Datum:

Thurella weiter auf Erfolgskurs

Die Thurella AG aus Egnach (TG) und ihre Tochtergesellschaften konnten den positiven Wachstumstrend auch im 2005 fortsetzen.

von Foodaktuell Importer

Der Ostschweizer Obstverarbeiter Thurella blickt auf ein äusserst erfolgreiches Geschäftsjahr zurück mit einer Umsatzsteigerung um 19.1% von 157.8 Mio. CHF auf 188 Mio. CHF. Das gute Resultat ist einerseits auf die zugekaufte Biotta AG und andererseits auf eine erfreuliche Entwicklung in allen bestehenden Marktsegmenten zurückzuführen.

An der ordentlichen Generalversammlung vom 8. Juni 2006 hiessen die Aktionäre der Thurella AG sämtliche Anträge des Verwaltungsrates, der seit einem Jahr von Hermann Hasen präsidiert wird, gut.

Durch die nachhaltige Bearbeitung des gesamtschweizerischen Getränkemarktes in den vergangenen Jahren konnte die Thurella Gruppe mit ihren Produkten eine gute Marktposition erringen. Für die nächsten Jahre steht nun die Bearbeitung ausländischer Märkte im Vordergrund. Beste Voraussetzung dafür bieten insbesondere die konsequent biologischen Biotta-Produkte.

Paul Kundert, CEO der Thurella Gruppe, bezeichnete die Zukäufe des Abfüllbetriebes Eglisau und der Biotta-Unternehmung als Glücksfall. Mit Eglisau verfüge die Thurella Gruppe nun über zwei äusserst leistungsfähige Kaltaseptik-Anlagen mit einer Kapazität von über 150 Mio. Flaschen pro
Jahr. Auch die Integration der Biotta AG konnte nach der Veräusserung der Frischgemüseproduktion erfolgreich in die Thurella Gruppe vollzogen werden.

Das Ziel, die Eigenmittelbasis der Gruppe zu stärken, konnte mit der Kapitalerhöhung vom vergangenen Jahr verwirklicht werden. Mit einer Eigenkapitalbasis von 34.1% konnte das Ziel übertroffen werden. Der Markenauftritt der obi- und Rittergold-Produkte konnte weiter verstärkt werden, und neue Produkte wie obi PUR (Bild, Innovationspreis PIAS d’Or 2005), obi Apfelschorle oder C-Ice wurden erfolgreich platziert. Sie erfreuen sich grosser Beliebtheit beim Zielpublikum und wurden sogar mit Innovationspreisen bedacht. Der Geschäftszweig Grundstoffe konnte im Berichtsjahr ebenfalls kontinuierlich ausgebaut werden.

Dynamische Entwicklung

Fürs laufende Jahr will sich die Thurella Gruppe mit Dynamik, innovativen Leistungen und Effizienz am Markt behaupten. Das vorhandene Potenzial soll weiter ausgeschöpft werden. Im Bereich Lohnabfüllung will Thurella als schweizweit führendes Unternehmen für kaltaseptisch abgefüllte Getränke in PET-Flaschen nun vermehrt im benachbarten Ausland Fuss fassen. Mit obi Gold (Direktsaft Gastronomie) und Rittergold Ghürotne werden in den nächsten Tagen neue, trendige Produkte lanciert. Grossen Wert legt die Thurella Gruppe dabei auch auf die Förderung und Ausbildung ihrer rund 300 Mitarbeitenden auf allen Stufen.

Facts 2005

• Umsatzsteigerung Thurella-Gruppe auf 188.0 Mio. CHF (+19.1%)

• Jahresgewinn 2.7 Mio. CHF (+17%)

• Eigenkapitalbasis von 24.6% neu auf 31.4%
• Investitionsantrag für Hochregallager in Eglisau gutgeheissen

• Kotierung der Thurella Aktie an der Berner Börse ab Ende Juni 2006

Über Thurella AG

Die Thurella AG mit Sitz in Egnach (TG) produziert und handelt erstklassige Obstsäfte und Obstweine, sowie diverse Spezialprodukte und Konzentrate. Ihr Angebot umfasst klassischen Apfelsaft, Bioobstsaft, Apfelschorle, Apfelwein und -schaumwein, verschiedene Fruchtsäfte sowie Spirituosen auf Apfel- und Pflaumenbasis.

Die bekanntesten von Thurella vertriebenen Produkte sind: obi Apfelsaft, obi Apfelschorle, obi PUR, Rittergold Classic, Rittergold Saft vom Fass trüb, Rittergold Alkoholfrei, Blauacher, Suure Moscht, Pomme Secco, Senator und C’ICE. In Eglisau (ZH) betreibt Thurella eine hochmoderne Abfüllanlage mit mehreren Produktionsstrassen, darunter zwei kaltaseptische Anlagen.

Ebenfalls zur Thurella Gruppe gehört die international tätige Biotta AG, mit Sitz in Tägerwilen (TG). Die Thurella AG beschäftigt in all ihren Betrieben total 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. (Medienmitteilung Thurella)