Datum:

China wird Nr 2 im Biolandbau

von Foodaktuell Importer


China wird zukünftig zu den Hauptakteuren auf dem Weltmarkt für Bio-Lebensmittel und Naturwaren zählen. Darauf lassen die enormen Wachstumsraten schliessen, die die Volksrepublik im vergangenen Jahr vorgelegt hat.

Von den weltweit rund 31 Millionen Hektar Fläche, die biologisch bewirtschaftet werden, entfallen laut dem Weltdachverband für Bio-Landbau IFOAM, etwa 3,5 Millionen Hektar mittlerweile auf China, das damit auf Platz zwei hinter Australien aufgerückt ist. Fünf Millionen Hektar (+ 20 %) zertifizierte Bio-Fläche kamen 2005 weltweit insgesamt hinzu.

Derzeit findet die erste internationale BioFach China Konferenz im Shanghai Worldfield Convention Center statt unter dem Motto “Organic Market Development in China”. Nürnberg Global Fairs hat das enorme Potenzial erkannt, das für die Bio-Branche im Land der Mitte steckt, und hat dort frühzeitig ein Netzwerk aufgebaut. Pünktlich zum Boom des Bio-Landbaus in China wird die BioFach China implementiert.

BioFach America: Plus bei Aussteller- und Besucherzahlen

Die Natural Products Expo East und die BioFach America – Organic Products Expo, die am 07. Oktober 2006 in Baltimore zu Ende gingen, gehören zu den Pflichtterminen für jedes Unternehmen, das in den USA, dem weltgrössten Naturkostmarkt, erfolgreich Fuss fassen möchte.

Mehr als 23.000 Besucher folgten der Einladung der 256 Aussteller aus 18 Ländern. Die BioFach America präsentierte dem Fachpublikum zum vierten Mal neue Produkte und aktuelle Trends „100 % organic“. Nürnberg Global Fairs, Mitveranstalter des dreitägigen Events, erleichterte einmal mehr deutschen und internationalen Herstellern von Bio-Produkten den Eintritt in den viel versprechenden US-Markt durch professionelle Begleitung.

Der nordamerikanische Markt, inklusive Kanada, wird auch 2006 wieder um beachtliche 20 Prozent auf etwa 16 Milliarden Dollar (2005: 13,8 Milliarden Euro) zulegen. Besonders gelobt wurde von den deutschen Ausstellern am German Pavilion eine neue Initiative von Nürnberg Global Fairs: Exklusiv für die Teilnehmer des Gemeinschaftsstandes hielt Berater Stefan Hauke, Hauke Consulting aus Milwaukee, einen sehr informativen Vortrag zum US-Bio-Markt. Der Insider konnte viele interessante Daten liefern sowie praktische Tipps und Kniffe geben, die Firmen vor dem Markteintritt in die USA beachten sollten.

Die deutschen Naturkost- und Naturkosmetik-Unternehmen sind zwar zum Teil bereits im US-Markt etabliert, aber dennoch immer an Insiderwissen interessiert. Für Neueinsteiger sind exklusive Tipps und solches Fachwissen unentbehrlich.

Die derzeit stärksten Zuwachsraten, bei anhaltend positivem Trend des US-Bio-Marktes, verzeichnen im Lebensmittelbereich die Segmente Fleisch, Milchprodukte und Gewürze. Bei den Non-Food-Sortimenten gehören Haustiernahrung, Holzprodukte und Blumen zu den Spitzenreitern, wie der Handelsverband Organic Trade Association (OTA) ermittelte.

Den Naturkost-Markt in den USA sollten exportorientierte Bio-Unternehmen auf jeden Fall im Blick behalten. Es lohnt sich bereits jetzt den Messetermin für 2007 zu notieren und sich rechtzeitig einen Platz auf der nächstjährigen Veranstaltung zu sichern. Die 5. BioFach America – Organic Products Expo wird vom 27. bis 29. September 2007 in Baltimore stattfinden. (Medienmitteilung Messe Nürnberg).

Notabene: Vom 15. bis 18. Februar 2007 findet die BioFAch-Messe in Nürnberg statt: Siehe dazu: www.biofach.de

Weiterlesen: Neue Wege im Bioproduktemarketing

Suchbegriffe für diesen Bericht: Biofachmesse, Biomarkt