Datum:

Pan Gas investiert 68 Millionen

Der Gashersteller PanGas will in Muttenz einen neuen Luftzerleger errichten. Pro Tag sollen 500 to Gas produziert werden.

von Alimenta Import

PanGas hat am 2. Juni auf dem Areal des Spezialchemikalienherstellers Clariant in Muttenz den Spatenstich für die neue Luftzerlegungsanlage gemacht. Bernd Eulitz, PanGas CEO, und Armin Meile, Country President von Clariant, unterstrichen in Ihrem Referat die Wichtigkeit des neuen Luftzerlegers, welcher die Versorgungssicherheit speziell in den chemischen und pharmazeutischen Betrieben erhöhen wird.

Stickstoff, Sauerstoff und Argon
Das Investitionsvolumen dieses Projekts im Dreiländereck Schweiz–Deutschland–Frankreich beträgt 68 Millionen Franken. Neben dieser Produktionsanlage wird PanGas AG auch die Büroräume für den Beratungsstützpunkt Basel erweitern. Die neue Anlage soll mehr als 500 Tonnen verflüssigte Gase wie Stickstoff, Sauerstoff und Argon pro Tag produzieren und Ende 2010 in Betrieb gehen.

PanGas wurde 1909 als «Sauerstoff- & Wasserstoffwerk Luzern A.G.» gegründet. 1984 erfolgte der Namenswechsel in PanGas. Die heutige PanGas AG ist ein gesamtschweizerisch führendes Unternehmen im Bereich technischer und medizinischer Gase. Hauptsitz und ein Werk von PanGas befinden sich in Dagmersellen. PanGas unterhält weitere Werke und Kompetenzzentren in Winterthur, Pratteln, Ecublens und Magadino. Mit 330 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen 2008 einen Umsatz von 185 Mio. Schweizer Franken. PanGas gehört zum Gase- und Engineering-Unternehmen «The Linde Group», welches mit 50’000 Mitarbeitenden in rund 100 Ländern 2008 einen Umsatz von 12.6 Mrd. Euro erzielte. pd/hps