Datum: Branche:

Höhepunkte Foodprodukte der Igeho 2009

Die Stimmung an der Igeho 2009 bei Ausstellern und Besuchern war gut, und viele Neuheiten gab es zu entdecken. Die bekannten Trends zu Vielseitigkeit, Premiumqualität, Convenience und Gesundheit verstärken sich, ebenso die Marketing-Begleitmassnahmen dazu unter dem Motto: Tue Gutes und sprich darüber. Einige Neuheiten, Tipps und Trends als Fotoreportage in mehreren Teilen unterteilt in Food, Küchentechnik und Kaffee (Teil 1)

von Foodaktuell Importer




Traitafina hat den Ex-Mister Schweiz und erfolgreichen Bio-Bauer Renzo Blumenthal für die Werbung engagiert – und auch für die Produktentwicklung. Blumenthal präsentiert die neue gemeinsam entwickelte French-Salatsauce ohne E-Nummern dafür mit Heublumen und als Traitafina-Renzo-Co-Branding.

Die bisherige Hero-Salatsauce wird nun unter der Traitafina-Marke verkauft und mit dem gesunden Rapsöl hergestellt. Traitafina hat mit einer Frischteigwaren-Produktion begonnen: die mehrfarbigen Teigwaren werden roh tagesfrisch angeboten. Und Traitafina hat eine neue Marke kreiert, «Natura Plus» ohne E-Nummern sowie salz- und fettreduziert. Diese vielen Neuheiten waren aber nicht der einzige Grund für den grossen Zulauf, den der Traitafinastand vor allem von jungen Damen verzeichnete: Renzo schenkte allen ein Autogramm und ein Lächeln – oft auch mit einem gemeinsamen Erinnerungsbild.




Für die Igeho hat Pistor das Spirituosen-Sortiment erweitert, das nun weit über 100 Spirituosen bekannter und auserlesener Marken enthält. Der Gastro- und Bäckerei-Lieferant bietet damit eine enorme Vielfalt mit Berühmtheiten wie Cognac Remy Martin XO, Single Malt Whiskey Lagavulin oder Oban, Bündner Röteli und dreissig verschiedene Spirituosen Miniaturen wie Baileys, Geiler Affe oder Funky Frog. Die reichhaltigen Spirituosen-Miniaturen eignen sich für das Barangebot und zum Mixen von Drinks – ohne Verlust und gut kalkulierbar. Notabene: Beim Kauf eines Originalkartons von 6 Flaschen gibt es einen Rabatt von -.80 Fr pro Flasche. Siehe: Neues Spirituosen-Sortiment bei Pistor .

Dass die Besucher sich durch alle 100 Sorten hindurchdegustierten und voll von Lob und Promille singend und tanzend aus dem Pistorstand herauskamen, ist nur ein Gerücht.




Die Frisco-Glace von Nestlé feiert im März 2010 Jahr den 50. Geburtstag: Anno 1960 lancierte Frisco die erste Markenglace in der Schweiz. Und die legendäre Rakete feierte dieses Jahr ihren 40. Geburtstag. Mit dem dreifarbigen Wassereis am Stiel, das aus Anlass der ersten Mondlandung kreiert wurde, wuchsen Generationen von Kindern auf. Das Kultprodukt zähle noch immer zu den erfolgreichsten im Sortiment, sagt Marco Zanchi, Marketing Direktor bei FRISCO: “Jährlich werden in der Schweiz rund acht Millionen Raketen konsumiert”. Es ist vor allem bei Kindern beliebt: farbig, schmackhaft und preiswert. Ferner: Frisco setzt auf Natürlichkeit und Schweizer Rohstoffe: Die EXTRÊME-Cornets bestehen neu dieses Jahr aus Schweizer Rahm und enthalten keine künstlichen Zusatzstoffe. Auch bei der Premiummarke Imperial stellt Frisco die Rezepte auf Clean Label um.


Neu von HUG: Marketingleiter Roger Lütolf präsentiert die neuen TK-Aperosnacks und erntete «ein gutes Echo bei den Kunden, welche auch die Abwechslung schätzen». Die saftigen Apéro-Pizzetten mit Crème fraîche haben einen knusprigen Pizzaboden mit Crème fraîche und Bauernspeck. Ebenfalls neu: Apéro-Chüechli Curry: leicht scharf mit Ananas und Gemüse-Stückchen. Méditerranée-Chüechli aus Oliven, Tomaten und Zucchetti. Vorgebacken zum Fertigbacken – in 10 Minuten servierbereit.




Neu von CCA in Zusammenarbeit mit «Kündig Chäslaube» in Rorschach: themenbezogene Käse-Mischpakete auf Bestellung zusammengestellt mit 6 bis 10 Sorten. Alles sind gereifte genussfertige Rohmilch-Spezialitäten von diversen Provenienzen wie Schweiz, Italien, Frankreich, International oder Sorten wie Ziegen/Schaf-Käse oder Weich-/Dessertkäse. Matthias Kündig (Bild), einer der besten und bekanntesten Käse-Affineure der Schweiz, stellte eine grosse Nachfrage nach den Käseboxen fest.



Am CCA-Stand: Martin Angehrn und Annagret Schlumpf, Leiterin der erfolgreichen kulinarischen CCA-Workshops. Neu öffnen die CCA-Märkte auch am Samstag (bis 12 Uhr). Am Stand von CCA Angehrn hatte auch die Firma Carosoft einen Auftritt. Bei den Präsentationen handelte es sich um die neueste Version der praktischen Kalkulations- und Rezept-Software „Kochtopf 2009“.


Neu von Fredys ist der Biobuttergipfel und Bestseller ist das Holzofenbrot (Bild: sogenannte Wildbrote in wilder Form). Fredy’s beliefert nebst der Gastronomie nun auch Metzgereien.

Fredy’s, die neue Bäckerei von Alfred Hiestand, bearbeitet gezielt Nischen, für die Hiestand AG, seine frühere Firma, zu gross geworden ist und setzt auf Suisse Garantie und und Bio-Knospe Qualität. Nebst der Öko-Zielsetzung mit Bio verfolgt Fredy’s die Ziele Gesundheit (Stichwort: Weizenkeim-Zusatz), Genuss (Stichwort: handwerkliche Herstellung) und Schweizer Wirtschaftsförderung (Stichwort: Schweizer Rohstoffe). Alle Produkte ausser den Laugengebäcken enthalten nur noch maximal 1.8% Salz – ebenfalls ein Schritt in Richtung Gesundheit.




Der Comestibler Marinex spezialisiert sich auf nachhaltige Seafood-Produkte und hat für seinen ersten Igehoauftritt Arne van Grondel (Bild) engagiert, Fischexperte und ehemaliger Foodmaster von Michel Comestibles, der heute in Sardinien mit Frau, Hunden und Internet im Unruhestand lebt. Die Innerschweizer Handelsfirma lanciert unter dem
Markennamen „ANIMARE®“ eine neuartige Premium-Produktelinie für Bio-Crevetten
und -Fische. Neu: Pangasius-Filets aus nachhaltiger Produktion unter dem Label AquaGap. Van Grondel präsentiert hier Albacore-Thunfischfilet, TK, ohne Haut mit MSC-Label aus Alaska sowie Bio-Freshwater Crevetten unter dem Label Naturland, eine Rosenberg-Garnele, roh, weiss, einzelgefroren (IQF) aus Zucht in Indien.




Stedy hat einen neuen Produktionsbetrieb in Weinfelden in Betrieb genommen und produziert drei Viertel der Gewürze und Marinaden selbst.. Bild: Stedy-Mitinhaber Peter Stettler.




Daniel Kneuss, Mitinhaber der Firma KNEUSS Güggeli, präsentiert die neue Güggeli-Gulaschsuppe: im Beutel pasteurisiert, regenerierfertig, mit zartem Fleisch (22% Schenkelfleisch) und leicht scharf. Für die Gastronomie gibt es 1.5 kg Packungen und für den Detailhandel und Takeaway Einzelportionen in mikrowellentauglichen dekorativen Töpfen – eine Verpackung «mit zweitem Leben», geeignet zum Sammeln. Ebenfalls neu: Poulet-Cordonbleu aus Pouletschenkel mit Schmelzkäse und Pouletschinken: 5 Tage haltbar, Zubereitungszeit im Combisteamer 12 Minuten.




Neu von EDNA: TK-Mini-Donuts-Mischkiste mit Choco-, Nuss-, Caramel und Konfettidekor (ungefüllt). Eigenmarke Knusperwelt mit Neuheiten Baguette und Brötchen freigeschoben gebacken. Sie sehen handwerklich und rustikal aus (die Herstellweise ist industriell). Teilgebacken TK zum fertig Backen mit oder ohne Auftauen. Ebenfalls neu: Käsebrezel mit Emmentaler/Gouda mit oder ohne Paprika nach Bayrischer Art. Auftauen und direkt servieren (thaw and serve) oder 2 Min im Ofen auffrischen.

Weiterlesen: Erfolgreiche Igeho 2009