Datum:

World Barbecue Team wieder Schweizer Meister

Der amtierende Barbecue-Schweizermeister, das "World Barbecue Team" aus Zürich, hat vorgestern den Titel an der BEA-Messe in Bern erfolgreich verteidigt.

von Foodaktuell Importer



Die 11. Grill- und Barbecue Schweizer Meisterschaften fanden am Sonntag, 29. April 2007 anlässlich der BEA/PFERD-Messe in Bern statt. Neun Teams stellten sich dem nationalen Grill- und Barbecuewettbewerb und kamen bei hochsommerlichem Wetter zum Schwitzen. Die Swiss Barbecue Association SBA als Organisatorin der Wettbewerbe scheute kein Mühen, diese Veranstaltung zu einem publikumswirksamen Grill-Spektakel werden zu lassen und präsentierten Grillkultur der obersten Klasse.

Der neue und gleichzeitig bisherige Schweizermeister heisst “World Barbecue Team” aus Zürich unter der Leitung von Hansruedi Wälchli. Der Gewinner, der bereits zwei WM-Titel besitzt, überzeugte die Jury mit einer kreativen und geschmacklich hervorragenden Menüfolge. Dasselbe Team gewann zudem drei der insgesamt fünf Spezialwertungen.

Ein brodelndes Festzelt voller Barbecuerinnen und Barbecuern in Feststimmung und ein nicht minder euphorisches Publikum feierten anlässlich der Siegesfeier die Gewinnerinnen und Gewinner der Schweizermeisterschaft. Das Publikum konnte den lustvollen, kreativen und kulinarischen Wettkampf der insgesamt neun angetretenen Teams hautnah miterleben und auch von den hergestellten Köstlichkeiten vom Barbecue-Smoker und vom Kugelgrill kosten.

Auszeichnungen für die kreativsten Gerichte

Jeder der insgesamt 5 Gänge wurde mit einem Spezialpreis ausgezeichnet. Auf diese Weise hatte jedes antretende Team die Möglichkeit, nicht nur die Gesamtwertung zu gewinnen, sondern auch in einzelnen Sparten die Jury zu überzeugen. Hier die Gewinnerteams:

Gang 1 / Fisch mit Tomate: Chläggli Brutzler

Gang 2 / Poulet mit Mais: Grill Ueli Team

Gang 3 / Spare Ribs mit Brot: World Barbecue Team

Gang 4 / Tafelspitz mit Kartoffel: World Barbecue Team

Gang 5 / Dessert mit Ananas als Hauptbestandteil und Schweizerfrüchten: Grill Ueli Team

Rangliste Gesamtwertung:

1. Rang World Barbecue Team

2. Rang Grill Ueli Team

3. Rang Seeland Barbecue Team

4. Rang Acher Barbecue Team

5. Rang Alpärusch Smokers

6. Rang Chläggi Brutzler

7. Rang Räblüüs Barbecue Team

8. Rang Höllengriller

9. Rang Schürli Griller

Teams im Wettstreit – so funktioniert’s

Der Wettkampf wird nach dem Reglement des Weltverbandes World Barbecue Assocciation WBQA durchgeführt. Für jedes Team steht ein Wettkampfviereck mit einer Grösse von ca. 4 x 6 Meter bereit in welchem gerüstet, gekocht, gegart, angerichtet, serviert und gegessen wird. Innerhalb dieses Wettkampfbereichs haben die Teams völlig freie Hand zur Ausgestaltung und Nutzung des Arbeitsplatzes wie zur fantasievollen Dekoration des Tisches, welcher für die zwei Tischjuroren das entsprechende Ambiente bieten soll.

Das fachgerechte Servieren der vorgegebenen Speisefolge zu festgelegten Zeiten, an dem mit zwei Juroren besetzten Tisch, bedeutet der Höhepunkt für Teammitglieder, Gäste wie auch Publikum. Je nach Reglement, dass bei jedem Wettkampf innerhalb der Weltregeln neu festzulegen ist, sind zusätzliche vier Portionen an eine Blindjury einzureichen. Diese bewertet die Speisen ausschliesslich auf Präsentation, Geschmack, Konsistenz und Fachkriterien, ohne Wissen auf Herkunft oder Beeinflussung von Teamseite.

Zwei Portionen werden der so genannten Tischjury serviert. Diese bewertet nebst den bereits erwähnten Kriterien auch das ganze Ambiente: Wie ist der Wettkampfplatz dekoriert und wie sind die einzelnen Teammitglieder bekleidet? Herrscht Ordnung im Wettkampffeld? Werden Hygiene und Sauberkeitsanforderungen eingehalten?

Von Beef bis Fisch – die Gangfolge

Alle Teams starten mit derselben Ausgangslage und erhalten von der Wettkampfleitung einen grossen Warenkorb mit den benötigten Lebensmitteln. Sämtliche Gänge werden mit dem Grill- oder BBQ-Smoker produziert. Die Wettkampfleitung bestimmt dann, in welcher Reihenfolge und zu welchem Zeitpunkt die Speisen zubereitet und serviert werden müssen.

Über die Swiss Barbecue Association SBA

Die SBA wurde 1995 von einigen Grill- und Barbecuebegeisterten gegründet. Der Verein zählt heute gegen 200 Mitglieder. Es werden jedes Jahr einige gesellige Anlässe für die Vereinsmitglieder organisiert. Im Weiteren ist die SBA bestrebt jährlich auch Grill- und Barbecuemeisterschaften zu organisieren. So wurden durch die SBA bereits einige Schweizermeisterschaften, zwei Europameisterschaften und 1999 die 1. Barbecue-Weltmeisterschaft in Wil SG durchgeführt bzw. mitorganisiert.

Die Schweiz besetzt im Moment mit dem besten Barbecue Team der vergangenen Jahre auch die Weltrangliste, welche von der World Barbecue Association WBQA durchgeführt wird. Es sind immer wieder Schweizer Teams, welche regelmässig an den Welt- und Europa-meisterschaften, die Spitzenplätze für sich beanspruchen.

Übrigens: der 11. European BBQ Championship findet in Krasnogorsk bei Moskau vom 16. bis 17. Juni 2007 statt.

Medienmitteilung und Bild: Swiss Barbecue Association