Datum:

Meningitis-Erreger in Babymilch

Die koreanische Kontrollbehörde findet Meningitis-Erreger in Babymilch aus Frankreich.

von Alimenta Import

Die nationale koreanische Kontrollbehörde von Lebensmitteln hat in einer Lieferung Babymilch der Firma Vitagermine S.A., Frankreich, den schädlichen Keim enterobacter sakazaki nachgewiesen. Dieser Keim kann Durchfall und/oder Meningitis auslösen und auch tödliche Folgen haben. Nach Angaben der Firma Vitagermine wurde diese Milch in einem Fremdlabor untersucht, wie es gesetzlich vorgeschrieben ist, wobei keine solchen Keime gefunden worden waren.
Korea wird jetzt die Kontrolle wiederholen und auch alle zukünftigen Lieferungen derselben Firma genau kontrollieren. Der beanstandete Batch wird zerstört. (cp/bz)

Melaminskandal hat Auswirkungen auf Fonterra

Drastische Strafen im Babymilchskandal in China verhängt