Datum:

Termin notieren: Anuga 2009, weltgrösste Foodmesse

10 Fachmessen unter einem Dach in Köln

von Foodaktuell Importer





Anuga ist die weltgrösste Foodmesse mit Ausstellern aus über hundert Ländern. Partnerland 2009 ist die Türkei, die sich dem Weltmarkt sowohl mit ihrer vielseitigen und leistungsfähigen Ernährungswirtschaft als auch kulinarisch präsentiert.

Die grösste und wichtigste Ernährungsmesse der Welt verzeichnet eine starke Aussteller-Nachfrage in allen Segmenten. Dementsprechend wird die Anuga auch in diesem Jahr erneut über 6.000 Anbieter aus rd. 100 Ländern unter einem grossen Messedach vereinen. Damit erweist sich die Leitmesse, die 2009 zum 30. Mal in Köln stattfindet, als zuverlässige und stabile Informations-, Order- und Networkingplattform für die internationale Lebensmittelsindustrie und ihre Partner aus dem Handel, dem Ausser-Haus-Markt und den New Channels.

Die 10 Anuga-Foodmessen im Überblick:
Anuga Fine Food
Anuga Drinks
Anuga Chilled Food
Anuga Meat
Anuga Frozen Food
Anuga Dairy
Anuga Bread & Bakery and Hot Beverages
Anuga Organic
Anuga CateringTec
Anuga RetailTec

Die Anuga Drinks setzt mit der neuen Präsentationsplattform „Trendforum Drinks“ Zeichen. Dazu gehört auch das „Anuga Wine Special“, das bereits 2007 dem Thema Wein im Rahmen der Anuga eine attraktive und aufmerksamkeitsstarke Bühne bot. Das „Trendforum Drinks“ greift in vier segmentspezifischen Foren die aktuellen und kommenden Trends der internationalen Getränkewirtschaft auf und ermöglicht den Unternehmen der Branche im Rahmen dieser Foren völlig neue Beteiligungs- und Präsentationsmodelle.

Die Anuga FineFood wird sich gewohnt vielseitig und international darstellen. Dafür stehen einerseits die grossen Importeure und Marktführer, die sich beteiligen, andererseits die Vielzahl der kleineren und mittleren Anbieter, die mit ihren Spezialsortimenten in Köln Einkäufer aus der ganzen Welt erreichen.

Als internationale Messeplattform für Bio-Produkte hat sich die Anuga Organic nachhaltig etabliert, sodass sich hier eine vergrösserte Präsentation abzeichnet. Die Anuga Chilled Food wird erneut die Trends des im Handel wie im Ausser-Haus-Markt stark nachgefragten Segments fokussieren.

Auf der Anuga Bread & Bakery (Bild), Hot Beverages zeigen Anbieter aus dem In- und Ausland Innovationen und neue Konzepte dieses Segments, das sowohl im Handel als auch in den gastronomischen Branchen für starke Absatzimpulse sorgt.


Die Fachmessen Anuga RetailTec und Anuga CateringTec ergänzen das umfassende Food- und Beverageangebot um den Bereich Technik und Dienstleistungen.

Mit der Türkei präsentiert sich 2009 eine Nation, die nicht nur für ihre herausragende Küche bekannt ist, sondern auch über eine starke Agrar- und Ernährungswirtschaft verfügt. Im Rahmen der Anuga 2009 wird die Türkei über ihre grosse Produktvielfalt und ihre umfassende Leistungsfähigkeit im Foodbusiness informieren.

Attraktive Sonderschauen, starkes Rahmenprogramm

Zu den Highlights des Rahmenprogramm zählen auch die Sonderschauen Innovationsforum Handel, TASTE_09, Visions of Cooking, Creative Kitchen und der Marktplatz Gastronomie. Mit grosser Spannung wird der Vorabend der Anuga mit dem Anuga Executive Summit und dem Thema„Corporate Social Responsibility“ und hochkarätigen Referenten erwartet. Weitere Veranstaltungen sind die „German Traders’ Night“, die Branchenabende Dairy Unlimited und Frozen Food mit der Verleihung des Golden Ice Crystall 2009, das Finale des Berufswettbewerbs Grips & Co sowie der „Adult Nutrition“-Kongress. Erstmals präsentiert die Anuga 2009 darüber hinaus die „Global Halal Conference“ mit Experten aus der ganzen Welt.

Anuga Foodservice: Produkte und Konzepte

Keine Foodmesse weltweit bietet ein derart breites Angebotsspektrum wie die Anuga, die vom 10. bis 14. Oktober 2009 zum 30. Mal in Köln stattfindet. Rd. 6.000 Anbieter werden erwartet. Annähernd die Hälfte von ihnen führen Produkte für gastronomische Branchen im Angebot; von Tiefkühlkost bis zu Bioprodukten, Getränken, Fleisch und Wurstwaren bis hin zu Gewürzen und Grundnahrungsmitteln, Chilled Food und Milchprodukten. Die übersichtliche Aufgliederung der Anuga in zehn Fachmessen ermöglicht es, das gewünschte Angebotssegment gezielt aufzusuchen.

Mit Hilfe der Anuga-Datenbank ist eine Sortierung des Angebots mit dem Schwerpunkt „Foodservice“ auch für die einzelnen Fachmessen möglich. Fachspezifische Informationen zum Themenkomplex bietet darüber hinaus das Rahmenprogramm der Anuga mit Sonderschauen wie dem „Marktplatz Gastronomie“, „Visions of Cooking“ und „Creative Kitchen“ sowie dem renommierten 19. Forum Systemgastronomie und der neuen Diskussions- und Präsentationsplattform „Trend Forum Drinks“. Alle Informationen fasst der handliche „Foodservice-Guide“ zusammen, der zur Messe zur Verfügung steht.

Als neue Bühne für das Trendthema Getränke, das für die gastronomischen Branchen eine besondere Rolle spielt, führt die Koelnmesse zur Anuga 2009 erstmals das „Trend Forum Drinks“ ein. Als Verknüpfung von Ausstellung und Kongressprogramm bildet das „Trend Forum Drinks“ die wichtigsten Trends der Getränkewirtschaft ab. Den Ausstellern bietet die Plattform interessante Beteiligungs- und Präsentationsmodelle. So findet in diesem Rahmen erneut das „Anuga Wine Special“ statt, das bereits 2007 ein Highlight der Anuga Drinks war.

Hier können sich Winzer und Weinimporteure an der exklusiven Degustationstheke beteiligen und nicht nur Weltmeister-Sommelier Markus Del Monego und seine Fachjury, sondern vor allem auch das Fachpublikum vom Geschmack und Charakter der präsentierten Weine überzeugen. Weitere Segmente des „Trend Forum Drinks“ sind „Spirits & More“, „The International Taste of Beer / German Beer goes international“ sowie „Alkoholfreie Getränke“. Auch hier haben Unternehmen aus der Getränkebranche die Möglichkeit, individuelle Modelle zur Beteiligung an der Anuga im Rahmen der attraktiven Präsentationsflächen und/oder der Rahmenprogrammmodule zu nutzen.

Als zweites neues Feature präsentiert die Anuga erstmals die Sonderschau „Creative Kitchen“, eine Kochshow, die neben Technik für die Gastronomie Produkte der Foodservice-Industrie anschaulich in die laufenden Präsentationen einbindet und einem ausgewählten Publikum somit ermöglicht, sich life und praxisorientiert zu informieren.

Der „Marktplatz Gastronomie“ ist ein „Klassiker“ innerhalb der Anuga und bietet auch in diesem Jahr einen Treffpunkt für deutsche Gastronomen aller Betriebsgrössen in einem ansprechenden Ambiente mit branchenrelevanten Kontakten und Gelegenheit zum Meinungsaustausch. Veranstalter sind die Koelnmesse GmbH in Kooperation mit Dehoga, Deutscher Hotel und Gaststättenverband, Berlin, Deutschland und Dehoga Gastgewerbe NRW.


Die „Visions of Cooking“ rundet das Informationspaket der Anuga für Interessenten und Fachkräfte aus dem Foodservice ab. Diese Sonderschau zeigt auf einer attraktiven Ausstellungsfläche neue Technik für den Ausser-Haus-Markt und liefert damit Entscheidern und Anwendern aus den Bereichen Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung Lösungen und Anwendungsvorschläge, die für die Abläufe in Grossküchen und Grossgastronomie optimieren.

Zu den Top-Ereignissen im Rahmenprogramm zählt ohne Frage das 19. Forum Systemgastronomie, das die führenden Kräfte aus Gastgewerbe, Hotellerie und gastgewerblicher Zulieferindustrie zum Gedankenaustausch einlädt. Veranstalter ist der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband e. V. (Dehoga).

Information, Produkte und Innovationen rund um den Wachstumsmotor „Ausser-Haus-Markt“ bietet vor allem auch die Anuga CateringTec, die Fachmesse für Technik für die Gastronomie und den Ausser-Haus-Markt im Rahmen der Anuga. Wie vor zwei Jahren wird die Anuga CateringTec ein attraktives Produktportfolio für Fachbesucher aus der Gastronomie und der Systemgastronomie, Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung, Catering und New Channels präsentieren. (Text und Bilder: Kölnmesse)

Anuga

in der Messe Köln 10. bis 14. Oktober 2009
Die Ausstellerliste ist im Internet: www.anuga.de täglich aktualisiert einzusehen.

Mit den Eintrittskarten können Busse, Bahnen und Züge der KVB und des VSR kostenlos benützt werden. Informationen und Bestellung bei:
Büro Koelnmesse, Handelskammer Deutschland – Schweiz
Tödistrasse 60, 8002 Zürich
Tel. 044 283 61 11
e-mail: info@koelnmesse.ch