Datum:

Hügli schraubt Erwartungen hoch

Hügli kanne eine solide Geschäftsentwicklung vorweisen. Doch auch beim Suppenhersteller ging der Umsatz leicht zurück. Das Segment Industrial Food legte jedoch zu.

von Alimenta Import

Auf den ersten Blick scheint die Umsatzentwicklung wenig spektakulär. Der Umsatz des Herstellers von Suppen, Saucen, Halb- und Fertigprodukten ging 2009 um 2,6 Prozent auf 390,4 Millionen Franken zurück. Der zweite Blick zeigt allerdings, dass ohne Berücksichtigung der Wechselkurseffekte und einer kleineren Akquisition das organische Umsatzplus bei respektablen 3,6 Prozent lag und damit die Markterwartungen übertroffen hat. Das ist umso bemerkenswerter, als bereits die Vergleichsbasis 2008 mit einem Umsatzwachstum von +11,1 Prozent sehr gut war.

Hohe Erwartungen an den Geschäftsabschluss
Das Segment Industrial Foods erweist sich dabei derzeit als grösster Wachstumsträger, mit einem Umsatzplus in Lokalwährung von +11,4 Prozent. Allerdings entwickeln sich auch die anderen Produktsegment erfreulich, so dass das Unternehmen die Erwartungen an den Geschäftsabschluss 2009, der am 15. April vorgelegt wird, nach oben schraubt. Bislang prognostizierte das Unternehmen einen Betriebsgewinn auf Stufe Ebit von zehn Prozent für 2009, neu geht das Unternehmen von über zehn Prozent aus.
Das Anlegermagazin Stocks empfiehlt die Hügli-Aktie als «defensive Aktie» zum Kauf. hps