Datum:

Anuga 2007: mehr als die wichtigste Messe

Food Tipps und Trends: Vorträge an der Anugamesse

von Foodaktuell Importer

Ergänzend zum umfassenden Ausstellungsspektrum
bietet die Anugamesse im Oktober in Köln ein fachlich ausgerichtetes,
hochkarätig besetztes Rahmenprogramm, das die aktuellen Themen der Ernährungswirtschaft in den Fokus rückt.

Die traditionelle Auftaktveranstaltung am Vorabend der Messe ist der erste Höhepunkt der Anuga, gestaltet von Top-Managern für Top-Manager der Branche (Freitag, 12. Oktober 2007, 18.00 Uhr). Das
Thema 2007 lautet: “Wege zum Wachstum – Opportunities
for Growth”. Erwartet wird als Referent u. a. Dr. Gordon Campbell, General Director Internationale SPAR Centrale B. V., Amsterdam. Veranstalter sind der Bundesverband des Deutschen
Lebensmittel-Handels e.V. (BVL), Bonn; gemeinsam mit
Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE), Bonn; dem CIES – The Food Business Forum, Paris, und der Koelnmesse.

Zahlreiche Preise für herausragendes Engagement in der Ernährungswirtschaft werden im Laufe der Anuga verliehen, darunter der Kreativ-Award (für das beste Käse-Theken-Team in Deutschland), der
Bio-Innovationspreis (für gelungene Innovationen in der
Verarbeitung von Bio-Produkten in Deutschland), der Chilled Food Award (für Erfolg mit Frische-Convenience-Produkten), die “Selly” (für den Bio-Markt des Jahres) sowie den “Golden Ice Crystall” (für
besondere Leistungen in der internationalen
Tiefkühlindustrie).

Trendglace für die Gastronomie von Frisco (Nestlé FoodServices)

Nachwuchsförderung ist der Lebensmittelwirtschaft ein wichtiges Anliegen. So findet erneut das Finale des Berufswettbewerbs Grips & Co im Rahmen der Anuga statt. Das Seminar für die Nachwuchskräfte
des Getränkefachgrosshandels, Fuxenstall, ist
ebenfalls mit einer Preisverleihung verbunden: hier werden Deutschlands beste Getränkehändler gekürt.

Vorträge und Workshops beleuchten verschiedene Aspekte der aktuellen Situation in der Food- und Beveragebranche. Dem Thema “Bio-Produkte” ist eine ganze Reihe von Veranstaltungen gewidmet, die unter
dem Oberbegriff “Bio-Kompetenz-Zentrum”
zusammengefasst sind. Fragen nach “Bio im Supermarkt”, “Schmeckt Bio wirklich besser?”, Rückverfolgbarkeitssystemen, oder Gesundheitsnutzen von Bioprodukten sind einige der Themen, die von
kompetenten Referenten dargestellt werden.

Der Kongress “WellFood” bietet am Sonntag neue Ansatzpunkte und Ideen für die Ernährungswirtschaft vor dem Hintergrund einer starken Trendbewegung zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden. Dieses Thema
fokussiert auch die neue gemeinsame Studie von BVE
und GFK, die exklusiv zur Anuga vorgestellt wird: Consumers’ Choice 2007 – Wellfood: healthy eating trend drives food markets – gesundes Essen als treibende Kraft in der Ernährungsbranche.

Der Ausser-Haus-Markt ist eine wichtige Zielgruppe der Anuga und ihrer Aussteller – auf das spezielle Informationsbedürfnis der Branche geht das Rahmenprogramm deshalb besonders ein. So lädt das 17.
Forum Systemgastronomie die führenden Kräfte aus
Gastgewerbe, Hotellerie und gastgewerblicher Zulieferindustrie zum Gedankenaustausch ein. Key-Note-Speaker ist Paul Kirchhoff. Veranstalter ist der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband e. V.
(Dehoga).

“Marktplatz Gastronomie” heisst die diesjährige Dehoga-Sonderschau. Sie ist in der Fachmesse Anuga Drinks lokalisiert, zeigt moderne Gasthauskonzepte und bietet darüber hinaus branchenrelevante
Informationen, Kontakte und Gelegenheit zum
Meinungsaustausch. Um “Energiesparen in Hotels und Restaurants” geht es der Energiesparkampagne Gastgewerbe, die in kurzen Vorträgen Potentiale und Best-Practice-Beispiele vorstellt. Die Sonderschau
Visions of Cooking bietet Lösungsvorschläge und
Konzepte für moderne Köche in Gastronomie, Hotelliere und Gemeinschaftsverpflegung (in Halle 7 zwischen Anuga Drinks und Anuga Meat).

Die weiteren Anuga-Sonderschauen sind ebenfalls wichtigen Themen gewidmet. Allen voran die “Innovationsschau Handel” des BVL. Im Rahmen eines modernen Supermarktdesigns stehen aktuelle Fragen der
Branche im Fokus wie z. B. die Kennzeichnung von
Lebensmitteln oder Verfahren zur Vermeidung und Bewältigung von Krisenfällen. U. a. beteiligen sich die Edeka Zentrale, Norma, die Rewe Group sowie der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE).
Die attraktive Schau ist mitten im neuen
Messeboulevard angesiedelt.

Modernes Supermarktdesign: Frische-Demonstration bei CCA in Gossau

Ausserdem werden folgende Sonderschauen präsentiert: Anuga Dairy Forum, Sonderschau Voll-Bio, Anuga Wine Special, WellFood Forum sowie TASTE_07 – die Trendplattform der Anuga. Weitere Veranstaltungen mit internationalem Ansatz sind z. B.:

International Food Standards (IFS Version 5),

der IMAP-Kongress zum Thema “Globale strategische Partnerschaften in der Agrar-
Ernährungswirtschaft”,

das deutsch-türkische Food-Forum,

Sri-Lanka-Workshops, “Indian Tastes 2007”,

“Globale Trends in der Lebensmittelindustrie aus Sicht der Finanzwelt” (Rabobank)

“Bio aus/in/für China”.

Im Vortrag Health & wellness der Mintel Group
am Montag beleuchten die Marktforscher die
Potentiale von Health & Functional Food im internationalen Vergleich.

Anuga über sich selbst

Mit über 6.000 Anbietern aus rd. 100 Ländern ist die Anuga vom 13. bis 17. Oktober das wichtigste Ereignis für die weltweite Food- und Beveragebranche im Jahr 2007. Rd. 160.000 internationale
Fachbesucher aus dem Handel und dem Ausser-Haus-Markt
werden die Gelegenheit nutzen, sich über Produkte, Innovationen, Konzepte und Trends zu informieren, Geschäftskontakte zu pflegen und neue zu knüpfen.


Informationen zur Anuga 2007

13. – 17. Oktober 2007 in Köln

Eintrittskarten-/Kataloge: Tageskarte: Fr. 45.- / Katalog: Fr. 59.-. Mit den Eintrittskarten können Busse, Bahnen und Züge der KVB und des VSR
kostenlos benützt werden.

Informationen und Bestellung bei:

Büro Koelnmesse, Handelskammer Deutschland – Schweiz

Tödistrasse 60, 8002 Zürich

Tel. 044 283 61 11

e-mail: info@koelnmesse.ch

Internet:

www.anuga.de

www.koelnmesse.ch

Weiterlesen: Termin notieren: Anuga 2007