Datum:

Termin notieren: Swiss Cheese Awards 2006

Der Käsewettbewerb SWISS CHEESE AWARDS findet in Huttwil vom 26. bis 29. Oktober 2006 statt.

von Foodaktuell Importer

Die fünfte SWISS CHEESE AWARDS, die Austragung um den besten Schweizer Käse, findet in der Wiege des Emmentals statt: in Huttwil vom 26. bis 29. Oktober 2006 zusammen mit dem Käsemarkt.

Herzstück ist einmal mehr der Wettbewerb, aus dem der beste Käse seiner Kategorie prämiert wird und welcher alle zwei Jahre stattfindet. Neu erkürt die Jury in einer Finalrunde aus allen Kategorien den Schweizer Meister «Swiss Champion» des Jahres 2006. Daneben tischen wir Ihnen noch viel mehr Schweizer Käse auf: Zum Beispiel an der Preisverleihung mit Galadinner, im Siegerzelt, wo wir Ihnen alle Gewinner stilecht und in einem festlichen Rahmen präsentieren oder am Schweizer Käsemarkt, der zum Bummeln, Degustieren und Einkaufen einlädt.

Neben dem Markt findet ein attraktives Programm statt – ein Auszug:

• Präsentation der Käsesorten
• Käsedegustation mit Pin
• Alpkäserei
• Käseversteigerung
• Bubenschwinget
• Altes Handwerk
• Steinstossen
• Burebrotbäckerei
• Volkstümliche Musik & Tänze

(Quelle: Fromarte)

Rückblick auf die Swiss Cheese Awards SCA 2004

Der SCA-Wettbewerb unter Schweizer Käsern fand gleichzeitig mit der internationalen Bergkäse-Olympiade Ende Oktober in Appenzell statt. Auch hier beurteilte die internationale Jury 224 Käse in 17 Kategorien. Die meisten Gewinner waren Käser mit bekanntem Leistungsausweis, aber nicht immer aus dem «richtigen» Kanton:

Ein Toggenburger holte den Appenzeller-Preis, ein Thurgauer gewann mit dem Emmentaler, und ein Berner schnappte den Wallisern die Raclette-Medaille weg. Bilder von letzten Swiss Cheese Award 2004: Die Juroren degustieren in Gruppen, geben die Urteile schriftlich und individuell ab, besprechen aber ihre Eindrücke.


Die Juroren taxieren nach objektiven Kriterien und notieren Mängel. Der Swiss Cheese Award ist ein Wettbewerb nach dem Olympiade-Prinzip: Es gibt nicht nur Punkte sondern auch erste, zweite und dritte Sieger. Zum Vergleich: Die Swiss Bakery Trophy und die Qualitätsprämierung des Fleischfachverbandes funktionieren nach dem Schulnoten-Prinzip: theoretisch kann jeder Teilnehmer Gold gewinnen, wenn er die Mindestpunktzahl erreicht.

Gewinner der Swiss Cheese Awards 2004

Emmentaler: Fritz Gfeller, 8514 Bissegg
Greyerzer AOC: Gérard Bezençon, 1142 Pampigny
Sbrinz AOC: Guido Wolfisberg, 6055 Alpnach Dorf
Appenzeller: Christian Tschumper, 9113 Degersheim
Rohmilch-Tilsiter: Georg Fust, 9614 Libingen
Raclette: Willy Berger, 3177 Laupen BE
Vacherin Fribourgeois: Michel Eggertswyler, 1782 Belfaux
Schafkäse: Schaf Chäsli BIO, Stofel, 9657 Unterwasser
Ziegenkäse: Geissfrischkäse Kräuter, Odermatt E. + H. 6383 Dallenwil
Weichkäse Weissschimmel: Brie vom Sternenberg, Hans Preisig, 8499 Sternenberg
Weichkäse schmieregereift: Senne Flade, Paul Bieri, 8340 Hinwil
Weichkäse aromatisiert: Entlebucher Knoblauch-Traum, George Hofstetter, 6112 Doppleschwand
Frischkäse: Napf Meerrettich Frischkäse, Napfmilch, 6133 Hergiswil LU
Übrige Halbhartkäse: Chällerhocker, Walter Räss, 9604 Lütisburg
Übrige Halbhartkäse aromatisiert: Knoblauch-Mutschli, Marcel Tobler, 9414 Schachen b. Reute
Übrige Hartkäse: Schwyzer, Herbert Annen, 6422 Steinen
Käseinnovationen: Ueli’s Tröimli, Ulrich Schlüchter, 3507 Biglen

Informationen: www.swisscheese-awards.ch

Weiterlesen: Alles Käse in Appenzell: Bergkäse-Olympiade und SCA 2004