Datum:

Nespresso setzt ambitiöse Nachhaltigkeits-Ziele

Qualität, Innovation, Nachhaltigkeit: Blick ins neue Nespressowerk in Avenches

von Foodaktuell Importer


Nespressowerk in Avenches, erbaut in nur 18 Monaten (normale Bauzeit: das Doppelte).

Nespresso präsentiert mit seiner neuen Initiative Ecolaboration™eine Plattform für nachhaltige Innovation, welche drei Hauptziele festlegt, mit denen die Nachhaltigkeitsleistung des Unternehmens bis im Jahre 2013 noch weiter gesteigert wird. Mit Ecolaboration™ wird Nespresso, der weltweite Pionier und Marktführer für portionierten Spitzenkaffee, die gesamte Nachhaltigkeitspolitik des Unternehmens in den Bereichen Kaffee, Kapseln, Maschinen und Geschäftstätigkeit in einem einzigen Programm konsolidieren und weiterführen.

Nespresso lancierte im Juni 2009 im Rahmen einer internationalen Pressekonferenz in Barcelona seine neue Initiative Ecolaboration™, in deren Rahmen sich das Unternehmen verpflichtet, bis 2013 weltweit folgende Ziele in den Bereichen Kaffee, Kapseln- und CO2-Ausstoss zu erreichen:

• Nespresso bezieht 80% seines Kaffees über das einzigartige AAA Sustainable Quality™ Programm sowie von Kaffeefarmern, die von der Rainforest Alliance Certified™ offiziell zugelassen werden.

• Nespresso führt Systeme ein, mit denen sich die Kapazität des Kapselrecyclings weltweit auf 75% verdreifachen lässt.

• Nespresso verringert seinen gesamten CO2-Ausstoss bei der Herstellung jeder einzelnen Tasse Nespresso Kaffee um 20%.




Die Produktion ist weitgehend automatisiert. Aufgabe der wenigen Mitarbeiter ist die Überwachung. Jährlich laufen 2,5 Milliarden Nespressokapseln vom Band.

Folgende Massnahmen sichern den nachhaltigen Erfolg der Nespresso Ecolaboration™ Initiative:

• Etablierung einer Plattform für Partnerschaften mit Geschäftspartnern, Interessenvertretern und Innovatoren, die zur ständigen Verbesserung der Nachhaltigkeit in der Nespresso Wertekette beitragen.

• Im Rahmen eines internationalen Netzwerks erarbeiten wichtige Interessenvertreter, Berater, technische Fachleute, NGOs und Geschäftspartner gemeinsam neue Ideen und Innovationen, die der weiteren Verbesserung der Nachhaltigkeitsleistungen von Nespresso Folge leisten.

• Förderung von Verpflichtungen und Rahmenverträgen im Zeichen von Ecolaboration™ zwischen Nespresso und den wichtigsten Partnern.

“Ecolaboration™ steht dafür, auf welche Weise Nespresso das wichtige Thema Nachhaltigkeit umsetzt, wobei höchste Qualität und ständige Innovation immer einen besonders hohen Stellenwert haben. Ecolaboration™ ist der Rahmen, in dem unsere Beziehungen zu wichtigen Nachhaltigkeitspartnern formalisiert und neue Ecolaboration™-Verträge formuliert werden. Diese Ecolaboration™-Initiativen unterstützen uns bei der Verfolgung unserer Ziele, damit wir uns zu einem wirklich nachhaltigen Unternehmen entwickeln”, erklärt Richard Girardot, Geschäftsleiter von Nespresso.





Nur 1 bis 2% der Kaffee-Welternte genügen den Qualitätsanforderungen von Nespresso. Beste Qualität erreichen nicht grosse und mittlere, sondern Klein- und Kleinstproduzenten. Heute
bezieht Nespresso gut 40% seines Kaffees von Kaffeefarmern, welche im Einklang mit den Regeln der Rainforest Alliance zum Schutz des Tropenwaldes produzieren. Nespresso hat sich verpflichtet, bis 2013 diesen Anteil auf 80% zu verdoppeln.

Nespresso kann im Bezug auf Nachhaltigkeitsprogramme bereits auf zahlreiche Erfolge und gut etablierte Partnerschaften blicken: So wurde im Jahr 2003 gemeinsam mit der Rainforest Alliance das Nespresso AAA Sustainable Quality™ Programm eingeführt. Das Programm trägt das Ziel, landwirtschaftliche Methoden zur Gewährleistung qualitativ hochwertiger Kaffeebohnen und wirtschaftlicher Lebensfähigkeit zu fördern, während gleichzeitig die Umwelt geschont und ein Beitrag zum sozialen Wohlstand der Kaffeebauern und deren Gemeinschaften geleistet wird. Dabei profitieren die am AAA-Programm teilnehmenden Kaffeebauern nicht nur von einer besseren Entlöhnung, sondern erhalten auch die Gewähr, mit Nespresso eine langfristig angelegte Zusammenarbeit eingehen zu können.

Ecolaboration™ wird durch eine Erneuerung der Vereinbarung mit der Rainforest Alliance das AAA Sustainability™ Programm erheblich ausweiten, um das ambitiöse Ziel zu erreichen, 80% des Nespresso Kaffees von Farmern zu beziehen, die im Besitz der Auszeichnung Rainforest Alliance Certification sind. Als Rahmen für Kooperation und Innovation bietet Ecolaboration™ auch die Basis für eine engere Zusammenarbeit mit den wichtigsten Partnern von Nespresso, internationalen Organisationen und NGOs wie der International Finance Corporation und Technoserve sowie länderspezifischen Programmen wie “Peace with Nature” in Costa Rica.

Tensie Whelan, Präsident der Rainforest Alliance, meint dazu: “Nach fünf Jahren der Zusammenarbeit, in denen wir bestrebt waren, den Zusammenhang zwischen nachhaltigem Anbaumanagement und Kaffeequalität nachzuweisen, freuen sich die Rainforest Alliance und unsere Partner-NGOs über den erfolgten Zusammenschluss mit Nespresso und über die Vertiefung und Verbreiterung dieser Beziehung.

Im Rahmen des Ecolaboration-Programms werden wir mit rund 80’000 Kaffeebauern in neun Ländern zusammenarbeiten und ihnen zeigen, wie die hohen Standards beim Umweltschutz sowie in der sozialen und wirtschaftlichen Leistung erfüllt werden können. So werden Kaffeefarmer als auch Nespresso Clubmitglieder gleichermassen vom Kaffee und nachhaltiger Qualität profitieren.”




Mahlkaffee haltbar zu machen war eine der Herausforderungen bei der Entwicklung. Die Hersteller lösen das Problem, indem sie das Kaffeemehl mit Schutzgas in gasdichte Kapseln verpacken: Mahlkaffee erreicht damit auch nach relativ langer Lagerung fast die Qualität von frisch gemahlenem Bohnenkaffee. Teilweise sind Portionen auf ein Jahr Haltbarkeit datiert (Nespresso: sechs Monate). Der Kaffee wird nach dem Mahlen sehr schnell in die Kapseln abgefüllt, so dass die Röstgase erst in der Kapsel entweichen können. Daher stammt die leichte Wölbung.

Nebst den Initiativen, welche Nachhaltigkeitsaspekte fokussieren, sind zwei weitere zentrale Themen Bestandteile des neuen EcolaborationTM Programms:

• Die Initiative AluCycle™ verfolgt das Ziel, weltweit zusätzliche Partner aus den Bereichen Aluminiumgewinnung, Raffinierung, Sammlung sowie Recycling mit der IUCN (International Union for Conservation of Nature) zusammenzubringen, um so die Nachhaltigkeit der Nespresso Aluminiumkapsel weiter zu verbessern.

• Im Rahmen des Netzwerkes VerTech™ werden die Maschinenzulieferer von Nespresso, Techniker und Experten für nachhaltige Technologie zusammen die Nespresso Maschinen der Zukunft entwerfen.

Im Sensoriklabor. Nespresso bildet alle Mitarbeiter in einem 3-monatigen Kurs zu Degustatoren aus. Rund 100 unter ihnen besitzen den «silbernen Löffel» als Grand-Cru-Kaffee-Prüfer. Am schwierigsten ist die Beurteilung des Rohkaffees. In Avenches haben nur 12 Personen diese Qualifikation.

“Ecolaboration™ wird Nespresso, den Kunden und besonders unseren vielen Tausend Kaffeeanbauern in Mittelamerika, Afrika und bald auch in Indien erhebliche Vorteile in den Bereichen Umweltschutz, Soziales und Wirtschaft bringen. Das einzigartige Nespresso Geschäftsmodell versetzt uns in die Lage, die Qualität in jeder Stufe unserer Wertekette zu garantieren und sogar noch zu verbessern. Unsere Geschäftsleitung ist begeistert von Ecolaboration™.

Dieses Programm ist eine weitere Stufe unseres Engagements, in allen Bereichen höchste Qualität zu bieten. Dank Ecolaboration™ können wir nachhaltige Innovationen in jedem Bereich einführen, das Wachstum von Nespresso fördern und unseren nachhaltigen Erfolg auf dem Weg in die Zukunft umsetzen”, freut sich Richard Girardot. Ecolaboration™ bringt die Verpflichtungen von Nespresso im Rahmen der nachhaltigen Entwicklungsstrategie von Nestlé unter der Bezeichnung “Creating Shared Value”.



Kaum gebaut schon zu klein


Die bestehende Produktionshalle bietet Platz für 12 Produktionslinien mit einer totalen Kapazität von 4,8 Milliarden Kapseln pro Jahr. Derzeit läuft die Produktion bei einer Leistung von 2,5 Milliarden Kapseln pro Jahr. Die bestehenden Produktionslinien sind voll ausgelastet, seit Eröffnung der Fabrik kamen laufend neue dazu. Mitte 2010 soll die 4,8 Milliarden Grenze erreicht werden. Die Fabrik in Avenches wird daher sukzessive erweitert. Der geplante Maximalausbau wird eine Kapazität von 8,8 Milliarden Kapseln pro Jahr haben. Die Anlagen sind Eigenkonstruktionen: Nespresso hat sie in Zusammenarbeit mit Maschinenkonstrukteuren entwickelt.. Mit Ausnahme der Verpackungseinrichtungen, welche die üblichen sind, handelt es sich um Prototypen. (GK)

Nestlé Nespresso S.A. über sich selbst

Nestlé Nespresso S.A., der weltweite Pionier und Marktführer im Bereich portionierter Spitzenkaffees, hat Grands-Crus-Kaffees von höchster Qualität am Markt eingeführt, die die Konsumenten sowohl im Komfort des eigenen Heims geniessen können als auch ausser Haus, wie in Luxusrestaurants, Cafés, Hotels und Büros. So entwickelte sich die einzigartige Nespresso Trilogie – eine aussergewöhnliche Kombination aus den besten Grands-Crus-Kaffees der Welt, intelligenten, formschönen Maschinen und einem unvergleichlichen Kunden-Service. Das vollkommene Zusammenspiel dieser drei Elemente wurde als das “perfekte Nespresso Kaffee-Erlebnis” bekannt.

Nestlé Nespresso S.A. hat seinen Hauptsitz in Paudex (VD), beschäftigt mehr als 3.900 MItarbeitende, verkauft seine Produkte in über 50 Ländern direkt an die Kunden und betreibt mehr als 157 renommierte Boutiquen in Metropolen auf der ganzen Welt (Stand Ende 2008). Bereits zum dritten Mal in Folge ist Nestlé Nespresso der am schnellsten wachsende Geschäftsbereich innerhalb des Nestlé-Konzerns und darf sich mit dem begehrten Titel Nestlé-“Milliardenmarke” (billionaire brand) schmücken. Das Unternehmen verzeichnet seit dem Jahr 2000 eine Wachstumsrate von über 30 Prozent und überschritt in 2008 erstmalig die 2 Milliarden Schweizer Franken Jahresumsatz-Marke. Weitere Informationen finden Sie unter www.nespresso.com und www.nespresso-pro.com.

Über Rainforest Alliance

Die Rainforest Alliance arbeitet mit Menschen, deren Lebensunterhalt von ihrem Grund und Boden abhängt, und hilft ihnen dabei, die Art ihres Anbaus, ihrer Ernte und der Aufnahme von Besuchern umzustellen. Die Bemühungen von Rainforest Alliance, verantwortungsbewusst hergestellte Produkte und Dienstleistungen auf dem globalen Markt zu vermarkten, auf dem die Nachfrage nach Nachhaltigkeit ständig zunimmt, werden von grossen, internationalen Konzernen bis hin zu kleinen bodenständigen Firmen auf der ganzen Welt unterstützt. Weitere Informationen finden Sie unter www.rainforest-alliance.org.

Über IUCN

Die IUCN (International Union for Conservation of Nature) ist mit mehr als 1.000 staatlichen und NGO-Mitgliedsorganisationen sowie fast 11.000 freiwilligen Experten in über 160 Ländern die weltweit grösste und älteste globale Umweltschutzorganisation. Die Arbeit der IUCN wird von mehr als 1.000 Mitarbeitenden an 60 Standorten und Hunderten von Partnern unterstützt. Die IUCN ist in den Bereichen biologische Vielfalt, Klimawandel, Energie, menschlicher Lebensunterhalt und Umweltschutzmärkte tätig. Sie fördert Forschungsprojekte, verwaltet Projekte weltweit vor Ort und bringt Regierungen, NGOs, die UNO und Unternehmen bei der Formulierung von Richtlinien, Gesetzen und besten Vorgehensweisen zusammen. www.iucn.org. (Text: Nestlé Nespresso S.A., Marché Suisse, Chemin Messidor 5, 1006 Lausanne. Tel.: 021-796 98 98, Bilder: Gotthard Klingler)

Weiterlesen: Dossier Kaffee