Datum:

Ricola steigert Umsatz und expandiert weiter

Ricola wuchs im 2006 um acht Prozent und baute die Marktpositionen in Deutschland, Frankreich und Italien weiter aus. Neu expandiert die Firma nach Hongkong.

von Foodaktuell Importer

Ricola verzeichnet für das Jahr 2006 ein Umsatzplus in lokalen
Währungen von 7,5%. Der ausgewiesene Konzernumsatz in Schweizer
Franken betrug 285,7. Mio. (Vorjahr CHF 264.0 Mio.), was gegenüber
2005 ein Plus von 8.2 % bedeutet. Das Unternehmen gibt keine Gewinnzahlen bekannt.

In den wichtigsten Absatzmärkten Deutschland, Frankreich, Italien,
den USA und in der Schweiz konnte die Marktposition weiter ausgebaut
werden. Gut gestartet ist die Ricola-Vertriebsgesellschaft Divita
S.r.l. Italien. Sie war 2006 gegründet worden, nachdem die
Zusammenarbeit mit dem bisherigen Distributionsunternehmen auslief.

Neu hat Ricola zudem eine Repräsentanz in Hongkong eingerichtet. “Sie
soll vor Ort die bereits guten Kontakte in den asiatischen Märkten
vertiefen und ausbauen”, so Adrian Kohler, Vorsitzender der
Geschäftsleitung der Ricola AG.

Der gute Name des Unternehmens und innovative Neuheiten haben die
Nachfrage nach Ricola-Kräuterbonbons weiter gesteigert. Gut im
europäischen Markt aufgenommen wurden beispielsweise die 2006
lancierten Sanddorn-Bonbons. Der Trend zu zuckerfreien Bonbons hält
nach wie vor an.

Ohne nennenswerte Probleme hat die im letzten Jahr eingeweihte
neue Bonbonfabrik in Laufen den Produktionsbetrieb aufgenommen. Diese
hochmoderne Anlage ermöglicht es Ricola weiterhin, sämtliche Bonbons
für den weltweiten Konsum am traditionellen Hauptsitz in Laufen zu
produzieren. Ricola legt damit ein klares Bekenntnis zum
Produktionsstandort Schweiz ab.

“Die traditionellen Werte eines
Familienunternehmens, das hohe Qualitätsbewusstsein und die
Innovationskraft bilden die Grundlage für den weltweiten Erfolg von
Ricola”, sagt Felix Richterich, Präsident des Verwaltungsrats der
Ricola AG.

Das Ricola-Geschäftsjahr 2006 in Kürze

– Konzernumsatz 285,7 Mio. Franken, plus 8,2%
– Umsatzplus in lokalen Währungen von 7,5%
– Marktposition in den wichtigsten Märkten weiter ausgebaut.
– Produktion in neuer Fabrik ohne nennenswerte Probleme hochgefahren.
– Alte Fabrik wird derzeit saniert.
– Ricola eröffnet Niederlassung in Hongkong.

Ricola über sich selbst

Die Ricola AG ist eine der modernsten und innovativsten Bonbonherstellerinnen der Welt. Sie exportiert ihre Kräuterspezialitäten in 40 Länder und ist bekannt für ihre Schweizer Qualität. 1930 gegründet, mit Firmenhauptsitz in Laufen sowie Tochterfirmen in Asien und den USA, produziert sie mittlerweile 45 Sorten Kräuterbonbons und Teespezialitäten.

Das Familienunternehmen gilt in der Schweiz als Pionier in Sachen Kräuteranbau und legt grössten Wert auf ausgewählte Standorte und kontrolliert umweltschonenden Anbau ohne Einsatz von Pestiziden und Herbiziden. Ricola hat mit rund 200 Bauern aus dem Schweizer Berggebiet fixe Abnehmerverträge abgeschlossen.

Die Ricola AG bekennt sich zu einer wirtschaftlich, sozial und ökologisch nachhaltigen Unternehmensführung und ist für rund 400 Mitarbeitende eine verantwortungsbewusste Arbeitgeberin. Die Verbindung der traditionellen Werte eines Familienunternehmens mit dem Qualitätsbewusstsein und der Innovationsfreude der modernen Ricola macht den Erfolg des Schweizer Top-Brands aus. (Medienmitteilung Ricola)