Datum:

Tomatensaft: Das Geheimnis liegt in der Luft

Tomatensaft wird hauptsächlich an Bord von Flugzeugen getrunken. In luftiger Höher unterliegen die Geschmacksnerven einer Täuschung.

von Alimenta Import

Es ist eines der größten Phänomene der Luftfahrt: Die Masse der Passagiere trinkt an Bord Tomatensaft. Und warum? Fluggäste erliegen einer gemeinen Täuschung ihrer Geschmacksnerven, die in der Höhe anders funktionieren als am Boden.

Von den rund 40 Millionen Litern, die der Getränkehandel im Jahr verkauft, wird das meiste in der Luft ausgeschenkt, meldet die Financial Times Deutschland. Alleine Lufthansa -Stewardessen steigt jährlich der Geruch von 1,5 Millionen Liter der roten, dickflüssigen Brühe in die Nasen. Doch Flugangst ist nicht die Hauptursache für das Versagen der Geschmacksnerven.

Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts haben im Auftrag der Lufthansa herausgefunden, dass der Geschmack von Tomatensaft an Land und in der Luft völlig unterschiedlich wahrgenommen wird. Über den Wolken beschrieben Testpersonen die Gemüsenote als angenehm süß, fruchtig und kühlend, wieder auf dem Boden der Genuss-Tatsachen zurückgekehrt, brandmarkten sie das Getränk als «muffelig». hps