Datum:

Besucherrekord an der Internorga 2007

von Foodaktuell Importer


Es wird wieder investiert, die Stimmung in der Gastronomiebranche ist ausgezeichnet.
Mit dieser positiven Bilanz ging die INTERNORGA-Messe in Hamburg Mitte März zu Ende.

Rund 115.000
Fachbesucher informierten sich auf der 81.
Internationalen Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie,
Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien über die Neuheiten und
Trends der rund 1.000 Unternehmen aus mehr als 20 Ländern.
So viele Aussteller und Fachbesucher gab es noch nie.

Bei der Technik stehen Themen wie Ökologie und
ressourcenschonendes Arbeiten hoch im Kurs. Investiert wird wieder in technische Geräte und Ausstattungen für Grossküchen und Backstuben. Jürgen Schnörch (Marketing Manager Electrolux): “Auf der INTERNORGA
hatte unser ,air-o-speed’, ein Heissluftdämpfer (Combisteamer) mit integrierter Multiwelle,
der die Garzeit bei verbesserter Speisequalität reduziert, Europapremiere
und ist auf grosses Interesse gestossen.”

Hans-Peter Hetkamp (Verkaufsleiter
Nord Werner & Pfleiderer Lebensmitteltechnik): “Ein ganz wichtiges Thema bei
der Backtechnik ist die Qualitätssteigerung, um den Kunden die handwerkliche
Kunst noch besser zu vermitteln.” Ein Trend
im Ausser-Haus-Markt ist, dass Backen immer gleichwertiger neben Kochen
steht.

Der Trend zu Bio-Produkten und gesundheitsbewusster Ernährung betrifft auch
die Getränke. Oliver Nordmann, Geschäftsführender Gesellschafter von
Nordmann: “Positiv überrascht hat uns die grosse Resonanz auf Bio-Getränke,
insbesondere auf unsere Getränke-Innovation ,Bios’ (Bild), ein natürliches
Erfrischungsgetränk ohne Zuckerzusatz.” Peter Ludwig (Event Manager
Gerolsteiner Brunnen): “Für uns war die INTERNORGA sehr erfolgreich. Wir
haben unser neues Produkt ,Linée’ vorgestellt und konnten alle relevanten
Entscheider erreichen.”

Die Kaffeebranche ist weiterhin eines der dynamischsten Segmente im
Ausser-Haus-Markt. Holger Preibisch (Hauptgeschäftsführer Deutscher
Kaffeeverband): “Unsere Erwartungen an die INTERNORGA waren sehr hoch und
sind in keinster Weise enttäuscht worden. Die Kaffeebranche boomt und das
haben wir auf der INTERNORGA auch deutlich gespürt.”

Albert Darboven
(Inhaber J.J. Darboven): “Wir konnten bei uns mehr Fachbesucher begrüssen und
viele qualitativ hochwertige Gespräche führen. Vor allem bei unserer neuen
Linie ,Alfredo Espresso Prima Omnium’ haben wir zahlreiche Abschlüsse
verzeichnet.”

Die 82. INTERNORGA, Internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie,
Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien und Konditoreien öffnet ihre Tore vom
14. bis 19. März 2008 auf dem Hamburger Messegelände. (Medienmitteilung Messe Hamburg. Bild: Nico Maack)