Datum:

Grossbritannien: Strengere Regeln für die Herkunftsbezeichnung

Wer in Grossbritannien die Bezeichnung «britisch» bei der Herkunftskennzeichnung von Schweinefleisch nutzen will, muss künftig strenge Vorgaben einhalten.

von Alimenta Import






Für die Nutzung eines solchen Labels gab das Landwirtschaftsministerium in London Regeln zur freiwilligen Kennzeichnung bekannt. Demnach soll das Fleisch nur als «britisch» gekennzeichnet werden dürfen, wenn die Tiere in Grossbritannien geboren, aufgezogen und geschlachtet wurden. Mit zweideutigen Begrifflichkeiten wie «produziert im Vereinigten Königreich» werde Schluss sein, weil der Ursprung des Fleisches angegeben werden müsse, zitiert Agra-Europe das Agrarministerium. Bis die neuen Regeln in Kraft treten, werden noch einige Woche vergehen. Im Februar 2010 soll die Arbeitsgruppe, die sich auf die neuen Bestimmungen geeinigt hat, abschliessend tagen. Zu diesem Zeitpunkt sollen auch Schweinefleischproduzenten, Verarbeiter und Einzelhändler ebenso wie Gastronomiebetriebe den Kodex unterschreiben können.