Datum:

Daniel Carasso ist tot

Der Gründer des Danone-Imperiums ist gestorben. Der Mann der seinen Übernamen dem 13 Mia. Konzern lieh, starb am Sonntag.

von Alimenta Import

Am Sonntag starb der Gründer und Ehrenpräsident von Danone, Daniel Carasso, in seinem 103. Lebensjahr.
Danone wurde 1919 von Isaac Carasso in Spanien gegründet. Auslöser für die Gründung einer Joghurtproduktion waren die damals in Spanien häufig und besonders bei Kindern auftretenden Magen- Darminfektionen, die durch schlechte Hygieneverhältnisse und das warme Klima in Barcelona zu schweren Krankheiten führte. Dies laut Meldungen von Danone.

Unbekanntes Joghurt
Carasso wusste um die gesundheitlichen Vorzüge des Produktes, genannt Joghurt, das in den Balkanländern und im Mittleren Orient schon seit Abrahams Zeiten bekannt war. Carasso entschloss sich, Joghurt, das in Spanien bisher völlig unbekannt war, auf den Markt zu bringen.

Bild: Le monde

Mit dem Vornamen seines Sohnes Daniel spielend erfand er die Bezeichnung Danone. Isaac Carassos Sohn Daniel wanderte 1929 nach Paris aus, um Danone in Frankreich einzuführen. 1932 baute er die erste Fabrik in Levallois-Perret.

Grösster Joghurthersteller der Welt
Während des 2. Weltkrieges verliess Daniel Carasso Frankreich und gründete in den USA «The Dannon Company», die heute Marktführer im amerikanischen Milchfrischprodukte-Markt ist.
Nach Daniel Carossos Rückkehr im Jahr 1945 erfuhr Danone eine starke Expansion. Weitere Produktionsstätten wurden errichtet und bis 1967 wurde Danone grösster Joghurthersteller der Welt.

Danone in Zahlen (Danone)
Mitarbeiter: 92.000 Mitarbeiter in 120 Ländern

Umsatz: rund 13 Milliarden Euro pro Jahr.

Nr. 1 weltweit bei Milchprodukten

Nr. 1 weltweit bei stillem Mineralwasser

Nr. 2 weltweit bei Keksen und Crackern