Datum:

Emmi steigert Umsatz um 7,7%

Emmi erreichte im Geschäftsjahr 2008 einen Nettoumsatz von CHF 2’693 Millionen, was einer Zunahme von 7,7% entspricht. Alle Produktgruppen trugen zum soliden Wachstum bei.

von Foodaktuell Importer


Emminent, ein neuer probiotischer, fruchtiger Powerdrink von Emmi mit Guarana, Taurin und Grüntee-Extrakt.

Im Geschäftsjahr 2008 erreichte Emmi einen Nettoumsatz von CHF 2’693 Millionen oder
ein Umsatzwachstum von 7,7% (Vorjahr CHF 2’501 Millionen). Das organische Wachstum
betrug 6,6%; 6,7% im Heimmarkt Schweiz und 6,2% im Ausland.
In der Schweiz stieg der Nettoumsatz um 8,0% auf CHF 2’067 Millionen (Vorjahr CHF
1’914 Millionen). Zu diesem Zuwachs, der rund zur Hälfte teuerungsbedingt ist, haben alle
Produktgruppen beigetragen.

In den internationalen Märkten erzielte Emmi eine Umsatzsteigerung von 6,6% auf CHF
626 Millionen (Vorjahr CHF 587 Millionen), in Lokalwährung beträgt das internationale
Wachstum 7,7%. Dabei stand eine positive Entwicklung der Markenkonzepte und Spezialitäten
bei den Frischprodukten und beim Käse im Vordergrund, wobei der überwiegende
Teil des Wachstums über Preiserhöhungen erzielt wurde.

Breit abgestütztes Wachstum

Bei den klassischen Molkereiprodukten (Milch, Rahm, Butter) stieg der Umsatz im Geschäftsjahr
2008 um 6,6% auf CHF 804 Millionen (Vorjahr CHF 754 Millionen). Das Wachstum
ist grossmehrheitlich auf Preiserhöhungen aufgrund der höheren Rohstoffpreise und
zum kleineren Teil auf Volumenwachstum zurückzuführen.
Bei den Frischprodukten erzielte Emmi im vergangenen Geschäftsjahr ein Wachstum von
8,2 Prozent auf CHF 581 Millionen (Vorjahr CHF 537 Millionen).

Wachstumstreiber waren
dabei erneut vor allem Erfolgskonzepte wie Emmi Caffè Latte, Emmi Benecol und Aktifit.
Sehr erfreulich entwickelte sich die im Jahr 2007 lancierte Emmi Swiss Linie mit dem Swiss
Müesli und dem Swiss Jogurt, die 2008 vor allem in Deutschland breit eingeführt wurde.
Beim Käse erreichte Emmi 2008 einen Nettoumsatz von CHF 881 Millionen (Vorjahr CHF
820 Millionen), was einem Wachstum von 7,5% entspricht. Emmi konnte sich in der
Schweiz insbesondere beim Naturkäse gut behaupten. International entwickelte sich der
Umsatz mit Käse mit einem Wachstum von 6,2% vorab in den Schlüsselmärkten Deutschland
und USA erfreulich.

Der Emmentaler AOC kam vor allem im wichtigsten Markt Italien
mit Preiserhöhungen mengenmässig stark unter Druck, was zu rückläufigen Exporten
führte. Erfolgreich waren in erster Linie die Markenkonzepte wie Emmi Kaltbach und beim
Sortenkäse vor allem der Le Gruyère AOC aber auch die traditionellen Käsegerichte
Fondue und Raclette.

Mit der Übernahme eines bedeutenden Produktionsauftrag erzielte Emmi trotz hohem
Importdruck beim Frischkäse einen Umsatzzuwachs von 11,6% auf CHF 140 Millionen
(Vorjahr CHF 125 Millionen).

Der Umsatz bei Pulver/Konzentrate stieg 2008 um 2,7% auf CHF 90 Millionen (Vorjahr
CHF 88 Millionen) vorwiegend durch die vermehrten Exporte zur Entlastung des Milchmarkts
im zweiten Halbjahr 2008.

Bei den Übrigen Produkten/Dienstleistungen stieg der Umsatz um 10,7% auf CHF 196
Millionen (Vorjahr CHF 177 Millionen), was auf eine positive Entwicklung im Handelsgeschäft
sowie das Wachstum beim Frischdienst der Mittelland Molkerei zurückzuführen ist.

Fokussierte Marktbearbeitung

Im Zuge der Fokussierung auf den weiteren Ausbau der Schlüsselmärkte hat Emmi entschieden,
die skandinavischen Märkte in Zukunft mit lokalen Partnern weiter zu betreuen.
In der Folge wird die Tochtergesellschaft Emmi Nordic AB in Gävle per Ende Februar 2009
geschlossen.

Stabiler Schweizer Konsum und verlangsamtes Wachstum international
Im Geschäftsjahr 2008 erwartet Emmi, das Ertragsziel von über 2% Reingewinn-Marge
zu erreichen. Für das Jahr 2009 geht Emmi in der Schweiz von einer stabilen Konsumsituation
bei sinkenden Preisen aufgrund der tieferen Rohstoffpreise aus. Im Ausland
rechnet Emmi aufgrund der sinkenden Konsumentenstimmung und möglicher negativer
Währungseffekte mit einer Verlangsamung des internationalen Geschäfts.

Nettoumsatz Emmi Gruppe Geschäftsjahr 2008

Nettoumsatz in TCHF 2008

Schweiz 2’067’152
International 625’519
Konzern 2’692’671

Nettoumsatz nach Produktgruppen in TCHF 2008

Molkereiprodukte 804’092
Frischprodukte 581’229
Käse (Naturkäse/Schmelzkäse) 881’098
Frischkäse 139’692
Pulver/Konzentrate 90’471
Übrige Produkte/Dienstleistungen 196’089
Konzern 2’692’671

Emmi über sich selbst

Emmi ist der grösste Schweizer Milchverarbeiter und eine der innovativsten Premium-Molkereien in Europa. In der Schweiz
fokussiert sich Emmi auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung eines Vollsortiments an Molkerei- und Frischprodukten
sowie auf die Herstellung, die Reifung und den Handel hauptsächlich von Schweizer Käse. Im Ausland konzentriert sich
Emmi mit Markenkonzepten und Spezialitäten auf Märkte in Europa und Nordamerika. Bei den Frischprodukten stehen
Lifestyle-, Convenience- und Gesundheitsprodukte im Vordergrund.

Beim Käse positioniert sich Emmi als das weltweit
führende Unternehmen für Schweizer Käse. Die Kunden von Emmi sind hauptsächlich der Detailhandel, der Bereich Food
Service und die Lebensmittelindustrie. Im Geschäftsjahr 2008 hat Emmi einen Nettoumsatz von CHF 2,7 Milliarden erzielt
und beschäftigte in der Schweiz und im Ausland rund 3’500 Mitarbeitende (auf Vollzeitbasis). (Medienmitteilung Emmi)