Datum:

Schweizer Verpackungen weltweit prämiert

Auch dieses Jahr wurden mehrere Schweizer Verpackungen mit dem World Star ausgezeichnet, dem Preis der weltweit besten Verpackungen.

von Foodaktuell Importer


Sechs
Verpackungen mit Schweizer Ursprung haben neu bei World Stars gepunktet. Fünf davon sind
im Oktober bereits mit Swiss Stars ausgezeichnet worden. World Star ist die weltweit
bedeutendste Verpackungstrophäe. Sie wird durch die WPO, die World Packaging
Organisation, verliehen. Die Jurierung fand in diesen Tagen in Polen statt.

Mit World Star ausgezeichnet wurden die Firmen Amcor Flexibles AG in Schüpbach AG für die Aqua
Flex Can; Crown Vogel AG, Aesch, für den Oktant-Kanister; Model AG in Weinfelden für das
Toblerone Display; Pawi Verpackungen in Winterthur für das Backformen-Traysystem und Sigpack
Systems AG für den Pull Pack. Schweizer Wurzeln hat auch die ebenfalls prämierte Flasche für den
Performancedrink Emmi Lacto Tab der Emmi Schweiz AG in Emmen.

Diese Verpackung und das
Backformen-Traysystem von Pawi (Bild) können sogar noch höhere Weltehren erlangen. Sie stehen
nämlich mit vier weiteren Verpackungen auf der Shortlist, aus der im nächsten Mai die Gewinner des
President’s Award der WPO gewählt werden: die weltweit besten Verpackungen überhaupt. Neu wird
nicht nur ein einziger, sondern je ein goldener, silberner und bronzener President’s Award vergeben.
Die Bekanntgabe dieser Gewinner erfolgt an der offiziellen Übergabe der World Stars am 15. Mai
2007 in Chicago.

Von den eingesandten 265 Verpackungen aus 35 Ländern punkteten 130 mit World Stars. Die
Schweiz behauptet sich mit 6 World Stars in einem guten Mittelfeld. Zur World-Star-Prämierungen
sind nur Verpackungen zugelassen, die bereits eine nationale Auszeichnung tragen. Fünf der
prämierten Schweizer Verpackungen tragen bereits die Swiss-Star-Auszeichnung. Der Pull Pack der
Sigpack Systems AG hat kürzlich eine deutsche Auszeichnung erworben.

World Stars gehen nur an
herausragende Verpackungen mit einem hohen Niveau bei Qualität, Innovation und Technik. Dieses
Jahr gab es die Gewinnerkategorien Getränke, Elektronik, Lebensmittel, Gesundheit & Kosmetik,
Haushalt, Pharma & Medizin sowie Andere.

Ob Swiss-Star- oder World-Star-Preisträger – schweizerische Verpackungslösungen sind stark im
Kommen und geben der bedeutenden Verpackungswirtschaft zusätzlichen Auftrieb. Der Spitzenplatz
der Schweiz im weltweiten Wettbewerb dokumentiert die Vorrangstellung schweizerischer
Verpackungsqualität und -innovation.

Über World Packaging Organisation WPO

1968 in Tokyo gegründet, vereinigt die WPO nationale Verpackungsinstitute aus über 60 Ländern (67
Vollmitglieder) sowie regionale Verbände und Institutionen aus dem Verpackungsumfeld. Ziel ist die
Förderung der Verpackungsentwicklung, eines weltweiten Marktes sowie der Aus- und Weiterbildung in der
Verpackungsindustrie. Die World-Star-Prämierung der WPO versteht sich als Wertschätzung der
Verpackungsindustrie, die mit sich stetig wandelnden Anforderungen konfrontiert ist, und setzt damit
weltweit Massstäbe für auszeichnungswürdige Verpackungslösungen. (Medienmitteilung Schweizerisches Verpackungsinstitut SVI)

Gewinner Swiss Star 2006: Cake im Karton von PAWI

Das prämierte Backformen-Traysystem für Minicakes
rationalisiert das Handling der Cakes vom
Abfüllprozess beim Halbfabrikatehersteller bis zum
Backvorgang am Verkaufspunkt, zum Beispiel in
einer Autobahnraststätte. Das System besteht aus
einem Halterungstray und auf diesen abgestimmte
Backformen. Ein Tray nimmt 10 Backformen auf.

Die Teigmasse wird beim Halbfabrikatehersteller (z.B. Hiestand)
vollautomatisch in die Backformen abgefüllt. Die
Halterungstrays werden mit den befüllten Backformen
bestückt. Die Auslieferung an die Verkaufspunkte
erfolgt in Packungseinheiten à sechs befüllten
Halterungstrays.

Die Minicakes werden nach
Bedarf lagenweise frisch gebacken. Die
Luftstromlöcher im Halterungstray führen
zu einem perfekten Backresultat. Überdies
ermöglichen die mit Spezialpapier kaschierten
Backformen ein bruchfreies Herauslösen
der gebackenen Minicakes.

Die Jury lobte an diesem System die ganzheitliche
Lösung entlang der gesamten Versorgungskette
von der Teigherstellung bis
zum Backen. Der Handlingaufwand wird
durch das Traysystem deutlich vermindert,
das aufwändige Reinigen der früher verwendeten
Backformen aus Metall entfällt. Insgesamt
ist es laut Jury gelungen, ein für
mehrere logistische Prozessschritte durchdachtes
Produkt zu kreieren. Auch an die
Ökologie wurde gedacht: Das Einweg-Traysystem
aus Karton ist komplett rezyklierbar. (Quelle: PAWI)