Datum:

Prüfungen für Logistiker aktualisiert

Die Zukunft gehört den Generalisten, denn sie sind als Fach- und Führungskader in der Logistik besonders gefragt. Der Logistikfachverband GS1 Schweiz bietet Interessierten eine reichhaltige Weiterbildungspalette an.

von Alimenta Import

Die GS1 hat sich zum Ziel gesetzt, das vernetzte Denken und Handeln im Logistik-­Gesamtprozess zu fördern. Im Rahmen des vom Bund initiierten Swiss-Supply-Chain-Projektes werden die Prü­fun­gen ab dem Jahr 2011 aktualisiert. Drei verschiedene Lehrgänge können bei der GS1 besucht werden.

Logistikfachmann
Der Logistikfachmann kann als Spezialist die Fach-, Methoden- und Sozialkompetenz in ­allen Bereichen der Wirtschaft einbringen. Er arbeitet auf der Stufe der Sachbearbeiter oder führt ein Team in Produktions- und Handelsbetrieben oder in Logistik-Dienstleistungs­unternehmen. Logistikfachleute sind verant­wort­lich für die reibungslose Versorgung der Kunden, Unternehmen und Konsumenten nach dem Prinzip der sechs R. Das heisst, die richtige Ware, zur richtigen Zeit, am richtigen Ort, in der richtigen Menge, in der richtigen Qualität und zu den richtigen Kosten.

Eidg. diplomierter Logistikleiter
Der Logistikleiter übernimmt im Logistikmanagement Führungs- und Leitungsaufgaben. In Produktions-, Handels- und Dienstleis­tungsbetrieben ist er mit komplexen Aufgaben der inner- und überbetrieblichen Logistik betraut und leitet die Entwicklung, Einführung und Umsetzung von Logistikkonzepten. Er entwickelt integrierte Konzepte und Strategien für den Logistikgesamtprozess wie für Teilprozesse. Logistik­leiter tragen die Verantwortung über die gesamte Supply Chain.

Eidg. diplomierter Logistik-IT-Leiter
Der Logistik-IT-Leiter bildet das Bindeglied zwischen der physischen Logistik und der Informatik. Er kennt die Einsatzmöglichkeiten der Informatikmittel im logistischen Prozess, erarbeitet Strategien, Konzepte und Prozesse im gesamten Logistikbereich und hat sich auf den logistikunterstützenden Informationsfluss spezialisiert. Der Logistik-IT-Leiter trägt die Verantwortung für den Informationsfluss vom Unterlieferanten bis zum (End-)Kunden und gewährleistet die reibungslose Versorgung über die gesamte Supply Chain hinweg.

Projekt Swiss Supply Chain
Im Rahmen des laufenden, vom Bundesamt für Berufsbildung und Technologie (BBT) inizierten Projektes Swiss Supply Chain werden die eidg. Prüfungen ab dem Jahr 2011 in neuer Form und mit angepassten Anforderungen durchgeführt. Dies hat zur Folge, dass der Lehrgang zum/zur eidg. dipl. Logistikleiter/in der GS1 Schweiz generalüberholt und ab Herbst 2010 mit neuer Struktur und mit längerer Dauer starten wird. Programmänderungen sind deshalb ab Herbst 2010 möglich.
Mehr Informationen – auch über mögliche Subventionen der Wohnkantone – sind unter www.gs1.ch erhältlich.