die Produktion des Betriebs in
Luzern (Emmi Butterzentrale AG) im Zeitraum der nächsten zwei bis drei Jahre nach Suhr
verlagert.

Über Emmi

Das Nahrungsmittelunternehmen Emmi ist weltweit der führende Anbieter für Schweizer Käse und Schweizer Marktleader im Bereich
innovativer Frischprodukte. Emmi ist die innovativste Premiummolkerei Europas und fokussiert sich neben dem Heimmarkt
Schweiz auf die Schlüsselmärkte Europas und auf Nordamerika. Der Umsatz betrug 2005 CHF 2,029 Mrd. (1,31 Mrd. Euro). Emmi
beschäftigt in der Schweiz, in Europa und in Nordamerika 3’048 Mitarbeitende. Seit Dezember 2004 ist Emmi an der Schweizer
Börse SWX kotiert. (Medienmitteilung Emmi)