Datum:

Kraft Foods strebt Übernahme von Cadbury an

Die US-amerikanische Kraft Foods möchte nicht länger im Schatten von Nestlé stehen und hat Grosses vor. Sie strebt eine fast 17 Milliarden Dollar schwere Übernahme von Cadbury an.

von Alimenta Import

Währenddem legte die britische Aktie im frühen Handel über 30 Prozent zu.
Vor allem auf das internationale Schokoladengeschäft hätte die Fusion gemäss Anlegermagazin Stocks einen erheblichen Einfluss. Gemäss Schätzungen der Zürcher Kantonalbank käme der neue Konzern im Schokoladengeschäft auf einen Marktanteil von rund 16 Prozent und würde damit Mars (15 Prozent) und Nestlé (mit zwölf Prozent) auf die hinteren Podestplätze verweisen.

Noch können sich die Briten nicht für die Elefantenhochzeit begeistern. Möglicherweise könnte Cadbury in die Arme von Nestlé flüchten. Der Schweizer Nahrungsmittelmulti hätte durchaus genügend Mittel, um als weisser Ritter einspringen. Zudem hat sich Nestlé in jüngster Zeit mit Zukäufen eher zurückgehalten. Allerdings bestehen strategische Bedenken für eine allfällige Integration von Cadbury, ist doch Nestlé eher auf Gesundheits- und Premiumsegmente fokussiert; insofern wird sich Nestlé kaum in einen teuren Bieterkampf verwickeln lassen.
Stocks empfiehlt Nestlé-Aktien nach wie vor zum Kauf. So oder so sitze der Schweizer Konzern am längeren Hebel und lasse sich weder von Kraft unter Druck setzen noch von Cadbury zu überstürzten Aktionen hinreissen. pd/hps