Datum:

Trouvailles der ZAGG-Messe

Neuheiten vom Abfallkühler über Samtkonfitüre bis zum Induktionsherd.

von Foodaktuell Importer


Neuheiten der Luzerner Gastromesse ZAGG Ende September: vom Abfallkühler über Samtkonfitüre bis zum Induktionsherd.


Hugentobler: Massgeschneiderter Schweizer Herd (Eigenbau) mit Induktion, Ceranfeld (auch als Wärmeplatte nutzbar). Langlebig und sehr stabil wie der achtzig Kilo schwere Kundenberater in der Tellerwärmer-Schublade stehend beweist: Diese würde auch 120 Kilo aushalten. Das Material besteht durchgehend aus Chromstahl, und die Bedienungs-Drehschalter sind ergonomisch platziert. Die Investition amortisiert sich übers Energiesparen und weniger Reinigungsaufwand.


Neuheit von Bucher AG, Mitglied des Kälterings: Containerkühlung (Eigenbau) für Einezl-Systemcontainer, die ausserdem isoliert werden. Der Abfall gibt dadurch keine Gerüche mehr ab und die Vermehrung von Mikroorganismen ist gehemmt – ein wichtiger Vorteil bei den steigenden Hygieneanforderungen. Geeignet für Küchenabfälle oder Schlacht-Nebenprodukte. Geschäftsleiter René Schwertfeger (Bild) verspricht, in einer halben Stunde seien die nötigen fünf Grad erreicht.


Neu von Brita: Filterpatrone AquaAROMA Crema, einsetzbar in Wassertanks von Kaffeemaschinen: im Bild die neue Tiger von Thermoplan (für andere Marken bestehen Adapter). Einfache Handhabung und Nachrüstbarkeit. Der einsetzbare Filter reduziert die Carbonathärte des Wassers wie ein in der Leitung eingebauter aber zu weniger Servicekosten. Die gewünschte Wasserqualität ist am Filterring einstellbar.


Das Konzept von Brezelkönig besteht im frisch Backen am Verkaufspunkt. Im Gegensatz zum sonst üblichen Fertigbacken eines Teilbackbrotes sind die Laugenteiglinge roh, «damit die Laugenkruste nicht absplittert», erklärt Verkaufsleiter Mark Angst. Brezelkönig liefert eine reichhaltige Auswahl an tiefgekühlten Teiglingsorten. Das Besondere bei der Brezel: man isst sie aus Tradition warm.


Die Firma Mediafacts, die das Internet-Gastronomie-Branchenportal Gastrofacts betreibt, gibt neu im Verlag Salz&Pfeffer eine Gastrobranchen-Broschüre heraus. Sie enthält Facts und Figures, einen Trendbericht, Firmenporträts und ein Branchenregister von Berufskleidung über Food&Beverage bis zu Fitnessartikeln. Markant auf der Rückseite die Werbung der Delikatessenfirma Gmür.


Nicht nur für Spiesser: Pahl-Verkaufsleiter Max Giacomuzzi (links) und Convotherm-Area Sales Manager Thomas Setzer demonstrieren den neuen Spiesseinsatz im Convotherm-Combisteamer. Auch Fische kann man aufspiessen und fettfrei braten. Mit vier Rosten kann man rund fünfzig Portionen gleichzeitig garen. Geeignet für Eventcatering und die traditionelle Gastronomie. Auch im Angebot von Pahl: der kleinste Combisteamer. Auch sein Preis ist klein – so klein, dass er fast als Haushaltgerät verkauft werden könnte.


Neu von Hero: Apfel- und Birnenkompott in Aluschalen, ohne Zusatz von Zucker und Aromen. Geeignet für Diabetiker und Liebhaber einer angenehm dezenten Süsse. 120 Gramm Portionen, ungekühlt haltbar. Neu auch der Nuss-Kakao-Brotaufstrich, der edler und intensiver schmeckt als Nutella. Und die Samt-Konfitüren enthalten keine Partikel wie Kerne sondern einen samttig zarten Schmelz. Die fruchtzucker-gesüssten Wellness-Konfitüren sind 30% kalorienreduziert und erhalten eine starke Nachfrage..


Die Tessiner Molkerei Lati vertrat den Gastkanton Tessin an der ZAGG mit Käsespezialitäten: Lati-Verkaufsberaterin Cristina Peter präsentiert die Neuheit Canto di Bacco, ein Halbhart-Käse aus pasteurisierter Milch, zwei Monate gereift und vor allem: mit Merlottrester affiniert. Die Rinde ist essbar (und schmeckt nach Merlot). Vorbild für diese Spezialität war wohl der berühmte Piemonteser Testun, der mit Barolotrester veredelt wird.

Weiterlesen: Neu an der ZAGG