Datum:

Import- und Exportzuwachs von Käse nahezu identisch

Im Juli dieses Jahres stieg die Käseimportmenge im Vergleich zum Vorjahresmonat um 7,3% oder 234 Tonnen, während die Exporte um 7% oder 311,8 Tonnen zunahmen.

von Alimenta Import

Nach wie vor ist die Wachstumsrate der Käseimporte jedoch leicht grösser als diejenigen der -exporte, wie aus der am 26. August 2009 veröffentlichten Marktstatistik der TSM Treuhand hervorgeht. Zwischen Januar und Juli 2009 wurden 25 255 Tonnen importiert. Wird Schmelzkäse nicht berücksichtigt, entspricht dies einem Zuwachs von 5,6% im Vergleich zur Vorjahresperiode. Im gleichen Zeitraum wurden 32 814 Tonnen exportiert, ein Zuwachs von 2,2%.

Im Juli des laufenden Jahres wurden 3678 Tonnen Käse importiert – 7,3% mehr als im Juli 2008 –, während 4748 Tonnen exportiert wurden (+7%).

Bei den Importen legten im Juli Weichkäse (+10%) und Hartkäse (+33%) zu, während Halbhartkäse im Vergleich zum Vorjahresmonat 5,5% einbüsste. Im Gegenzug legte der Halbhartkäse bei den Exporten mit 28% zu, so wie auch Frischkäse inklusive Quark mit ganzen 202% und Sbrinz mit 34,5%. Verlierer in der Exportstatistik des Monats Juli sind Weichkäse (-39%) und Schmelzkäse (-31%). mig