Datum: Branche:

Glacemarkt 2007

Diese Saison war der Glacéabsatz weniger erfolgreich als im Vorjahr. Vor allem die Sparten Strassenartikel und Heimkonsum verzeichneten ein Minus.

von Foodaktuell Importer

Neuheit von Frisco (Nestlé FoodServices): Cake Magnolia Vanille/Erdbeer/Chocolat in Blumenform.

Einem vielversprechenden April folgte eine verregnete Sommersaison. Ende September lagen die Glace-Verkäufe bei 41,2 Mio. Litern oder 2,2 % tiefer als im Vorjahr. Am stärksten verloren haben die «Strassenartikel» wie Einzellutscher, Becher und Cornets mit 3,8 %, die zu einem grossen Teil in Schwimmbädern und in Tourismusorten verkauft werden.

Der Heimkonsum ging um 3,1 % zurück, während in der Gastronomie eine erfreuliche Zunahme um 2,2 % zu verzeichnen war. Die Exporte lagen mit 0,5 Mio. Litern bis Ende September auf Vorjahresniveau.

Attraktive Dekors bei handwerklicher Glace. Bild: Luzerner Confiserie Heini.

«Die Glacesaison 2007 fand im April statt», ist man geneigt zu sagen. Das sommerliche Wetter im April bescherte den Glaceherstellern einen vielversprechenden Start, lagen doch die Verkäufe zeitweilig um einen Drittel über den Vorjahreswerten. Für das Jahresergebnis sind jedoch die Sommermonate Juni, Juli und August entscheidend. Hier wollte das Wetter nicht mehr mitspielen. Der Vorsprung auf das Vorjahr schmolz bis Ende Juni wie Schnee an der Sonne, bzw. ertrank im Regen.

Noch schlechter schnitt das 3. Quartal mit einem Rückgang um 11 % ab. Strassenartikel lagen in dieser Periode mit 13 % im Minus. In den ersten drei Quartalen wurden 41,2 Mio. Liter verglichen mit 42,7 Mio. Liter im Vorjahr verkauft, was einem Rückgang um 2,2 % entspricht. Davon entfielen 13,1 Mio. Liter auf die Importe (Vorjahr 12,4 Mio. Liter).

Nicht nur industrielle Hersteller wetteifern mit Konditoreien und Confiserien sondern auch Molkereien und sogar Bauern. Bild: Gstaader Early Beck verkauft Glace der Molkerei Saanen.

Das Wetter war auch in den umliegenden Ländern alles andere als hochsommerlich. Die Exporte gingen in den ersten neun Monaten um 2 % auf 10,5 Mio. Litern (Vorjahr 10,7 Mio. Liter) zurück. Damit hielten sie sich allerdings auf einem sehr hohen Niveau. Während im Jahr 2004 erst jedes zehnte Eiscream im Ausland abgesetzt wurde, beträgt der Exportanteil nun rund 30 %!

Auf die bevorstehende Festtagszeit kommen die Hersteller wiederum mit einer Reihe attraktiver Neuheiten auf den Markt. Damit soll das Geschäft in der eher stillen Glacezeit belebt werden.


Neuheiten auf die Festtagssaison 2007


Die führenden Hersteller von Eiscream- und Glacespezialitäten bieten auf die Festtagszeit und die nächste Sommersaison wiederum eine ganze Reihe neuer Produkte an.

Neue Limited Editions von Mövenpick Herbst / Winter 2007: Ice Cream «Greyerzer Doppelrahm & Meringues» und «Bündner Nusstorte»

Mövenpick: Im Hause Mövenpick wurden mit “Greyerzer Doppelrahm & Meringue” und “Bündner Nusstorte” zwei regionale Spezialitäten als Vorbilder für exquisite Kreation verwendet. Champagner-Liebhaber werden sich auf die Festtage besonders auf die Limited Editon eines Sorbets mit Grand Cru und verfeinert mit Champagner Marc freuen. Das “Swiss Chocolate”-Sortiment wird mit einer Rahmglace aus weisser Schokolade und weissen Schokoladespänen ergänzt.

Emmi: Die mit Joghurt und reinem Fruchtmarkt hergestellten “Shàlin”-Glacen zeichnen sich durch einen besonders tiefen Fettgehalt (unter 0,5 %) aus. Sie sind in den Aromen “Mango” und “Himbeer” erhältlich. Neu im Sortiment wird ein “Ovomaltine Creamy Ice” angeboten. Die Kleinen werden sich an den Figuren “Globi”, “Piet – die schnelle Schnecke” und “Thesi – die Knuddelkuh” erfreuen.

Frisco: Die zwei neuen “Cakes Magnola” in den Aromen “Vanille-Cappuchino-Chocolat” und “Vanille-Erdbeer-Chocolat” eignen sich als Dessert für spezielle Anlässe mit Freunden oder der Familie. “Family Dessert Vanille – Laktosefrei” erlaubt auch den laktoseintoleranten Konsumenten einen unbeschwerten Vanille-Glacegenuss.

Daniel Jüni vom Glacespezialisten «Mister Cool» präsentierte an der Igeho im Hinblick auf die Euro 08 drei neue Spezialitäten: Vanille- und Erdbeerrahmglacé Penalty, ein Cup in Form eines Fussballs genannt Goal Ball, gefüllt mit Erdbeerrahmglace sowie als edlere Version einen Glas-Bierbecher mit dem Namen Champions Cup. Dieser wirkt besonders festlich und ist mit Stracciatella Rahmglacé mit Schokoladensplitter gefüllt.

Lusso: Auf die Weihnachtszeit bringt Carte d’Or von Lusso drei weihnachtlich dekorierte Glace Cakes in den Aromen “Trois Chocolats” “Marron-Vanille-Chantilly” und “Chocolat-Chocolat blanc-Cafè” auf den Markt.

Text: Verband schweiz. Glace- und Eiscream-Fabrikanten. Bilder und Bildlegenden: foodaktuell

Weiterlesen: Dossier Glace