Datum:

Creativ Wettbewerb 2008 von HUG: die Sieger

Peter Epp und Marco Lussi gewinnen Stage in Dubai

von Foodaktuell Importer


Zwei Versicherungs-Köche haben den Creativ Wettbewerb 2008 von HUG gewonnen

Kreation von Peter Epp, Swiss Re Centre for Global Dialogue, Rüschlikon in der Kategorie «Ausgebildete»

Wer fliegt nach Dubai zu einem Stage? Diese Frage wurde letzten Freitag in der randvollen Richemont-
Fachschule geklärt. Über 60 wollten dorthin, 10 schafften den Finaleinzug und zwei
Versicherungs-Köche dürfen nun gehen. Der 5. Creativ Wettbewerb begeisterte durch
unglaubliche Kreationen beider Kategorien. Die Jury unter der Leitung von Chrüter Oski
hatte einen schweren Stand.

Der Gewinn vom 5. Creativ Wettbewerb ist einmalig. Beide Gewinner der Kategorien „Ausgebildete“
und „Auszubildende“ dürfen für 10 Tage ein Stage im World Trade Center Dubai – eines der grössten
Kongresshotels der Welt – machen. Diese unbezahlbare Erfahrung wollten über 60 tüchtige
Rezepteinsender machen. Die Jury durfte aber nur 10 auswählen und diese gaben wirklich alles.

Die
Jury hatte es nicht einfach, so entschieden doch nur wenige Punkte zwischen Sieg und Ehrenplatz.
In beiden Kategorien machten „Versicherungs-Köche“ das Rennen. Die Jury wusste selbstverständlich
nicht, wer die Finalisten sind und wo sie arbeiten. Umso grösser war die Überraschung, als sie
erfuhren, dass beide bei Swiss Re arbeiten, einer der grössten Rückversicherungen der Welt.

Der Sieger
der Ausgebildeten war für die Jury kein Unbekannter, hat Peter Epp doch schon vor zwei Jahren diesen
Wettbewerb gewonnen. Damals noch beim Restaurant Rigiblick, Zürich. Auf die Frage, warum er
wieder teilgenommen hat, antwortete er, dass ihn vor allem der Vorspeise-Teller gereizt hat. Vor zwei
Jahren war das Thema nur Dessert. Sein Auszubildenden Marco Lussi tat es ihm gleich und machte das
Rennen knapp vor Andreas Schmid vom Hotel Seeburg, Luzern. Der Unterschied gaben Nuancen
beim Abschmecken.

Peter Epp verwies Annette Gerber vom Strandhotel Belvédère Spiez auf den 2.
Rang. Die Hotelköchin hatte mit Abstand den besten Dessert-Teller präsentiert, aber im Gesamten lag
Peter Epp mit 813 Punkten zu 791 Punkten hauchdünn vorn.
An der Siegerehrung meinte Walter Boesch, Geschäftsführer Richemont, dass alle gezeigten
Kreationen Spitzensport sei. Die Kreationen sind einmalig. Er suchte nach der Herkunft des Wortes
„Kreation“ und fand zwei mögliche Ansätze im Lateinischen. Sicher war er hingegen, dass HUG mit
der Tartelettes-Produktion ihnen eine „Arbeit“ abgenommen hat und sich Kreative dadurch voll und
ganz auf die Füllung konzentrieren können.

Ähnlich tönte es vom Jury-Präsident Chrüter-Oski. Für ihn
darf Koch nicht einfach einen Job sein sondern einen Beruf resp. Berufung. Nur wer dies so sieht, wird
Erfolg haben. Weiter meinte er, dass Wettbewerbe eine Messung sei und Messungen gibt es immer und
überall. Sei es ein dummer Radarkasten, die Fussball-EM oder bei einem Schönheits-Wettbewerb. Seine
Schlussfolgerung: der Creativ Wettbewerb ist der Schönheits-Wettbewerb der Tartelettes.

Der Creativ Wettbewerb „Tartelettes Phantasia“ hat einmal mehr gezeigt, dass Schweizer Köche,
Pâtissieur, Konditoren und Confiseure extrem kreativ sind und ihr Können auch präsentieren
möchten. Dies ist doch ein Versprechen für die Zukunft. HUG freut sich jedenfalls schon auf die 6.Ausgabe im 2009. Die Siegerrezepte 2008 sind demnächst im Internet auf hug-rezepte.ch abrufbar

Rangliste Ausgebildete
1. Rang Peter Epp Swiss Re Centre for Global Dialogue, Rüschlikon
2. Rang Annette Gerber Strandhotel Belvédère, Spiez
Urkunde Frédéric Jacot Confiserie Moret Christophe, Rolle
Urkunde Ernst Friedrich Knam L’Antica Arte del Dolce, I-Milano
Urkunde Pascal Inauen Hotel Hof Weissbad, Weissbad

Rangliste Auszubildende
1. Rang Marco Lussi Swiss Re Centre for Global Dialogue, Rüschlikon
2. Rang Andreas Schmid Hotel Seeburg, Luzern
Urkunde Pascal Schwarz Hotel Worbenbad, Worben b. Lyss
Urkunde Corinne Gämperle Altersheim Moswies, Mosnang
Urkunde Manuel Hunkeler Wirtshaus zur Sonne, Ballwil

HUG fördert mit dem Creativ Wettbewerb „Tartelettes Phantasia“ das innovative Potenzial von
Köchen, Pâtissiers, Konditoren und Confiseuren gemeinsam mit der Schweizer Gilde etablierter
Köche, CC Angehrn, der Richemont Fachschule und dem Medienpartner Salz & Pfeffer. Die
Wettbewerb-Teilnehmer hatten die Aufgabe einen Vorspeise-Teller und einen Dessert-Teller zu
kreieren.

Die ausgewiesene und kompetente Jury besteht aus:
Oskar Marti „Chrüter Oski“ Inhaber Restaurant Moospinte, Münchenbuchsee
René-F. Maeder Präsident der Schweizerischen Gilde etablierter Köche
René Schmidt Konditorenmeister Fachschule Richemont, Luzern
Karl Knipp Meistervereinigung „Gastronom“ Baden-Württemberg e.V.
Alain Müller Chef de cuisine Institut Hôtelier César Ritz, Le Bouveret
René Keller Restaurantfachmann, HUG AG

(Text und Bild: HUG)