Datum:

Lebensmittelforschung hat viel vor

Mit der Gründung der nationalen Plattform «Food for Life» bekommt die Forschungsstrategie der Schweizer Lebensmittelbranche einen neuen Hinter­grund. Die übergreifende Innovationsförderung wird gezielt unterstützt.

von Alimenta Import

Swiss Food Research, die nationale Plattform für Lebensmittelforschung, war in den 13 Monaten ihres Bestehens ausserordentlich aktiv.  Das Geschäftsmodell wurde erstellt, für den Wirtschafts- und Wissenschaftsrat wichtige Vertreter gefunden und die ersten Projekte der Förderagentur für Innovationen des Bundes (KTI) eingereicht. Jetzt lädt das F&E-Konsortium zu zwei öffentlichen Veranstaltungen ein, in denen über einzelne Aktivitäten genauer informiert wird.

Nationale Plattform «Food for Life»
Am Donnerstagnachmittag, 18. Juni 2009,  wird im Kongresszentrum Bea-Expo in Bern die nationale Plattform Food for Life lanciert. Die Schweizer Lebensmittelbranche präsentiert dort ihre Forschungsstrategie 2009 bis 2020, welche als Grundlage für die Innova­tionsförderung auf allen Stufen dienen und die Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft intensivieren wird.
Volkswirtschaftsministerin Doris Leut­hard, Fial-Präsident Rolf Schweiger sowie ­weitere prominente Exponenten aus dem schweizerischen Lebensmittelsektor und der europäischen Technologie-Plattform garan­tieren einen höchst interessanten Nachmit-tag. Die Teilnahme ist kostenlos. Genauere Inf­ormationen finden sich auf der Webseite www.foodresearch.ch unter «Agenda».

16?000 Franken Fördergeld

Zur Förderung des Wissensaustauschs zwischen Hochschulforschern und Produktentwicklern in Unternehmen organisiert die Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften (SATW) alle Jahre ein sogenanntes Transferkolleg. Damit unterstützt sie Erfolg verheissende innovative Projekte in ­einer sehr frühen Phase mit einem Geldbetrag von 16?000 Schweizer Franken und verschafft den Entwicklern die Möglichkeit, ihre Projekte mit Fachkollegen kritisch zu diskutieren und sich von Experten in einer vertrauens­vollen Atmosphäre beraten zu lassen. Im
Jahr 2009 findet das Transferkolleg zum Thema «Food Processing» statt. Weitere Infor­mationen sowie ein Antragsformular sind auf der Webseite der SATW (www.satw.ch/taetigkeiten/projekte/transferkolleg) ersichtlich.

Swiss Food Tec Day

Bereits am 15. Mai 2009 findet in Schlieren der erste Swiss-FoodTec-Day statt. Auch hierzu finden sich weitere Informationen
auf der Webseite www.foodresearch.ch