Datum:

Praxistransfer in einen Grossbetrieb

Im Modul Betriebsorganisation, -planung und -kontrolle setzen die Lehrer am BBZN Milchwirtschaft in Sursee auf den Praxistransfer in gewerbliche und industrielle Betriebe.

von Alimenta Import

Für die Fachschule 2 wählte das BBZN Sursee zur praxisnahen Veranschaulichung eines industriellen Betriebes die Emmi AG in Dagmersellen. Anfang Januar wurden die Modulteilnehmer und Fachlehrer Armin Wagner von Markus Häfliger, Leiter Emmi-Frischkäse, empfangen. Die Schüler teilten sich auf die Themenbereiche Produktion, Beschaffung, Produktionsplanung, Wartung/Unterhalt und Lagerung/Logistik auf. Jede Gruppe hatte sich vorgängig mit dem Thema auseinandergesetzt, um Fragen an die Verantwortlichen zu richten.

Der Themenbereich Produktion führte etwa in den Kommandoraum, wo genau verfolgt werden konnte, wie die verschiedenen Abläufe koordiniert werden. Die Planung, Regelung und Steuerung der einzelnen Prozessschritte erfordert eine hohe Fachkompetenz, um eine optimale, für den Konsumenten schon selbstverständliche, einwandfreie hohe Qualität zu erhalten.

Komplexe Planung vonnöten
Die Produktionsplanung basiert auf einem komplexen System, das verschiedenen Faktoren unterliegt. Täglich treffen die Zahlen von Lagerbeständen sowie die Abverkäufe vom Vortag ein, die dann ausgewertet werden. Es gilt jedoch noch viele andere Faktoren bei der täglichen Produktionsplanung zu berücksichtigen, so auch das Wetter oder die Ferienzeit. Der Verantwortliche der Produktionsplanung trägt nicht nur eine grosse Verantwortung, sondern braucht auch Fingerspitzengefühl sowie Erfahrungswerte aus dem Produktionsalltag. Dies war eine der Beobachtungen der Fachschüler.

Für die Schüler war es eine wichtige
Erkenntnis, dass die Bereiche Organisation, Planung und Kontrolle in der Praxis nicht isoliert betrachtet werden können, sondern sehr stark ineinandergreifen und aufeinander angewiesen sind. Nur so kann ein optimaler Prozessablauf gewährleistet werden.

Mit dem Besuch in Dagmersellen war es möglich, einen Einblick in einen Grossbetrieb und dessen Organisation zu bekommen, umso mehr, als 90 Prozent der Teilnehmer der diesjährigen Fachschule 2 in einem gewerblichen Betrieb tätig sind. Mit den gewonnenen Erkenntnissen erarbeitete die Klasse ein Dossier, sodass jeder Schüler im Besitz einer kompletten Dokumentation zum besuchten Modul ist. Das Modul dient der Vorbereitung zur eidgenössisch höheren Fachprüfung.

*Der Autor besucht die Fachschule 2 am Berufsbildungszentrum Natur und Ernährung (BBZN) in Sursee.