Datum:

MARKTPLATZ: Vorverpackte Produkte der Gastronomie

von Foodaktuell Importer


«Gastro goes Retail» mit dem neuen Label von Pistor «über d’gass»: Der Verkauf von vorverpackten Produkten soll Zusatzumsätze bringen. Bild: Pistor-Projektleiter Hubert Koch präsentierte das Konzept an der Luzerner Gastromesse ZAGG:



Das Konsumverhalten und die Gästestruktur wandeln sich immer schneller. Für die kurze Mittagspause wird schnell an der Theke ein Lunch für unterwegs eingekauft. Abends isst man lieber zu Hause. Um die Gäste bei der Stange zu halten und mehr Umsatz zu erwirtschaften, sind in der Gastronomie Ideen gefragt. Zum Beispiel das neue Label „über d’gass“.

In der Gastronomie ist traditionellerweise Foodkompetenz vorhanden, ebenso Kundenkontakt, Vertrauen, Infrastruktur. Die Wünsche der Kunden hin zu mehr Frische und Genuss erfüllen Gastronomen darum aufs Beste. Warum also dieses Image dem Kunden nicht in Form einer selbst hergestellten Spezialität mit auf den Nachhauseweg geben?

Mit dem Konzept „über d’gass“ lanciert Pistor nun verschiedene praktische Hilfsmittel für den Verkauf an die Gäste.

In jedem Gastrobetrieb gibt es Produkte, die so mancher Gast auch gerne zu Hause geniessen würde: Sei dies die spezielle Gewürzmischung, das delikate Olivenöl, das feine Himbeerdressing oder der edle Tropfen aus dem exklusiven Weinangebot.

Mit dem Label „über d’gass“ hat der Gastronom eine einfache Möglichkeit, den Gast auf diese Spezialitäten aufmerksam zu machen und mit den Verkaufshilfen kann er sie im besten Licht präsentieren. Signet und Gestaltung sind optisch edel aufgemacht und dienen als „Premium-Label“ der gepflegten Gastronomie.

Vielseitige Verkaufshilfen

Wer für die Warenpräsentation über keinen geeigneten Standort verfügt, kann auf den Verkaufssteller im „über d’gass“-Look zurückgreifen. Zur Auszeichnung der Eigenkreationen oder Gastro-Produkte dienen Kleber und Banderolen. Dazu kommen Gewürzdosen, Saucenflaschen und Weinverpackungen.

Damit hat der Gastrobetrieb alle nötigen Hilfsmittel zur Hand, um den Gästen Spezialitäten und exklusive Gastro-Produkte zu verkaufen. Eine innovative Dienstleistung, die einen wichtigen Beitrag zur Kundenbindung und –gewinnung leistet.

Über Pistor

Pistor ist in der Schweiz das führende Handelsunternehmen für die Bäcker-Konditor-Confiseur-Branche und ein bedeutender Grosshändler im Gastronomiebereich. Sie wurde 1916 von Bäckern als Selbsthilfeorganisation zum Einkauf von Lebensmitteln gegründet und ist noch immer eine echte Genossenschaft.

Zur Pistor Holding gehören neben Pistor auch das Beratungsunternehmen Proback AG und das Rohstoffhandelsunternehmen Fairtrade SA. Beide sind 100-prozentige Tochterfirmen der Pistor Holding. An der mit Bäckereitechnik, Gerätschaften und Service operierenden Pitec AG (mit Sitz in Oberriet) ist die Pistor Holding mit 35 Prozent beteiligt. Die Firmengruppe beschäftigt rund 360 Mitarbeitende (ohne Pitec AG).

Pistor beliefert Standorte in der ganzen Schweiz und verfügt über eine leistungsstarke Logistik. Dank moderner 2-Zonen-Camions können tiefgekühlte, gekühlte und ungekühlte Artikel kombiniert ausgeliefert werden. Pistor-Kunden profitieren von einem umfassenden und spezialisierten Warensortiment mit über 7’000 Artikeln. Zudem stehen ihnen individuelle Dienstleistungen, wie Bestell- und Kontierungshilfen zur Verfügung. (Text: Pistor, Bilder: foodaktuell)