Datum:

Weiterbildung mit «Excellence in Food»

Neues ZHAW-Programm für Lebensmittelprofis startet

von Foodaktuell Importer

Die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften bietet zusammen mit der b&f concepts GmbH unter der Dachmarke «foodward» ein neues Weiterbildungsprogramm für Lebensmittelprofis an.




Excellence in Food bietet die Chance für einen vertikalen oder horizontalen Karriereschritt.

Die drei Institute der ZHAW in Wädenswil, das ILGI, Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation, das IFM, Institut für Facility Management und das IUNR, Institut für Umwelt und Natürliche Ressourcen haben zusammen mit der Firma b&f concepts ein Weiterbildungsprogramm entwickelt unter der Dachmarke «foodward». Diese Partnerschaft garantiert eine Vernetzung der Kompetenzen zugunsten der Absolvierenden und eine ganzheitliche praxisnahe Umsetzung.

«foodward» beinhaltet «Excellence in Food», eine berufsbegleitende Weiterbildung für Führungskräfte, Mitarbeitende und Quereinsteigende aus der gesamten Foodbranche. Sie profiliert sich gegenüber anderen Weiterbildungen wie dem Master of Busines Administration MBA durch einen klaren Fokus auf die Lebensmittelbranche.

Um die vielseitigen Herausforderungen zu meistern, die heute an die Lebensmittelbranche gestellt werden, ist die Weiterbildung im Baukasten-System mit Modulen auf drei Themen-Ebenen konzipiert worden. Eine erste Ebene beschäftigt sich mit dem Themenfeld Mensch und Gesellschaft. Hier werden fünf Module angeboten, zum Beispiel „Ernährung und Gesundheit“ und „Soziologie und Kulturgeschichte des Essens“.

Eine zweite Ebene konzentriert sich auf die Wertschöpfungskette „from field to stomach“. Hier stehen sechs Module zur Auswahl, beispielsweise „Food-Rohstoffe“ und „Wettbewerbsfaktor Qualitätslabel“. Die dritte Ebene beschäftigt sich mit den Werkzeugen und bietet wiederum fünf Module an, nebst „Finanzen“ ist dies auch „Supply Chain Management“ oder „Consumer Know How“. Sämtliche Module sind frei kombinierbar, bzw. können einzeln belegt werden.

Insgesamt werden 16 Module zu 5 ECTS-Punkten angeboten (ECTS = European Credit Transfer System). 1 ETCS Punkt entspricht ca. 25 Arbeitsstunden Aufwand für die Studierenden. Jedes Modul kann auch einzeln als Weiterbildungskurs absolviert werden. Teilnehmende, die zwei Module besuchen, schliessen mit einem CAS, Certificate of Advanced Studies (10 ECTS-Punkte) ab, bzw. bei sechs Modulen mit einem DAS, Diploma of Advanced Studies (30 ECTS-Punkte). Der Abschluss zum Master of Advanced Studies (MAS) mit total 60 ECTS-Punkten ist in Planung.

Dazu Dr. Sandra Burri, Weiterbildungsverantwortliche am ILGI und Programmleiterin des neuen Weiterbildungs-Studiengangs: «Man kann sich diese interdisziplinäre und praxisorientierte Weiterbildung durch die freie Wahl der Module massschneidern und sie über mehrere Stufen und Jahre aufbauen. Die erworbenen ECTS-Punkte sind nach Modulabschluss jeweils sechs Jahre gültig». Alle ein bis zwei Jahre werden die Module wiederholt angeboten. Zum Schnuppern eignen sich die Infoveranstaltungen (siehe Kasten).


Der Campus Riedbach der ZHAW befindet sich in einer ehemaligen Industriezone von Wädenswil auf dem Areal der Tuwag Immobilien AG.

Foodward im Überblick

Diese berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an Food-Profis aus Handel, Gastronomie und Produktion. Angesprochen werden Mitarbeitende, die einen Karriereschritt via Erhöhung ihres Fach- und Methodenwissens anstreben. „Excellence in Food“ befähigt Akteure in der Lebensmittelbranche, über Wertschöpfungsgrenzen hinweg zu kommunizieren und Wachstumspotenziale auszuschöpfen.

Mindestanforderung für eine Zulassung zu den Modulen von „Excellence in Food“ ist ein Lehrabschluss und mind. zwei Jahre Berufserfahrung in einem Lebensmittelberuf oder Berufserfahrung in der Lebensmittelbranche bei einem Lehrabschluss in einer anderen Branche. Konkret:

Personen mit Hochschulabschluss (Uni, ETH, FH, HF) werden ohne weitere Anforderungen zugelassen. Personen ohne Hochschulabschuss müssen über einen Berufsabschluss und mind. 2 Jahre Berufserfahrung, oder über eine Matura plus mind. 2 Jahre Berufserfahrung verfügen. Von Vorteil ist es zudem, wenn die KandidatInnen als Kadermitarbeitende in verantwortlicher Position tätig sind und über gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeiten verfügen.

Alle Module sind individuell kombinierbar und werden mit einer Modul-Prüfung abgeschlossen. Wird die Modul-Prüfung mit einer Note von mind. 4.0 bestanden, werden 5 ECTS-Punkte verteilt, bei zwei so abgeschlossenen Modulen wird ein Zertifikat (CAS, Certificate of Advanced Studies; 10 ECTS), bei 6 abgeschlossenen Modulen ein Diplom (DAS, Dipolma of Advanced Studies; 30 ECTS) verliehen. Wer keine Prüfung machen möchte, erhält eine Teilnahmebestätigung ohne ECTS-Punkte.

Das Absolvieren eines Moduls bedeutet ca. 125 Std. Aufwand. Die Hälfte dieses Aufwands wird in “Kontaktlektionen” absolviert (Vorlesungen, Gruppenarbeiten, Diskussionen, Exkursionen, Fallbeispiele etc), die in zwei mal 4-Tages-Blöcken abgehalten werden. Zwischen den Blöcken sind je nach Modul zwei bis sechs Wochen Zeit. Die Kontaktlektionen finden jeweils von Dienstag bis Freitag oder von Mittwoch bis Samstag statt. Die restlichen 8 Tage absolvieren die Studierenden im Selbststudium (Literatur lesen, Schreiben von Berichten oder Fallstudien, etc. und die Vorbereitung auf die Modulschlussprüfung).

Abschluss-Zertifikate und -diplome

WBK Weiterbildungskurs – Absolvieren eines einzelnen Moduls ohne Modulprüfung.
CAS Certificate of Advanced Studies – 10 ECTS
Freie Auswahl von 2 Modulen
Bestehen der Modulprüfungen mit mind. Note 4.0
DAS Diploma of Advanced Studies – 30 ECTS
Freie Auswahl von 6 Modulen
Bestehen der Modulprüfungen mit mind. Note 4.0
(MAS) (Master of Advanced Studies – 60 ECTS)
(Antrag ist geplant)

10 Module, je 2 aus jeder Modulebene
Bestehen der Modulprüfungen mit mind. Note 4.0
MAS-Arbeit – Thema wählbar (vorzugsweise mit Arbeitgeber) oder es wird vergeben – Bewertung mit mind. Note 4.0

Kurs-Termine und -orte: Auf www.foodward.ch/…/termine sind die Durchführungsdaten pro Modul aufgeführt. Kursort: ZHAW Wädenswil. Je nach Modul finden einzelne Tage bei Partnerfirmen statt.

Der Preis pro Modul beträgt CHF 3’500.– und beinhaltet sämtliches Kursmaterial sowie die Verpflegung (Pausen und Mittagessen) während den Kurstagen. Beim Absolvieren von mehreren Modulen gelten rückwirkendende Preisabstufungen: Ab 5. Modul CHF 3’325.–, ab 9. Modul CHF 3’150.–. Details dazu auf www.foodward.ch/…/kosten

Weitere Informationen und Anmeldung
Dr. Sandra Burri, Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation, ZHAW
Tel. +41 58 934 55 47, E-Mail sandra.burri@zhaw.ch,
www.foodward.ch




Die Module der Weiterbildung «Excellence in Food» richten sich an Personen, die Lösungen auf komplexe interdisziplinäre Fragestellungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette Lebensmittel suchen. (Bild: ZHAW Wädenswil)

Module in drei Ebenen

Ebene A

Ernährung und Gesundheit
Vom Krankheits- zum Gesundheitsmarkt

Nachhaltigkeit im Unternehmen
Stakeholder -Strategie, Energiebilanzen und Ökodesign

Geography of Food
Global Foodbusiness vs Famine und Malnutrition

Innovationskultur und Change Management
Mut zur Verantwortung, Veränderung und Erneuerung

Soziologie und Kulturgeschichte des Essens
Die antropologischen und historischen Kontexte des Lebensmittelkonsums

Ebene B

Wettbewerbsfaktor Qualitätslabel
von Natur- und Qualitätsprodukten und Labelsystemen

Verarbeitung und Zubereitung von Lebensmitteln
Übersicht Produktionsmethoden

Konzeption von Foodwelten
Vom Menü bis zum Store

Food-Rohstoffe
Übersicht und Geschichte zur Praxis von heute

Inhalts- und Wirkstoffe
Vorkommen, Funktion und Wirkung

Consumer Interfaces
Übersicht und Merkmale der Schnittstellen hin zum Konsument

Ebene C

Realisation von Foodwelten
Umsetzen in Design, Architektur und Kommunikation

Consumer Know-how
Gesellschaftstrends und Marktforschung

Finanz 1
Finanzkennzahlen, P&L und Investitionen in der Foodbranche

Supply Chain Management
Erfolgsfaktoren und «make or buy»-Entscheidungen

Finanz 2
Bilanzen, M&A und Prozess-Management in der Foodbranche

Infoabende zum Schnuppern

An der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Wädenswil, Campus Reidbach – Einsiedlerstr. 31/33
jeweils 18:30 Uhr – ca. 19:30 Uhr plus anschliessender Apéro
Mi 20. Januar 2010 – Raum RT O37
Mi 3. März 2010 – Raum RT O37
Di 20. April 2010 – Raum RT O37
Teilnahme ist kostenlos – Anmelden unter www.foodward.ch/…/infoabende