Datum: Branche:

Tipp: FBK 2011 mit mehreren Wettkämpfen

Die FBK ist die einzige Schweizer Fachmesse für das Bäcker-, Konditoren- und Confiseur-Gewerbe und findet vom 23. bis 27. Januar 2011 in der BEA bern expo in Bern statt. Sie deckt auch die Bereiche Snacks, Take-Away, Kaffeegenuss und Schokoladekunst ab. Nebst der Ausstellung finden drei Wettkämpfe statt: «Swiss Chocolate Masters», der Internationale Leistungswettbewerb der Bäckerjugend und der Wettbewerb für Backkunstwerke «François Wolfisberg»

von Foodaktuell Importer

Vielleicht kann man an der FBK am Stand von «Fredy’s Backwaren» wieder mit dem Gipfelkönig Alfred Hiestand (Bild) persönlich über Gipfel, Bio- und Vollkornbrot philosophieren.

Rund 30’000 Besucher besuchen die FBK mit ihren Wettkämpfen und Sondershows zu den Themen Brot, Konditorei, Confiserie, Schokolade und Kaffee. 2011 feiert die FBK ihre 30. Austragung. Fachbereiche: Backöfen, Bäckereimaschinen, Kühlanlagen, Ladeneinrichtungen, Backmittel und Zutaten, Backmischungen, TK-Produkte, Halb- und Fertigfabrikate, Computer- und Kassensysteme, Verpackungsmaschinen und -material, Dienstleistungsangebote rund um die Administration, Marketingdienstleistungen und Werbeangebote, Kaffezubereitung, Kaffeemaschinen, Convenience Food, Snacks, Take-Away, etc.



Die sechs Finalisten Pilar Riccardi, Mario Inderschmitten, Guillaume Charlet, Claudia Schmid, Pascal Inauen und Samuel Romagné freuen sich auf die Swiss Chocolate Masters.

Erneut finden an der FBK vom 23.–27. Januar 2011 in Bern die «Swiss Chocolate Masters», der «Internationale Berufswettkampf der Bäckerjugend» und der Wettbewerb für Backkunstwerke «François Wolfisberg» statt. Viel Spannung verspricht ausserdem das FBK-Symposium unter dem Titel «Lebensmittelbranche im Glashaus».

An der FBK wird am 23. und 24. Januar 2011 der Schweizer Vertreter an den World Chocolate Masters 2011 ermittelt. Die sechs Finalisten haben sich am 6. Mai in der Chocolate Academy in Zürich als beste von 12 jungen Berufsleuten für den Einzug in den Final des Swiss Chocolate Masters qualifiziert. Sie hatten zwei Sorten Pralinen, je eine Sorte Torte und Patisserie und ein Schaustück zu präsentieren.

Jury-Präsident Urs Steinmann, Thun, attestierte allen Teilnehmenden ein hohes Niveau. Dieses ist gegenüber der letzten Austragung markant angestigen. Trotzdem kristallisierten sich die sechs Besten klar heraus. Der Final wird deshalb die FBK 2011 noch mehr bereichern als bereits 2009. Und damit auch dem Image des ganzen Berufs dienen.

40. Internationaler Leistungswettbewerb der Bäckerjugend

Unter dem Patronat der UIB (Union internationale de la boulangerie) veranstalten der SBKV und die Richemont Fachschule vom 24.–27. Januar 2011 an der FBK den Internationalen Berufswettkampf. Teilnahmeberechtigt sind je zwei Bäcker- Konditor(inn)en aus den teilnehmenden Ländern, die im Jahr 2009 die Lehrabschlussprüfung bestanden haben und nach dem 1. Juli 1987 geboren sind. Nebst der mit Dominic Grossenbacher, Jegenstorf, und Magdalena Keller, Leutmerken, vertretenen Schweiz nehmen Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Holland, Luxemburg, Österreich und Schweden am Wettkampf teil.



Rückblick auf die Jungbäcker-Europameisterschaft 2009, ebenfalls an der FBK: ein Kandidat aus Deutschland knetet und formt den Teig unter den kritischen Blicken eines Jurors.

Die fünf Stunden dauernde praktische Prüfung besteht aus den Produktgruppen Brot, Weizenkleingebäck, Hefesüssteiggebäck, Plundergebäck, Torte oder Schaustück. Als Rohstoffe dürfen Marzipan, Gelée, Füllungen, Basis-Sauerteig, Backmittel und Früchte selber mitgebracht werden. Nebst der Einzelwertung und dem Mannschaftspreis wird ein Kreativitätspreis mit dem Ziel der Förderung der Kreativität vergeben.

5. Wettbewerb für Backkunstwerke «François Wolfisberg»

Der Wettbewerb hat zum Ziel, den künstlerisch veranlagten
Fachleuten des Bäckerhandwerks die Möglichkeit zu geben,
während der FBK 2011 (eine hervorragende Werbeplattform
für das Bäckerhandwerk) Backkunstwerke auszustellen.

Rolf Büttiker, FDP-Ständerat, Präsident des Fleischfachverbandes SFF

An der FBK 2011 findet erstmals ein Symposium statt, die «Bäcker-Arena». Unter Leitung von Claudia Wirz, Inlandkorrespondentin NZZ, referieren am Montag, 24. Januar 2011, von 9.30 bis 11.30 Uhr im Kongressraum der BEA bern expo namhafte Persönlichkeiten zum Thema «Lebensmittelbranche im Glashaus»: Rolf Büttiker, Ständerat, SFF-Präsident. Dr. Roland Charrière, Bundesamt für Gesundheit. Guy Emmenegger, Dachverband Schweizerischer Müller. Klaus Künzli, GastroSuisse. Kaspar Sutter, Präsident SBKV. Franziska Troesch-Schnyder, Konsumentenforum und Hansjörg Walter, Nationalrat, Schweiz. Bauernverband. Kosten: Fr. 50.– inkl. Apéro riche. Veranstalter: Schweizerischer Bäcker-Konditorenmeister-Verband SBKV. Tel. 031 388 14 14. www.fbk-messe.ch und www.fbk-2011.ch (Text: FBK)