Datum: Branche:

Messetipp: Tier & Technik 2008

von Foodaktuell Importer


Mit der achten Auflage hat die Tier & Technik der OLMA Messe St. Gallen auf einem umkämpften Markt ihre Nische gefunden. Nur drei Wochen nach der Fromage in Bern vermittelt die Tier&Technik 2008 auf hohem Niveau einen Marktüberblick über die vorgelagerten Stufen der Milch- und Fleischverarbeitung, wie Futtergewinnung, Tierzucht und Tierhaltung.

Ausstellung und Expertengespräche richten sich zunehmend an ein internationales Fachpublikum, dessen Einzugsgebiet mittlerweile weit über die Ostschweiz und den Bodenseeraum hinausgeht. 2007 haben mehr als 27 000 Besucher/innen bei prächtigem Frühlingswetter die Tier&Technik besucht. Dieses Jahr könnten es, etwas schlechteres Wetter vorausgesetzt, wesentlich mehr sein.

Wie Hanspeter Egli, Direktor der OLMA Messen vor der Presse darlegte, will die Tier & Technik nicht mit den grossen, internationalen Fachmesssen für Landtechnik in Konkurrenz treten. Man wird in St. Gallen kaum Neuheiten sehen, die nicht bereits in Paris oder Hannover vorgestellt wurden. Die Stärke liegt viel mehr auf der konsequenten Ausrichtung auf die Milch- und Fleischproduktion in voralpinen Zonen, die damit verbundene Graswirtschaft, den Futterbau und die Nutzung von nachhaltigen Energien.

Sonderschauen und die mit Unterstützung der Forschungsanstalten angebotenen Fachveranstaltungen sind konsequent auf aktuelle Themen ausgerichtet. Bereits das Eröffnungsreferat von Willy Gehriger, Vorsitzender der Geschäftsleitung FENACO zum Thema der Zukunft der Pflanzenenergie in der Schweiz wird am 21.Februar für Kontroversen sorgen. Erneuerbare Energien in der landwirtschaftlichen Produktion stehen ebenso im Fokus von Expertengesprächen wie die Senkung des Ammoniakgehalts und Alternativen zur Ferkelkastration.

Im Mittelpunkt der Tier&Technik 2008 steht das Schweizer Braunvieh als Leistungsrasse. Höhepunkt wird die Bewertung der besten Braunvieh-Kühe durch Thierry Jaton, Quebec, einem der weltweit bekanntesten Preisrichter am Freitag, dem 22.Februar sein. Am gleichen Tag findet die 16. Swiss-Brown Elite-Auktion statt, an der man Sperma und Embryonen aus Hochleistungszuchten ersteigern kann. In seiner eigenen Sprache betonte Heini Stricker, Braunviehzüchter in Mörschwil und Präsident der Interessengemeinschaft, es seien einige „Leckerbissen“ zu erwarten. Beide Veranstaltungen sind öffentlich und im Messeeintritt inbegriffen.

Auch wer keine Tiere züchtet, doch mit Milch, Käse und Fleisch in seinem Beruf zu tun hat oder sich ganz einfach als Konsument/in für die Branche interessiert, sollte sich die Tier&Technik 2008 nicht entgehen lassen. Berater von Genetikunternehmen und Zuchtprogrammen stehen mit Fachinformationen zur Milch- und Fleischqualität aus erster Hand zur Verfügung. Man darf sich von den Fortschritten der Zucht auf Leistung und Tiergesundheit beindrucken lassen und gewinnt einen Überblick über neue wissenschaftliche Erkenntnisse und den raschen technologischen Wandel. Deutlich wird mit dem Wachstum der Messe, weshalb die milch- und fleischproduzierende Landwirtschaft nach schwierigen Jahren optimistisch in die Zukunft investiert. (Text: Dr. David Meili)

Aussteller-Rekord

Die 8. Tier&Technik öffnet ihre Tore vom 21. bis 24. Februar 2008. Mit einer Rekordzahl von rund 330 Ausstellern, die den Fachbesuchern ein umfangreiches Angebot an Neuheiten, Produkten und Dienstleistungen für die moderne Landwirtschaft präsentieren, und einer noch grösseren Ausstellungsfläche als im Vorjahr wird die Tier&Technik 2008 alle bisherigen Durchführungen übertreffen. Ebenfalls punkto Messeangebot wird sich die führende jährlich stattfindende landwirtschaftliche Fachmesse der Schweiz breiter und vielfältiger präsentieren, insbesondere im Segment Landmaschinen und im Bereich erneuerbare Energien.

Im Zentrum der Tierausstellung an der Tier&Technik steht die Milchviehzucht und -haltung. Ein breiter Querschnitt von Tieren verschiedener Rassen und Gattungen zeigt die neusten Entwicklungen in allen wichtigen Bereichen der Nutztierhaltung und Produktionstechnik. Traditioneller Höhepunkt der Tierausstellung ist der hochkarätige Schauwettbewerb des Braunviehs der Internationalen Interessengemeinschaft der Brown Swiss-Züchter IGBS, welcher wiederum mit auserlesenen Zuchttieren aus dem benachbarten Ausland bereichert wird.

Zum dritten Mal wird an der Tier&Technik der Agro-Star Suisse verliehen. Der Preis ist eine Auszeichnung für Persönlichkeiten, welche sich um die Schweizer Landwirtschaft verdient gemacht haben.

Das Angebot im Überblick:
– Nutztierhaltung, Tierzucht
– Hof- und Stalleinrichtungen, Fördermittel
– Landwirtschaftliche Architektur, Stallbau
– Futterernte, Futterkonservierung, Fütterungstechnik
– Milchproduktion, Melktechnik
– Fleischproduktion

Attraktive Tierausstellung mit bedeutungsvollen Vorführungen

Die Verknappung der Lebensmittel und der Bioenergieboom haben nicht nur der Milchproduktion, sondern der Landwirtschaft insgesamt zu einer neuen Dynamik verholfen. Die Milch bleibt das wichtigste Produkt der Schweizer Landwirtschaft. Heute geht es nicht mehr in erster Linie um den Ausstieg aus der Milchkontingentierung. Vielmehr wird mit Mehrmengen gerechnet. Grundlage des Erfolgs der Milchproduktion bleibt die Zucht. Neben der Kostensenkung steht aber in weiter wachsenden Beständen und bei steigenden Leistungen die Optimierung der Produktionstechnik im Zentrum. Zu einer zukunftsgerichteten Strategie gehört ein professionelles Tiermanagement. Die Tier&Technik bietet aus beiden Blickwinkeln, züchterisch wie auch vom Tiermanagement her gesehen, eine hervorragende Informationsmöglichkeit.

Milchvieh, Fleischrassen-Rinder, Schweine, Schafe, Ziegen und Geflügel: An der Tier&Technik 2008 wird erneut ein breiter Querschnitt produktionsrelevanter landwirtschaftlicher Nutztiere verschiedener Rassen und Gattungen ausgestellt. Dank der Teilnahme der Interessengemeinschaft der Brown Swiss-Züchter IGBS und der nationalen Tierzuchtverbände Holstein, Fleckvieh, Jersey und Original Braunvieh sowie weiterer Verbände und Vereine wie SVAMH, St.Galler Ziegenzüchter, OIF Ile de France Suisse und Suisseporcs mit hochkarätigen Tierausstellungen ist die Tier&Technik jedes Jahr sowohl für Züchter als auch für Produzenten ein beliebter und wichtiger Treffpunkt.

Während der Messe (Freitag bis Sonntag) finden im Ring in der Halle 9.0 oder bei den Stallungen verschiedene Tiervorführungen, Rangierungen und Auktionen statt. Zu den beliebten und immer sehr gut besuchten Höhepunkten der Tierausstellung gehören die Ausstellung, die Auktion und der Schauwettbewerb der IG der Brown Swiss-Züchter IGBS. Für diesen Anlass am Freitag, 22. Februar 2008, ab 19 Uhr, werden erneut zahlreiche begeisterte Braunvieh-Fans aus Europa und Übersee in St.Gallen erwartet.

Tier&Technik

8.Internationale Fachmesse für Nutztierhaltung,landwirtschaftliche Produktion, Spezialkulturen und Landtechnik
21. – 24. Februar 2008 in der OLMA Messe, St. Gallen
Internet: www.tierundtechnik.ch