Datum:

Simon Adam heisst der beste Jungkoch

Im 5. Kochwettbewerb von «La Cuisine des Jeunes» kochten gestern in Bern die vier Finalisten um die Wette. Simon Adam vom Luzerner Palace wird Jungkoch des Jahres.

von Foodaktuell Importer

Sieger Simon Adam, 1987, vom Hotel Palace, Luzern. Sein Gericht: «Kalbfleischkreation mit Löwenzahnwein»

Eine Trophäe als Erinnerung an den Karrierestart mit «La Cuisine des Jeunes» und 1500 Franken Preisgeld gab es gestern abend für einen der vier jungen Köche zu gewinnen. Mit Schweizer Kalbsstotzen und dem Motto «La Revue des Alpes» als Vorgabe galt es, sich gegen die Mitbewerber durchzusetzen.

Ort des Geschehens war das Restaurant «La Table de Urs Hauri» in Bern. Die vier Konkurrenten hatten innert zweieinhalb Stunden ihre – ausnahmslos delikat rezeptierten – Kreationen zuzubereiten und anzurichten. Simon Adam wurde den hohen Erwartungen der Jury, der Medien und der Gäste schliesslich am meisten gerecht. Der von der Karriereplattform «La Cuisine des Jeunes» ins Leben gerufene Wettbewerb macht die täglich von neuem anspruchsvolle Situation in der Restaurantküche erlebbar – Leistungsdruck, Konkurrenz und die Hitze des Gefechts sind Fehlerquellen, denen es auszuweichen gilt.

Bewertet wurde wie in den ersten vier Auflagen des national beachteten Wettbewerbs Rezeptierung, Kreativität, Kochtechnik, wirtschaftliches und hygienisches Arbeiten, Mise en place, Service und Gesamteindruck. Für sein Menü « Kalbfleischkreation mit Löwenzahnwein» erhielt Simon Adam schliesslich die Trophäe, das Preisgeld und die Aufmerksamkeit der Schweizer Gastroszene – eins der begehrtesten Güter, das ein Jungkoch sich erkämpfen kann.

«La Cuisine des Jeunes» Kochwettbewerb 2007 im Überblick

Die Finalisten:

Simon Adam, 1987, Hotel Palace, Luzern
Gericht: «Kalbfleischkreation mit Löwenzahnwein»

Julien Criblez, 1985, Auberge de la Couronne, Apples
Gericht: «Mille-feuilles vom Kalb mit Pfifferlingen an Alpenkräuterhonigsauce»

Björn Inniger, 1986, Hotel Saratz, Pontresina
Gericht: «Kreation von Huft und Haxe am Fusse des Wildstrubels»

Ralph Schelling, 1986, Restaurant Kunststuben, Küsnacht
Gericht: «Saveur des Alpes»

Die Jurymitglieder:

Erhard Gall: Jurypräsident, eidg. dipl. Küchenchef und Gastronomie-Fachlehrer, Bern
Pascale Brigger, Jungköchin, Berner Reha Zentrum, Heiligenschwendi
Urs Hauri, Koch und Gastronom, Restaurant La Table de Urs Hauri, Bern
Arno Abächerli-Bauters, Koch und Gastgeber, Auberge de la Croix Blanche, Villarepos FR

Über «La Cuisine des Jeunes»

«La Cuisine des Jeunes» begleitet junge Berufsleute bei ihren ersten Karriereschritten und hilft ihnen, sich in der Branche einen Namen zu machen. Im Zentrum des Angebotes steht nebst dem jährlichen Kochwettbewerb die Website lcdj.ch. Als ideale Austauschplattform für Schweizer Jungköche bietet sie eine Stellenbörse, Infos zur Weiterbildung, Links und vieles mehr. Die Mitgliedschaft ist gratis. «La Cuisine des Jeunes» ist ein Projekt von «Schweizer Fleisch». «Schweizer Fleisch» setzt sich dafür ein, dass junge Köche die Vorteile einheimischer Produkte kennen und täglich in ihrer Küche einsetzen. Dem Gast zuliebe. (Medienmitteilung Proviande)