Datum: Branche:

Backwaren-Trends an der FBK

Mehrere Trends der FBK Ende Januar fallen bei zahlreichen Anbietern gleichzeitig auf wie Convenience im Bereich Rohstoffe und Halbfabrikate. Auf der andern Seite nimmt der Trend zur Natürlichkeit zu – so der Trend zu Vorteigen und in Folge davon zu weniger (oder vereinzelt gar keiner) Hefe sowie zu gesunden Zutaten und alten Getreidesorten. Die Konkurrenz unter den Anbietern von Backvormischungen und Spezialmehlen hat weiter zugenommen. Einige Highlights der FBK als Fotoreportage.

von Foodaktuell Importer


Fredy’s lanciert für Biobrote ein Co-Branding mit Dr. A. Vogel. Sie enthalten ausserdem gekeimten Weizen und Herbamaresalz. Fredy Hiestand offeriert den Bäckereien Exklusiv-Verträge. Das Konzept: mit hochwertigen Biobackwaren anspruchsvolle Kunden ansprechen. Sorten: Holzofenbrot, Brötli und Gipfel. Zertifiziert von ProCert.


Im Trend sind Halbfabrikate ohne Ei wie «Sunset Glaze» von Puratos. Diese Glasur enthält Milch statt Ei und ergibt gemäss Angaben der Firma denselben Glanz.




Neu von Margo ist das Globibrot, um Kinder anzusprechen: eine 50% Vormischung mit Joghurt und Calicum-angereichert, bestreut mit Maispops, um auch Cornflakes-Freaks zu überzeugen. Siehe dazu: Globi auch in den Bäckereien. Ebenfalls neu sind die TK-Bagels (thaw and serve) und der Dinkel-Buttergipfel: siehe Neu von Margo: Dinkel-Buttergeipfel. Ein Bestseller ist die Lowtrans-Margarine, die auch als Premiumsorte angeboten wird (100% ungehärtete Fettrohstoffe).


Neuheit am Pistor-Stand: Füllungen von Knorr für Sandwiches und Snacks mit kalter oder warmer Anwendung. Ohne Konservierungsmittel, kühlpflichtig, ungeöffnet 10 Tage haltbar (offen: 3 Tage)




Traiteursaucen von Hero, hergestellt durch Traitafina, eigenen sich für die à la minute Front-Zubereitung von Sandwiches. 16 Sorten stehen zur Wahl, neu ist die Joghurtsauce. Bild: Apfel-Meerrettich-Sauce, pikant, süss-sauer und passend zu Rauchfisch, Siedfleisch oder Grilladen.


Neu von Hochdorf: Moul-Bie-Mehlmischungen für Campaillette-Baguettes in drei Sorten: Française, Dinkel und mit Mohn, Leinsaat, Hirseflocken sowie Sonnenblumenkernen. Mit Trocken-Sauerteig, Sojaschrot, Joghurtpulver, Guarkernmehl und französischem Charme.




Das neue Gewürzbrot von Minofarine (als Mehlmischung) enthält vier Segmente: Senf, Provençekräuter, Tomaten-Chili und Ingwer. Die Gewürze werden als Extrudat beigefügt und sind daher als Partikel sichtbar im fertigen Brot, ohne den Teig zu färben. Auch zu Fondue empfehlenswert.


Dinkel ist weiterhin ein Megatrend. Auch wenn für echte Weizenallergiker diese verwandte Getreidesorte tabu ist gemäss Angaben der Allergiestation im Zürcher Unispital, so hat Dinkel doch noch weitere Verkaufsargumente. Vor allem gilt das Korn als edel und rechtfertigt den Premiumstatus mit höherem Preis. Die Knecht-Mühle bietet als Neuheit reine Mehle oder Mischungen unter der Marke «Dinkel-Urkorn» an.

Weiterlesen: Naturel, ein Brot-Superlabel am Start