Datum:

Empfang im Bundeshaus für weltbeste Käser

Heute kamen die erfolgreichen Schweizer Käser von der Preisübergabe am World Cheese Championship in den USA zurück und wurden von Bundesrat Joseph Deiss empfangen.

von Foodaktuell Importer


Unsere Käse-Weltmeister v.l.n.r.: Franz Jungo, St-Ursen; Christian Wüthrich, Rüderswil: Hansruedi Mumenthaler, Weier i. E., Gérard Sinnesberger, Gams.

Am 1. Mai 2006 trafen die World Cheese Championship-Medaillengewinner direkt aus den USA kommend in Zürich ein und wurden von Bundesrat Joseph Deiss im Bundeshaus empfangen.

Drei Tage zuvor konnten die erfolgreichen Schweizer Käser an der Siegerfeier in Madison im Staate Wisconsin ihre Awards entgegen nehmen. Allen voran Christian Wüthrich, der mit seinem Emmentaler Switzerland den Titel World Champion erstmals in die Schweiz holt. Mit 1792 Käsen aus 18 Ländern schlug der Wettbewerb alle Rekorde.

Rund 19000 Kg Käse aus aller Welt wurden in die Vereinigten Staaten geschickt. Die Siegerkäse jeder Kategorie gingen anlässlich der Siegerfeier an einer Auktion zu weltmeisterlichen Preisen weg. Bis zu 640$ pro Kg legten einzelne Bieter auf den Tisch. Der Erlös dient dem Fonds der Wisconsin Cheesemaker Association zur Forderung der Ausbildung in Cheesemaking.

Am meisten bezahlte John W. Epprecht von der Great Lakes Cheese Compagny fur den Emmentaler Switzerland unseres Weltmeisters. Der Laib mit einem Gewicht von 90 kg war ihm sage und schreibe 4950$ oder umgerechnet rund 6500 Schweizer Franken wert. Der Käsehändler mit Schweizer Wurzeln zeigte sich beeindruckt vom Können der Schweizer und langte tief in die Tasche. (Medienmitteilung und Bild: Fromarte)

Weiterlesen: Schweizer Sieg am Welt-Käse-Championship