Datum:

Tagungstipp: Neuerung bei bedruckten Verpackungen

von Foodaktuell Importer


Im Rahmen des Lebensmittelgesetzes sind seit 1.1.2007 neue Bestimmungen in Kraft. Diese bringen neue Aufgaben und Verantwortung für die lebensmittelverpackende Industrie, den Druck von Lebensmittelverpackungen und Druckfarbenhersteller.

Das Schweizerische Verpackungsinstitut SVI und der Verband Schweizerischer Lack- und Farbenfabrikanten VSLF organisieren am 18.1.2007 eine Informationstagung zum Thema:
«Bedruckte Lebensmittelverpackungen – die Industrie muss umlernen»

Zu mehreren Fragen versucht die Informationstagung Antworten zu geben:

Was sind die neuen Aufgaben und die Verantwortung der lebensmittelverpackenden Industrie nach dem «Fall ITX»?

Was wollen die Behörden und die Öffentlichkeit in Zukunft von Ihnen wissen?

Was kommt unter REACH auf Sie zu?

Der Handlungsbedarf der Industrie zur Verbesserung der Lebensmittelsicherheit im Bereich der Druckfarben kommt dabei ebenso zur Sprache wie die sich daraus ergebenden Konsequenzen auf die nachgelagerten Prozessstufen.

Programm:

Eröffnung: W. Durrer, Geschäftsführer, Schweizerisches Verpackungsinstitut (SVI)

Rechtliche Auslegeordnung:
Bedruckte Materialien im Lebensmittelkontakt, heutige Pflichten gemäss schweizerischem Lebensmittelrecht. Dr. R. Charrière, Leiter Direktionsbereich Verbraucherschutz, Bundesamt für Gesundheit (BAG)
Pflichten der Industrie aus dem Lebensmittel- und Produktesicherheitsgesetz
Dr. iur. Holliger-Hagmann, Wirtschaftsjournalistin

Auswirkungen auf die betroffene Industrie:
Responsibility and «Good Manufacturing Practice» as seen by the food industry. Dr. F. Chastellain, Corporate Quality Advisor, Nestlé.
Verantwortung und «Gute Herstellpraxis» aus der Sicht der Verpackungsindustrie.
Dr. H. Schlager, Chemical and Product Safety, Alcan.
Verantwortung und «Gute Herstellpraxis» aus der Sicht der Druckfarbenhersteller.
Dr. S. Leuenberger, Product Safety, Siegwerk.

Aktivitäten auf europäischer Ebene:
Die EuPIA Guideline der Druckfarbenindustrie. Dr. S. Leuenberger, Product Safety, Siegwerk
Die Arbeit der Packaging Inks Joint Industry Task Force (PIJITF). Referent noch offen

Podiumsgespräch: Die Aufteilung der Verantwortung in der Verpackungsindustrie. Was ist zu tun?

Neue Chemikalien-Gesetzgebung REACH in Europa: Auswirkungen auf die verarbeitende Industrie. Dr. R. Gamma, Vizedirektor, Schweizerische Gesellschaft für Chemische Industrie (SGCI)
Bedrohung von KMU’s durch Einführung von REACH in der Schweiz?
Dr. T. Wengle, Geschäftsführer, Verband Schweizerischer Lack- und Farbenfabrikanten (VSLF)
Verbandsarbeit und neue Gesetzgebungen. W. Durrer, Geschäftsführer, Schweizerisches Verpackungsinstitut (SVI)

Termin und Ort:
Donnerstag 18. Januar 2007, 9.00 bis 16.00 Uhr
Hotel InterContinental (ab 1.1.07 Crowne Plaza Zurich), Badenerstr. 420, 8040 Zürich

Kosten:
CHF 375.– (exkl. MWSt) für Mitglieder SVI / VSLF / viscom / VSD
CHF 490.– (exkl. MWSt) für Nicht-Mitglieder

Anmeldung:
Schweizerisches Verpackungsinstitut
Brückfeldstr. 18, Postfach, 3000 Bern 9
031 302 30 03 Fon
031 302 30 47 Fax
info@svi-verpackung.ch