Datum:

Anuga 2007 mit 3% mehr Besuchern

von Foodaktuell Importer


Anuga 2007: 163.000 Fachbesucher aus 175 Ländern

Thailand war Partnerland an der Anugamesse in Köln 2007, die am 17.10.07 zu Ende ging.

Eine überaus positive Bilanz zog die internationale Ernährungswirtschaft zum Abschluss der 29. Anuga in Köln. 163.000 Fachbesucher aus 175 Ländern nutzten die Gelegenheit sich über das
Angebot von 6.607 ausstellenden Unternehmen aus 95
Ländern umfassend zu informieren. Die Besucherzahl stieg damit gegenüber der Vorveranstaltung um ca. drei Prozent (2005: 158.817 Fachbesucher aus 156 Ländern).

Für Wolfgang Kranz, Geschäftsführer der
Koelnmesse, ist vor allem aber die Qualität der
Fachbesucher ein entscheidendes Kriterium für den Erfolg der Anuga: “Neben den Top-Entscheidern und Einkäufern aller deutschen und der meisten ausländischen Handelsketten, waren auch die relevanten
Fachleute und Entscheider aus dem Ausser-Haus-Markt
in Köln. Dementsprechend intensiv und effektiv waren die Gespräche.”

“Auch aus der Sicht des Handels wurden die hohen Erwartungen in die führende Messe für Nahrungsmittel und Getränke voll und ganz erfüllt”, so Dierk Frauen, Präsident des Bundesverbandes des Deutschen
Lebensmittelhandels e.V. (BVL), Berlin: “Nicht
nur innovative Produkte und Handelskonzepte standen im Mittelpunkt, sondern auch wichtige Brancheninitiativen rund um Qualitätssicherung und gesunde Ernährung. Vor allem die starke Präsenz
hochkarätiger Politiker aus dem In- und Ausland unterstrich
die grosse gesellschaftspolitische Bedeutung der Anuga.”

“Die Anuga hat der Branche eine einmalige Chance geboten, Leidenschaft für deutsche Lebensmittel zu zeigen”, unterstrich Jürgen Abraham, Vorsitzender der Bundesvereinigung der Deutschen
Ernährungsindustrie e.V. (BVE). “Die Profilierung der deutschen
Ernährungsindustrie als zuverlässiger, leistungsfähiger Partner im internationalen Food-Business konnte weiter ausgebaut werden. Die Aussteller berichten von guten Kontakten und Abschlüssen,
zunehmend auch aus dem Ausser-Haus-Markt.

Die
Ernährungsindustrie hat die Anuga 2007 auch genutzt, um dem deutschen Lebensmittelhandel ihre Innovationen und neuen Konzepte vorzustellen. Die Preissituation und die Notwendigkeit, der
Öffentlichkeit die Gründe für die moderaten Erhöhungen
darzulegen, standen im Mittelpunkt vieler Gespräche.”

Ingrid Hartges, Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA), betonte die Bedeutung der Anuga 2007 als “einzigartige Ideenbörse und wertvollen Impulsgeber für die
Gastronomie. Sie ist eine unverzichtbare
Kontaktplattform für Erfolgsmacher im Ausser-Haus-Markt.” Mehr als 700 Teilnehmer am “17. Forum Systemgastronomie” bestätigten eindrucksvoll die hohe Anziehungskraft der Messe auf Hoteliers,
Gastronomen und Partner der Branche.

Zehn Fachmessen unter einem Dach

Zum ersten Mal wurde das Anuga-Konzept “10 Fachmessen unter einem Dach” im neuen Messegelände umgesetzt. “Dieser neue Rahmen hat die konsequente Umsetzung des Fachmessekonzepts weiterentwickelt, das
attraktive Ambiente hat der Messe zusätzliche
Impulse verliehen”, so Wolfgang Kranz. “Mit welchem Erfolg dieses Konzept im Markt etabliert werden konnte, belegt gerade die diesjährige Messe. Im Vergleich zur Vorveranstaltung wuchs die
Ausstellerbeteiligung um fünf Prozent, im Hinblick auf die
belegte Fläche um gut sechs Prozent.”

Die klare räumliche Aufteilung der Fachmessen sorgte für eine gute, inhaltliche Orientierung im Gelände. Die erstmals als eigenständige Fachmesse realisierte Anuga Organic erwies sich als grosser
Erfolg, zumal das Thema Bioprodukte auch im
Rahmenprogramm intensiv bearbeitet wurde. U. a. informierte die Sonderschau “Voll Bio” den Handel über die Möglichkeiten, ein umfassendes Bioangebot zu präsentieren.

Mit einem Auslandsanteil von 83 Prozent zeigte sich die Anuga so international wie noch nie. Auch auf der Besucherseite war der Auslandsanteil hoch und lag wie vor zwei Jahren bei etwas über 50
Prozent. Die Fachbesucher reisten aus der ganzen Welt
nach Köln, wobei ein starker Besuch aus Übersee verbucht werden konnte. Aus den USA und Kanada, aus Südamerika und dem Mittleren Osten sind Steigerungen zu verzeichnen. Gewohnt stark war der Besuch
aus Asien, speziell Thailand, Indien, Japan und
China.

Schwerpunkte: Bio, gesunde Produkte und Convenience

Zu den inhaltlichen Schwerpunkten zählten neben Bioprodukten die Trendthemen Health & Functional Food, Wellness-Produkte sowie Convenience. Die Trends wurden sowohl für Abnehmer im Handel als auch im
Ausser-Haus-Markt ausführlich dargestellt.
Zahlreiche Veranstaltungen im Rahmenprogramm bildeten darüber hinaus die aktuelle Marktsituation anhand neuester Marktstudien ab und informierten über die zu erwartenden Potenziale. Dazu gehörten z.B. der Kongress zu Wellness und Health &
Functional Food sowie der Chilled Food Kongress.

Das Partnerland Thailand präsentierte sich mit einer beeindruckenden Demonstration seiner Kompetenz als Lebensmittelproduzent, als Gastgeber und als kulinarischer Trendsetter. Der Thai-Pavillon wurde
am Samstag von Thailands Handelsminister
Krirk-krai Jirapaet feierlich eröffnet.

Anuga-Partnerland 2009: Türkei

Zur kommenden Anuga stellt sich die Türkei als Partnerland vor. “Wir freuen uns ausserordentlich, dass wir mit der Türkei erneut ein Land als Partnerland gewonnen haben, das nicht nur über eine starke
Ernährungsindustrie mit enormen Potential
verfügt, sondern auch kulinarische Einzigartigkeit und Raffinesse bieten kann”, so Wolfgang Kranz. Auch Tahsin Öztiryaki, der
Vizepräsident der Istanbuler Handelskammer, zeigte sich überzeugt davon, dass es der Türkei gelingen werde, sich dem internationalen Markt im Rahmen der Anuga mit ihrem ganzen Leistungsspektrum für
die Ernährungswirtschaft darzustellen.

Die nächste Anuga findet statt vom 10. bis 14. Oktober 2009.

Die Anuga in Zahlen:

An der Anuga 2007 beteiligten sich auf einer Bruttofläche von 304.000 m² 6.607 Anbieter aus 95 Ländern, davon 83 Prozent aus dem Ausland. Darunter befanden sich 976 Aussteller und 122 zusätzlich
vertretene Unternehmen aus Deutschland sowie 5.304
Aussteller und 205 zusätzlich vertretene Unternehmen aus dem Ausland. Zur Anuga 2007 kamen rd. 163.000 Fachbesucher aus 175 Ländern, der Auslandsanteil lag bei über 50 Prozent.

Weiterlesen: Anuga 2007: mehr als die wichtigste Messe