Datum:

Regal-Preisanschrift wird in 22 Migros-Filialen getestet

Nach Coop will auch Migros auf die Regal-Preisanschrift setzen. Nun startet der Grossverteiler mit den Tests.

von Alimenta Import

Während des Pilotversuches würden sowohl elektronische als auch Papier-Etiketten zum Einsatz kommen. Auf allen Regaletiketten werde nebst der Produktbezeichnung und dem Verkaufspreis auch der Referenzpreis angegeben, also der Preis pro 100 Gramm oder pro 100 Milliliter, schreibt Migros in der heutigen Pressemitteilung.

Die Tests sollen zeigen, ob die Technik einwandfrei funktioniert und ob die Etiketten für die Kundinnen und Kunden gut lesbar und aussagekräftig sind. Die Migros will herausfinden, was noch verbessert werden muss. Die Verkaufspreise werden während der Testphase sowohl auf dem Produkt wie auch am Regal ausgezeichnet.

In folgenden Filialen wird der Test durchgeführt:
Migros Aare – MM Westside, M Zollikofen; Melectronics Westside Migros Basel – MM Drachen-Zentrum (Basel); Do it + Garden Schönthal (Füllinsdorf) Migros Genf – MM Lignon, M Pommier Migros Luzern – MMM Zugerland, M-Partner Adligenswil; Do it + Garden Zugerland Migros Neuenburg/Fribourg – MM Peseux Migros Ostschweiz – MM Gossau/SG, MM Säntispark Migros Tessin – M Minusio Migros Waadt – MM Croset, MM Morges Migros Wallis – MM Martigny Migros Zürich – M Höngg, M Rigiplatz; Melectronics, SportXX, Micasa (alle Bülach Süd)

Auf Grund der in der Testphase gesammelten Resultate werden die Migros-Gremien im Mai 2010 über die definitive Umsetzung (Technik und Zeitplan für die nationale Umstellung) entscheiden. pd/hps