Datum:

Saudis wollen die Hälfte an ägyptischem Molkereimarkt

Der saudische Molkereikonzern Almarai plant bis im 2013 einen Anteil von 50 Prozent am ägyptischen Markt zu haben.

von Alimenta Import

Der bevölkerungsreichste Staat der arabischen Welt, Ägypten, ist begehrt. Almarai, die grösste Molkerei des Mittleren Ostens,wolle 100 Millionen ägyptische Pfund (18.3 Mio. Dollar) in die Beyti-Molkerei, die der Konzern letztes Jahr übernommen hat, investieren. Dies wird von laut einer Reuters Meldung, die die Al-Madina-Zeitung zitiert.

Gesamthaft wolle Almarai bis im 2013 ausserhalb der Golf-Region 1.6 Milliarden Dollar investerien. Die Aktivitäten ausserhalb des Golfs tätigt Almarai zusammen in einem Joint-Venture mit Pepsico. Dieses heisst International Dairy und Juice Company (IDJ), wovon Almarai einen 48 Prozent-Anteil hält.

IDJ hat 115 Mio. Dollar bezahlt um den 100-Prozent-Anteil an der ägyptischen Molkerei Beyti zu erhalten. Almarai übernahm schon im Dezember 2008 75 Prozent der jordanischen Molkerei Teeba für 126.4 Millionen Dollar. hps