Datum:

Messe-Tipp: Bio Marché 19.-21.6.2009 in Zofingen

Grösste Schweizer Bio-Messe feiert 10 Jahre

von Foodaktuell Importer


Die historische Altstadt von Zofingen ist vom 19.-21. Juni 2009 erneut Kulisse des Bio Marché, wo die ganze Vielfalt traditioneller und neuer Bio-Produkte gezeigt und verkauft wird. Die Messebesucher dürfen sich auch zum Zehnjährigen auf ein wahres Bio-Schlaraffenland freuen. Doch wie hat die Erfolgsgeschichte des Bio Marché überhaupt begonnen?

Der erste Bio Marché fand Ende August 2000 im Rahmen von IFOAM 2000 (Weltkongress des Weltdachverbandes für biologischen Landbau) statt und war damit gleichzeitig die 3. IFOAM-Bio-Weltausstellung (nach Kopenhagen 1996 und Buenos Aires 1998). Von Anfang an war den Veranstaltern klar, dass Bio-Neukunden nur gewonnen werden, indem Berührungsängste abgebaut und der Kontakt zu Bio in einem grösseren Rahmen hergestellt werden kann.

So ist Bio Marché zwar eine Messe, wurde aber ganz bewusst als Verkaufsmarkt und Festival konzipiert. Das Konzept hat Erfolg: Jährlich rund 150 Aussteller und 35’000 Besucher machen den Bio Marché zur grössten Bio-Messe der Schweiz.

Die Anfänge waren jedoch alles andere als einfach. Dazu Initiantin und Geschäftsführerin Dorothee Stich: «Da wir gleich zur ersten Austragung dem Anspruch einer Bio-Weltausstellung gerecht werden mussten, hatten wir keine Gelegenheit, klein anzufangen und wurden gleich ins kalte Wasser geworfen».

Dies geschah nicht ohne Komplikationen, denn da es nichts Vergleichbares gibt, konnten die Veranstalter nicht einfach irgendetwas aus der Schublade ziehen. Zudem hatten die Initianten anfänglich gegen Widerstände aus verschiedenen Ecken zu kämpfen. «Das hat sich in der Zwischenzeit zum Glück geändert», so Dorothee Stich, «und viele, die anfänglich skeptisch waren, gehören längst zu unseren grössten Fans».

Festival der Sinne

Das Herzstück des Bio Marché ist natürlich der grosse Verkaufsmarkt mit einer unvergleichlichen Vielfalt an Bio-Produkten. Doch Anteil am Erfolg des Bio Marché hat auch das grosse Begleitprogramm. Das Motto der grössten Bio-Messe der Schweiz lautet nicht umsonst «Festival der Sinne». Bio-Festwirtschaften laden zum Geniessen und Schlemmen ein. Bild: Bio-Barbecue aus dem Smoker, d.h. niedergegartes Fleisch im dezenten Heissrauch.


Zahlreiche Live-Konzerte in verschiedensten Stilrichtungen werden das Publikum begeistern. Strassenmusiker, Artisten und Gaukler sorgen mitten im Marktgeschehen für eine besondere Atmosphäre. Das liebevoll betreute Kinderparadies und ein muskelbetriebenes Nostalgie-Karussell garantieren leuchtende Kinderaugen, und der romantische kleine Nutztierzoo ist eine Oase der Entspannung etwas abseits des bunten Marktgeschehens.

Speziell in diesem Jahr erwartet die Besucher ein Gastauftritt der Schweizer Biogärtnereien. Sechs Naturgärtnereien aus verschiedenen Kantonen zeigen auf dem Niklaus-Thut-Platz die grosse Vielfalt des Bio-Gartenbaus. Wie nach den Richtlinien des biologischen Anbaus gegärtnert werden kann, das zeigen die Fachleute der Biogärtnereien live und hautnah!

Öffnungszeiten:

Freitag 19. Juni 2009 14 – 24 Uhr (Markt bis ca. 21 Uhr)

Samstag 20. Juni 2009 10 – 24 Uhr (Markt bis ca. 21 Uhr)

Sonntag 21. Juni 2009 10 – 20 Uhr (Markt bis 18 Uhr)

Der Eintritt zum Bio Marché und zu sämtlichen Angeboten des Kultur- und Rahmenprogramms ist kostenlos. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist optimal und zu empfehlen, denn der Markteingang liegt direkt gegenüber dem Bahnhof Zofingen.

Internet: www.biomarche.ch