Datum:

Metzger halten sich angesichts der Krise gut

Obwohl das obligate - «Darf's ein bisschen mehr sein» - nicht mehr ziehe, kann der Fleischkonsum im ersten Semester gemäss Fleischfachverband gehalten werden.

von Alimenta Import

Im Vergleich zu anderen Wirtschaftszweigen ist die Stimmung in der Fleischbranche gut. Der Fleischkonsum insgesamt sei zwar gemäss einer Zwischenbilanz des Schweizer Fleisch-Fachverbandes (SFF) in den ersten sechs Monaten eher schleppend verlaufen. Doch Balz Horber meinte anlässlich der Medienorientierung, dass die Branche auch gut ins zweite Semester gestartet sei.
Zwar seien in den Metzgereiläden Zusatzverkäufe schwieriger zu realisieren und die Konsumenten bevorzugen vermehrt Aktionen und preisgünstige Produkte. Geflügel halte sich wie üblich am besten. Auch bei Wurst- und Charcuteriewaren, wo sich der Metzgereibetrieb profilieren könne, geht Balz Horber von einer Zunahme von gegen 5 Prozent aus. hps