Datum: Branche:

EDITORIAL von Thomas Loew, neuer SVG-Präsident

Einstimmig wählte die SVG-Generalversammlung am 11.Mai Thomas Loew zum neuen Präsidenten und Nachfolger von Martin Würsch. Mit dem 40-jährigen bisherigen SVG-Vizepräsident erhält der Schweizer Verband für Spital-, Heim- und Gemeinschaftsgastronomie SVG einen jungen und sehr kompetenten Präsidenten. Der eidg. dipl. Restaurateur-Hotelier ist Leiter Verpflegungsdienst der Spital Region Oberaargau und somit ein intimer Kenner der Szene. Für foodaktuell hat er ein Editorial geschrieben.

von Foodaktuell Importer

Als frisch gewählter SVG-Präsident ist mir ein gut funktionierendes, starkes und breit abgestütztes Netzwerk besonders wichtig. Vertrauen in Menschen – nicht nur in Produkte – wird immer wichtiger. Und Vertrauen schenkt man jemandem, den man kennt. Genau darum gehört ein gutes Beziehungsnetz zum erfolgreichen Geschäften. Pflegen Sie daher ein starkes Kommunikationsnetz für den gegenseitigen Erfahrungsaustausch.

Kennen Sie den? nicht den Witz sondern den Kollegen, der einen Betrieb in Ihrer Grösse oder Ihrer Art führt. Den, der einen ähnlichen Restaurantumbau gerade erst vollzogen hat oder den, der genau das von Ihnen favorisierte neue Kassensystem eingeführt hat?

Wären nicht auch Sie schon einmal froh gewesen, genau den gekannt zu haben oder genau den für den gemeinsamen Erfahrungsaustausch zu gewinnen? Denken Sie nicht, dass genau der Kontakt zu diesem Kollegen hilfreich gewesen wäre beim bevorstehenden Stellenwechsel? Oder wussten Sie wieder einmal nicht, an wen man sich bei sonst einer Branchenfrage wenden soll?

Genau hier greift das Beziehungsnetz. Je grösser und intensiver dieses ist, desto eher werden Sie Antworten zu diesen Fragen finden. Denn ein gutes und breites Beziehungsnetz ist das A und O im Berufs- wie auch im Privatleben. Doch wie baut man sich ein solches auf? Wo kann man anknüpfen, wo ist ein Anfang möglich?

Als frisch gewählter SVG-Präsident ist es mir persönlich wichtig, unseren bisherigen wie auch zukünftigen Mitgliedern ein gut funktionierendes, starkes und breit abgestütztes Netzwerk zu bieten, welches für und durch unsere Mitglieder lebt.

Gerade in einer Zeit, in der Geld, Kosten und harte Faktoren den Markt und das (Berufs)-Leben bestimmen, wird erfahrungsgemäss der soziale Aspekt, also der Mensch an sich und der Kontakt untereinander, zunehmend wieder an Bedeutung gewinnen. Vertrauen nicht nur ins Produkt, sondern auch in die involvierten Menschen wird wieder wichtiger. Und Vertrauen schenkt man dem, den man kennt. Genau darum gehört ein gutes Beziehungsnetz zum erfolgreichen Geschäften. Ich fordere Sie deshalb auf: Pflegen auch Sie ein starkes Kommunikationsnetz für den gegenseitigen Erfahrungsaustausch.

Die Branche pulsiert. Denn nirgends verpflegen sich täglich mehr Menschen als in der Spital-, Heim- und Gemeinschaftsgastronomie. Das macht unsere Branche nicht nur zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor, sondern stellt an sie auch täglich hohe und vielfältige Anforderungen. Der SVG als grösster und stärkster Schweizer Verband der Branche setzt sich seit über 45 Jahren ein – für die Interessen dieses Wirtschaftszweigs und die seiner Mitarbeitenden, für professionelle Lösungen, praxisnahe Unterstützung und zukunftsorientierte Perspektiven.

Wir vom SVG bieten die Plattform. Nutzen Sie diese als Mitglied aktiv – zu Ihrem Vorteil und zum Vorteil der gesamten Branche. Alleine sind Sie stark, gemeinsam sind wir stärker. Denn der SVG ist ein starker Verband für eine starke Branche. Nun kennen sie “den” – den starken Verband. – Willkommen beim SVG! (Text: Thomas Loew, Präsident SVG)

Meilensteine im Leben von Thomas Loew

Thomas Loew, 40, neu gewählter Präsident des SVG ist verheiratet und Vater von zwei Kindern. Er absolvierte die Höhere Gastronomie Fachschule SHV in Thun und erlangte den Fähigkeitsausweis als eidg. dipl Restaurateur-Hotelier.

Seit 1999 ist Loew Leiter Verpflegungsdienst im Spital Region Oberaargau in Langenthal und zuständig für alle Verpflegungsbetriebe der vier im SRO zusammengeschlossenen Spitäler (Herzogenbuchsee, Huttwil, Langenthal und Niederbipp). Zu den Kunden gehören Patienten und deren Besucher, Personal, und Drittpersonen. Hinzu kommen Catering für Spitexorganisationen und Kinderkrippen. Hauptaufgaben sind nebst der Kostenkontrolle das Nutzen von Synergien, die konstante Qualitätssicherung und –optimierung, Produktivitätssteigerung und Förderung einer einheitlichen Betriebskultur.

Weitere Stationen seiner Karriere:

1995 bis 1998: zuerst Assistant dann F&B Manager im NICON NOGA HILTON Hotel, Abuja, Nigeria

1991 bis 1995 Assistant F&B Manager im Hotel Hilton, Basel,

1990: F&B-Management Trainee im Bahnhofbuffet Basel,

1989: Praktikum der Hotelfachschule: Intensivtraining in allen Servicebereichen im Hotel Euler, Basel

1988: Intensivsprachkurse in Frankreich und den USA und Chef de Partie in der Channe Valaisanne, Freiburg

1987: Kochlehre im 5-Sterne-Hotel International. Als Drittbester des Kantons abgeschlossen. Anschliessend Tätigkeit als Commis de Cuisine.

Bilder: Tobias Hüberli, “Salz&Pfeffer”

Weiterlesen: Thomas Loew wird neuer SVG-Präsident

SVG im Internet: www.svg.ch