Datum:

Spitzen-Confiseure trainierten bei Läderach

Schweizer Confiseure am World Pastry Team Championship 2008

von Foodaktuell Importer


Schweizer Confiseure am World Pastry Team Championship 2008


Die Schweiz ist dieses Jahr wieder mit einem Team von Spitzen-Confiseuren vertreten am „World Pastry Team Championship 2008“ (WPTC) 31. August und 1. September 2008 im Gaylord Opryland Resort and Convention Center, Nashville, Tennessee (USA):

Giuliano Sargenti, Team-Captain und Leiter Entwicklung Confiseur Läderach AG,

Fabian Rimann, Chef Confiseur Hotel Baur au Lac (Bild)

Elias Läderach, Produktentwickler Confiseur Läderach AG.

Seit ihrer Gründung gehören die alle zwei Jahre in den USA stattfindenden „World Pastry Team Championship“ (WPTC) zu den bedeutendsten und anspruchsvollsten unabhängigen internationalen Confiseur-Meisterschaften. Während des zweitägigen Wettkampfs messen sich 9 Profi-Teams aus der ganzen Welt in ihrem Können. Bewertet werden Kunstfertigkeit, professionelle Teamarbeit sowie Beschaffenheit, Präsentation und Geschmack der Endprodukte. Jedes Team besteht aus drei professionellen Confiseuren (1 Team Captain und 2 Team-Mitglieder). Der jeweilige Team Coach amtet gleichzeitig auch als Mitglied der Jury.

Jedes Jahr zeichnen sich die Meisterschaften durch ein anderes Schwerpunktthema aus. Dies bietet der Jury die Möglichkeit, die Arbeiten in einen vergleichbaren Rahmen zu stellen. Das diesjährige Motto lautet „Imagination“.

Folgende Elemente müssen während des Wettkampfes (13 Std.) hergestellt werden:
• 1 Zucker Show-Stück (mind. 107 cm hoch)
• 1 Pastillage Show-Stück (als Ausstellungsgrundlage für Pâtisserie)
• 1 Schokolade Show-Stück (mind. 107 cm hoch)
• 14 identische Dessertteller
• 3 verschiedene Pralinen (je 14 Stück)
• 3 identische Entremets
• 3 identische Glace-Entremets
• 3 verschiedene Törtchen (1x Frucht, 1x Schokolade, 1x frei nach Wahl; je 15 Stück)

Beurteilungskriterien

• Kunstfertigkeit und technische Leistung (ca. 30% der Gesamtwertung)
• Arbeitseinstellung, Organisation und Hygiene (ca. 30% der Gesamtwertung)
• Degustation (ca. 40% der Gesamtwertung)

Vorbereitung des Schweizer Teams

Konzept und Gestaltung der 3 Show-Stücke stammen von Ewald Notter, Gründer und Direktor von The Notter School of Pastry Arts in Orlando, Florida. Der gebürtige Schweizer gilt als einer der weltbesten Confiseure – für seine Kunsfertigkeit gewann er bereits 15 Goldmedaillien.

Bei der Gestaltung und Entwicklung der Produkte wurde das Team durch Paolo Loraschi (Chef Confiseur, Confiserie al Porto, Locarno), Ralf Wellauer (Kreativ-/Fachberater, Max Felchlin AG, Schwyz) und Rolf Krapf (Chef de Cuisine, Hotel Eden Roc, Ascona) unterstützt.

Dank der finanziellen Unterstützung der Confiseur Läderach AG (Sponsoring der gesamten Vorbereitung u. Ausrüstung) sowie der Max Felchlin AG (Team-Sponsor während der WPTC) ist es dem Schweizer Team erstmals möglich, sich – neben der regulären Arbeit – während Monaten beinahe so professionell auf die WPTC vorzubereiten und unter realen Bedingungen zu trainieren, wie jeweils die Top-Konkurrenz aus den USA, Frankreich und Japan. Nebst diversen individuellen Trainings, bereitet sich das Team mit insgesamt 7 realen Probeläufen auf die Meisterschaften vor. (Text und Bild: Confiseur Läderach)